Tag für Tag / Archiv /

 

Pontifikats-Ende mit Paukenschlag

Der Rücktritt Papst Benedikts XVI. und die Folgen für die katholische Kirche

Papst Benedikt XVI. auf einer Aufnahme aus Berlin.
Papst Benedikt XVI. auf einer Aufnahme aus Berlin. (dpa / picture alliance / Hannibal Hanschke)

Welche Folgen hat der angekündigte Rücktritt des Papstes für die katholische Kirche? Darüber diskutiert "Tag für Tag" mit Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur der christlichen Zeitschrift "Publik Forum", Professor Michael Rutz, lange Jahre Chefredakteur des "Rheinischer Merkur" sowie Thomas Migge, Deutschlandradio-Kulturkorrespondent in Rom.

Das gesamte Gespräch können Sie bis mindestens 12. Juli 2013 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Themenseite: Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Tag für Tag

Konflikt im Weltkulturerbe CordobaMoschee oder Kathedrale?

Die Mezquita-Kathedrale in der andalusischen Stadt Cordoba

Die andalusische Stadt Córdoba lebt von ihrem maurischen Erbe. Die einstige Moschee gehört weltweit zu den größten Sakralbauten. Nach der Eroberung der Stadt durch die Spanier wurde eine Kirche eingebaut. Damit vereint das Bauwerk maurische und christliche Kultur, was besonders in Zeiten wachsender Kirchenkritik und islamistischer Bedrohung zu Konflikten führt.

Homosexuelle MuslimeGlaube ohne Selbstverleugnung

Ein pakistanischer Muslim liest den Koran während des Fastenmonats Ramadan in Peshawar.

Muslimisch und homosexuell - Muhsin Hendricks sieht das nicht als Widerspruch. Der Imam stammt aus einer tiefreligiösen muslimischen Familie und hat in Pakistan islamische Theologie studiert. In seinem Heimatland Südafrika lebt er offen in einer homosexuellen Partnerschaft.

NorwegenKirche sucht ein neues Image

Norwegens größte Stabkirche in Heddal. Eine Kirche mit drei Türmen aus Holz.

Seit 1536 war die evangelisch-lutherische Konfession Staatsreligion in Norwegen. Durch eine Verfassungsänderung im Jahr 2012 wurde die Staatskirche aufgehoben und die Kirchenaufsicht fiel weg. In ihrem Ablösungsprozess vom Staat will die Kirche nun auch ihren Ruf als Moralbehörde loswerden.