Politik

Wenn Wichtiges in den Medien fehltDie "Vergessenen Nachrichten 2018"

Ein Contergangeschädigter benutzt Radierstifte, um mit der Tastatur seines Computers zu arbeiten. (dpa - Report)

Warum ist in den Medien viel von Inklusion die Rede, wenn es um Schulen geht, selten aber in Sachen Arbeitswelt? Wird der eigene Weg Portugals aus der Finanzkrise totgeschwiegen? Und wieso eigentlich wird über einen Hurrikan in den USA viel mehr berichtet als über Naturkatastrophen in Asien? Dies sind drei der Fragen, die unsere Liste der "Vergessenen Nachrichten des Jahres 2018" aufwirft.Nachrichten-Blogs: Aus der Nachrichtenredaktion | 19.02.2018 | 10:30 Uhr Beitrag hören

Terror auf den PhilippinenDer lange Arm des IS auf Mindanao

Elitesoldaten der philippinischen Armee ziehen durch Stadtviertel von Marawi, der wichtigsten muslimischen Stadt im überwiegend katholischen Philippinen (AFP/Noel Celis)

Auf Mindanao, einer der südlichsten Insel der Philippinen, leben rund 15 Millionen Muslime. Schon lange fühlen sie sich gegenüber der katholischen Mehrheit benachteiligt und kämpfen für mehr Autonomie. Doch das ist nur ein Grund, warum die Terrororganisation "Islamischer Staat" auf den Philippinen zunehmend an Bedeutung gewinnt.Hintergrund | 17.02.2018 | 18:40 Uhr Beitrag hören

Münchner SicherheitskonferenzAppelle für mehr Europa

Ursula von der Leyen (CDU), Bundesverteidigungsministerin, spricht am 16.02.2018 auf der 54. Münchner Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof. (dpa / Andreas Gebert)

Zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz forderten die beiden Verteidigungsministerinnen aus Deutschland und Frankreich eine Stärkung der europäischen Sicherheitspolitik. Auch eine Permanente Strukturierte Zusammenarbeit (PESCO) für die EU-Außenpolitik kam zur Sprache. Doch die könnte neue Probleme mit sich bringen.Informationen am Morgen | 17.02.2018 | 06:10 Uhr Beitrag hören

Mehr anzeigen

Empfehlungen