Umwelt und Verbraucher / Archiv /

 

Planung für das Energiesparen

Reaktion auf den Regierungskompromiss zur Energieeffizienzrichtlinie

Von Theo Geers

Auch zum Thema Energieeffizienz gab es einen Regierungskompromiss.
Auch zum Thema Energieeffizienz gab es einen Regierungskompromiss. (picture alliance / dpa)

Im aufgeregt-schrillen Konzert um die Kürzung der Vergütung für den Solarstrom ging sie fast unter: die Einigung der Bundesminister für Wirtschaft und Umwelt übers künftige Energiesparen.

Philipp Rösler hat sich durchgesetzt – die Bundesregierung wird in Brüssel bei der Abstimmung über die geplante Energieeffizienzrichtlinie gegen verbindliche Einsparvorgaben für den Energieverkauf von Strom- und anderen Anbietern stimmen. Reaktionen dazu zusammengefasst.

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Weiterer Beitrag zum Thema:
Mehr Wettbewerb durch weniger Geld - Förderung für Solarstrom wird gekürzt



Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Mehr Wettbewerb durch weniger Geld

 

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Umwelt und Verbraucher

IT-GipfelArbeitnehmerdatenschutz bleibt auf der Strecke

Das Symbol "Neue E-Mail-Nachricht" wird auf einem Computer Monitor angezeigt. 

Wie lange hat mein Mitarbeiter heute gearbeitet? War er während der Arbeitszeit auf Facebook unterwegs? Überwachung am Arbeitsplatz ist mit heutigen Kommunikationssystemen einfach. Deswegen beschäftigt sich der derzeitige IT-Gipfel in Hamburg speziell mit dem Arbeitnehmerschutz. Warum das ein sensibles Feld ist, erklärt IT-Experte Manfred Kloiber.

Urlaub auf dem Bauernhof Höfe bieten Wohnmobil-Stellplätze an

Studie zur Windenergie 20 Prozent des globalen Strombedarfs decken