• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal
StartseiteRock et cetera"Rockpalast"-Erfinder wird 8019.03.2017

Peter Rüchel"Rockpalast"-Erfinder wird 80

Für die "Rockpalast"-Nächte saßen Generationen von Musikfans nachts vor dem Fernseher, um ihre Idole live spielen zu sehen: den irischen Gitarristen Rory Gallagher, The Police, The Who, Prince oder die Red Hot Chili Peppers. Peter Rüchel, Erfinder des Kult-Formates, wurde Anfang März 80 Jahre alt.

Ein Mann mit grauen, schulterlangen Haaren sitzt im Deutschlandfunk-Studio vor einem Mikrofon. (Deutschlandradio/Andrea van der Coelen)
"Rockpalast"-Gründer Peter Rüchel versorgte Menschen, denen "Musik Hauptnahrungsmittel ist". (Deutschlandradio/Andrea van der Coelen)

Peter Rüchel wurde 1937 in Berlin geboren, seit 1968 war er beim Sender Freies Berlin, später beim ZDF tätig, von 1976-86 und dann im 1995 wiederbelebten "Rockpalast" aktiv. 2003 übergab er die Geschäfte an seinen Nachfolger - seine Erinnerungen an sein langes Wirken als Pionier des Livemusik-Fernsehens sind lebendig. Und den "Rockpalast" gibt es bis heute.

Hier finden Sie Musik aus dem WDR-"Rockpalast":

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sieben Tage nachhören.

Die erste Rockpalast-Nacht: Rory Gallagher mit Alan Bangs (M) und Peter Rüchel (r). in der Essener Grugahalle. (WDR/Manfred Becker)Die erste Rockpalast-Nacht am 23.7.1977: Rory Gallagher mit Alan Bangs (M) und Peter Rüchel (r). in der Essener Grugahalle. (WDR/Manfred Becker)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk