• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:55 Uhr Verbrauchertipp
StartseiteProgrammtipps

Koran erklärtEin Beitrag zur Aufklärung

Am 6. März 2015 startete der Deutschlandfunk die Sendereihe "Koran erklärt": Islamische Theologen und Islamwissenschaftler erläutern jeden Freitag Verse aus dem Koran. Sie leisten damit einen Beitrag gegen Unkenntnis und Vorurteile, denn sie ordnen historisch ein, was im Koran vielleicht fremd erscheint. 84 dieser Texte werden nun im Suhrkamp Verlag in einem Buch veröffentlicht. Wer soll das Buch lesen?

Zur Diskussion | 26.04.2017 | 19:15 Uhr
Konzertbesucher sitzen im Kreuzgang der Kathedrale von Girona. FOTO: PERE DURAN

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa"Nits de Clàssica" in Girona

Es ist eines der bedeutendsten Musikfeste Spaniens: Das "Festival der Nächte der Klassischen Musik" im Nordosten von Katalonien wurde 2012 ins Leben gerufen und dauert rund drei Wochen lang. Dabei ist der Begriff weit gefasst und es gastieren dort auch viele renommierte Künstler aus dem Bereich der Alten Musik.

Spielweisen | 26.04.2017 | 22:05 Uhr
Auf einem iPhone werden im E-Mail Posteingang 3.250 ungelesene E-Mails angezeigt (dpa-Zentralbild / Arno Burgi)

Digital entspannenStress durch E-Mail, Facebook, WhatsApp & Co vermeiden

Eigentlich sollten digitale Dienste wie E-Mail, WhatsApp und Social-Media-Angebote wie Facebook und Twitter das Leben leichter machen. Doch viele Menschen fühlen sich überfordert: Am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub genügt oft schon ein kurzer Blick auf den E-Mail-Posteingang - und die Erholung der letzten zwei Urlaubswochen ist dahin.

Marktplatz | 27.04.2017 | 10:10 Uhr
Lichteffekte in bunten Farben (  picture-alliance/ dpa / Felix Hörhager)

Der schönste RauschZum Phänomen des "Flow" im Jazz

Momente des "Flow" entstehen in der Regel weniger im Studio als auf der Bühne und werden in den besten Fällen zu einem Gemeinschaftserlebnis von Musikern und Publikum. Manchmal dauern jene Momente gerade einmal wenige Sekunden, oft tauchen sie nur wenige Male im Jahr auf. Dafür aber sind sie von berauschender Intensität, psychisch und physisch erlebbar.

JazzFacts | 27.04.2017 | 21:05 Uhr
Ein Davidstern über einer Synagoge (Picture Alliance / dpa / Jan Woitas)

IdentitätsentstehungPlötzlich Jüdin

Lange Zeit spielte es für Johanna keine besondere Rolle, jüdische Wurzeln zu haben. In Polen geboren, in Berlin aufgewachsen, Agnostikerin, Punkt. Da war zwar die Freude, als die Mutter den verschütteten Nachnamen rausholte: Rubinroth - ein Name, der sogar Finanzbeamten ein Lächeln abzugewinnen vermag. Aber irgendwann dämmerte ihr, dass da mehr ist.

Das Feature | 28.04.2017 | 20:10 Uhr
Stasi-Akten in der Außenstelle Rostock des BStU  (picture alliance / dpa / Foto: Bernd Wüstneck/ZB)

MitternachtskrimiDoberschütz und der Krieg der Generäle

In den letzten Jahren der DDR arbeitet Frank Doberschütz offiziell in der Garderobe der Staatsbibliothek in Ostberlin, inoffiziell aber als Privatdetektiv. Zehn Jahre nach dem Abbruch seines Kriminalistik-Studiums steht auf einmal seine damalige Bekannte Barbara Fischer vor Doberschütz‘ Tür, inzwischen Offizier der Staatssicherheit.

Hörspiel | 29.04.2017 | 00:05 Uhr
Weitere Sendungen
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk