• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 19:15 Uhr Zur Diskussion
StartseiteUmwelt und VerbraucherPeking erstickt im Smog14.01.2013

Peking erstickt im Smog

Regierung ruft zweithöchste Alarmstufe aus

Seit Tagen bleibt den Menschen in Peking die Luft weg: Über der chinesischen Hauptstadt hängt die Smogglocke so dicht und tief wie selten zuvor. Jetzt haben die Behörden erstmals Smog-Alarmstufe Orange ausgerufen.

Von Ruth Kirchner

Smog in Chinas Hauptstadt Peking (AP)
Smog in Chinas Hauptstadt Peking (AP)

Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 14. Juni 2013 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk