• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
StartseitePräsidentenwahl in Frankreich 2017
Frankreich Präsidentenwahl 2017

In der Stichwahl am 7. Mai hat Newcomer Emmanuel Macron die Präsidentenwahl in Frankreich gewonnen und die rechtsextreme Marine Le Pen aus dem Feld geschlagen. Doch nach dem Wahlkampf ist vor dem Wahlkampf: Denn um seine Pläne umzusetzen, ist ein Präsident Macron auf die Unterstützung der Nationalversammlung angewiesen, die im Juni gewählt wird.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (r, SPD) und Emmanuel Macron stehen im Auswärtigen Amt in Berlin nach einem Pressestatement nebeneinander. (dpa / picture alliance)

Deutsch-französische Wirtschaftspolitik"Deutschland muss mehr investieren"

Deutschland benötige mehr Wachstum - das sei in deutschem wie im europäischen Interesse, sagte Guntram Wolff vom Bruegel-Institut im DLF. Um das zu erreichen müssten Unternehmen mehr investieren. Anreize versuche SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz mit der von ihm umrissenen Investitionsoffensive zu setzen. Auch der Vorstoß von Emmanuel Macron zur besseren Verzahnung des Banken- und Finanzbereichs auf EU-Ebene sei richtig.

Weitere Beiträge

Nationalstraße 7 - Multimedia

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk