• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 14:05 Uhr Campus & Karriere
StartseiteProgrammtipps

Schwedische Prog Metal-Band OpethÜber 25 und stets wandelbar

Seit mehr als 25 Jahren überrascht die schwedische Band Opeth ihre Fans: Mal spielen sie Death-, mal Progressive Metal, dann wieder eher Rock. Mastermind Mikael Akerfeldt fordert die Fans, indem seine Band eine breite klangliche Palette aus düsteren, komplex komponierten Songs anbietet. Und dennoch ist Opeth sehr erfolgreich.

Rock et cetera | 25.03.2017 | 15:05 Uhr
Haben wir das Streiten verlent? Thea Dorn (r.) und Daniel-Pascal Zorn treffen bei "Streitkultur" aufeinander (Deutschlandradio / Daniel-Pascal Zorn / Manfred Hilling)

Dorn gegen ZornHaben wir das Streiten verlernt?

Es gibt ein Problem mit der Streitkultur im Land - darin sind sich die Schriftstellerin Thea Dorn und der Philosoph Daniel-Pascal Zorn zunächst einig. Dann aber entbrennt schon in der ersten Ausgabe der neuen DLF-Sendung "Streitkultur" eine Kontroverse: Ist der vernünftige öffentliche Diskurs nur schöne Fiktion und Spiegelfechterei?

Streitkultur | 25.03.2017 | 17:05 Uhr
Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein). (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Die Lange Nacht vom LoslassenDieser Paragraph Hoffnung

Manche Familienkonflikte sind nicht lösbar, das Leben geht trotzdem weiter. In der Langen Nacht erzählen Menschen vom Loslassen, vom Verlassen der Familie. Das sind schmerzhafte und anstrengende Prozesse. Danach allerdings winkt die Freiheit, man selbst zu sein und die Chance, radikal künstlerisch zu arbeiten.

Lange Nacht | 25.03.2017 | 23:05 Uhr
Anhänger der Bürgerinitiative "Pulse of Europe" demonstrieren am 19.03.2017 auf dem Gendarmenmarkt in Berlin für die europäische Idee.  (dpa)

Geschichten aus Deutschland und EuropaWas uns ausmacht

Der Journalist und Publizist Christoph Dieckmann und der Politikwissenschaftler Andre Wilkens, beide in der DDR geboren, beschäftigen sich in ihren neuen Büchern mit unseren historisch-kulturellen Wurzeln angesichts großer Umbrüche und Verwerfungen in Europa.

Büchermarkt | 26.03.2017 | 16:10 Uhr
Model eines DNA-Moleküls (imago/Westend61)

AusleseÜberschätzte Gene: Was unser Erbgut wirklich verrät

Als Wissenschaftler 2001 verkündeten, sie hätten das menschliche Erbgut entschlüsselt, sorgte das weltweit für Schlagzeilen. Experten sprachen von der Mondlandung der Biologie, andere schwärmten: "Jetzt lernen wir die Sprache, in der Gott das Leben schuf." Doch die hehren Hoffnungen wurden enttäuscht. Die revolutionären Durchbrüche in der Medizin, die Bioforscher damals in Aussicht stellten, sind ausgeblieben.

Wissenschaft im Brennpunkt | 26.03.2017 | 16:30 Uhr
Das Logo von Audi mit seinen Kreisen auf der Frontschürze eines roten Autos. (dpa)

"Ein Auto, in dem man überlebt"Wenn Dichter Werbung machen

Schriftsteller, die Werbetexte schreiben, gibt es viele. Die Dunkelziffer ist hoch. Es gab sie schon, bevor die Welt dem Konsumrausch verfiel. Im späten 19. Jahrhundert stand Frank Wedekind im Dienst von Julius Maggi und dichtete Werbung für dessen Suppen.

Freistil | 26.03.2017 | 20:05 Uhr
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk