• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 


















MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Campus & Karriere

Schüler der Klasse 7c der Heinrich-Hertz-Stadtteilschule in Hamburg nehmen am 24.03.2014 am Unterricht im Fach Mathematik teil. (dpa / Christian Charisius)

Streitgespräch über eine Migrantenquote im KlassenzimmerWegkommen vom Gießkannenprinzip

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat vorgeschlagen, den Anteil von Migranten in Schulklassen zu begrenzen. "Eine Schnapsidee aus der Mottenkiste" nennt das der bildungspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Özcan Mutlu. Heinz-Peter Meidinger vom Deutschen Philologenverband hält einen Anteil von höchstens 35 Prozent an Migrantenkinder in einer Klasse für empfehlenswert. Einig sind sich beide darin, dass mehr Geld für Bildung nach dem Gießkannenprinzip nichts bringt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk