Sonntag, 22.04.2018
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteProgrammtipps
Die Cellistin Marie-Elisabeth Hecker ist im Halbporträt zu sehen, mit lächelndem Blick, die Arme aufs Cello gelehnt. (Harald Hoffmann)

Elgars SpätwerkeFunkensprühender Elan

Die junge Cellistin Marie-Elisabeth Hecker hat unter anderem das beeindruckende Cellokonzert von Edward Elgar auf CD aufgenommen. Sie setzt die Wucht und Emotionalität des Soloparts erstaunlich leichtfüßig um, leider fehlt es dem begleitenden Antwerp Symphony Orchestra an klanglicher Präsenz.

Die neue Platte | 22.04.2018 | 09:10 Uhr
Ds Bild zeigt den deutsch-französischen Grünen-Politiker und früheren Europaparlamentarier Daniel Cohn-Bendit auf einer Konferenz in Paris am 15. April 2016. Er sitzt hiter einem Mikrofon und gestikuliert mit beiden Händen. (AFP / Bertrand Guay)

Vom Mythos zum Ereignis (2/2)Was aus dem Mai 1968 für heute folgt

Die Revolte um 1968 war ein transnationales (Medien-)Ereignis und sie hat eine Menge unbeabsichtigter und unerwarteter Folgen gezeitigt. Statt dem Sozialismus zum Durchbruch zu verhelfen, stießen die Proteste und Bewegungen einen Liberalisierungs- und Modernisierungsschub der Gesellschaft in allen Lebensbereichen an.

Essay und Diskurs | 22.04.2018 | 09:30 Uhr
Die deutsch-amerikanische Autorin Deborah Feldman. (imago / Metodi Popow)

Musik und Fragen zur PersonDie Schriftstellerin Deborah Feldman

"Unorthodox" - so heißt ihr millionenfach verkauftes Buch, und so lebt die gebürtige Amerikanerin Deborah Feldman inzwischen in Berlin. Geboren 1986, wuchs Deborah Feldman in einem ultraorthodoxen jüdischen Umfeld in New York auf. Ihre Familie waren sogenannte Satmarer Chassiden, die nach strengsten Glaubensregeln leben.

Zwischentöne | 22.04.2018 | 13:30 Uhr
Vier Männer stehen vor einer hellgrauen Wand. Rechts und links je ein Turm aus Lautsprecherboxen (Christian Moster)

Britische Rockband The Hunna"We’re old school, man!"

Die Musikwelt scheint 2018 fest in der Hand von Computern, doch eine neue Generation von Rockbands gewinnt Terrain zurück: The Hunna aus England bieten mit Gesangsmelodien und Gitarren genügend Anknüpfungspunkte für ein mit maschinell gefertigter Musik sozialisiertes Publikum. Eine erfolgreiche Kampfansage.

Rock et cetera | 22.04.2018 | 15:05 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im März in Paris. (AFP / Ludovic MARIN)

Die Debatte um Macrons EU-Visionen Marschieren oder Blockieren?

Die EU braucht dringend Reformen, sonst droht der Rückfall in den Nationalismus, warnt der französische Präsident Emmanuel Macron. Doch Angela Merkel ist skeptisch. Die Kanzlerin will keinen EU-Finanzminister und keinen gemeinsamen Haushalt für die Euro-Zone. Warum kommt der deutsch-französische Motor für Europa nicht auf Touren?

Kontrovers | 23.04.2018 | 10:10 Uhr
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk