Sonntag, 19.11.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Sonntag, 19.11.2017
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Fernfahrerblues
Eine Lange Nacht auf der Straße
Von Ralf Bei der Kellen
Regie: Rita Höhne
(Wdh. vom 15./16.11.2008)

Fernfahrer. Als Bremser auf Autobahnen und Verursacher von schweren Unfällen stehen sie ständig im Kreuzfeuer der Kritik. Auf der anderen Seite sind sie das Rückgrat einer hochgradig arbeitsteiligen Wirtschaft und Beweger der durch die Globalisierung internationalisierten Warenströme. Es scheint das Schicksal der Fahrer und ihrer Maschinen zu sein, dass jeder sie braucht, aber niemand sie will. Wie kaum ein anderer steht der Fernfahrer außerhalb der Gesellschaft, in der er sich bewegt. Im Laufe der letzten 60 Jahre hat sich um ihn eine komplette Subkultur entwickelt - es gibt eigene Zeitschriften, Internetportale, Festivals und Musik. Die Fahrerkabinen der 40-Tonner sind rollende Single-Haushalte, für Familie, Freunde und Hobbys ist oft nur wenig Zeit. Von der vielbeschworenen und -besungenen Romantik des Berufs ist heute kaum noch etwas übrig. Immer schärfere Kontrollmechanismen sowie ständig steigender Termindruck haben die einstigen ‚Kapitäne der Landstraße‘ zu ‚Dieselknechten‘ degradiert. Heute wird von den Fernfahrern dieselbe Effizienz verlangt wie von den Maschinen, in denen sie leben. Darüber hinaus sind die Verdienstmöglichkeiten durch die große Konkurrenz aus den osteuropäischen Ländern extrem geschrumpft. Was sind es für Menschen, die diesen Job machen, und was hält sie hinter dem Steuer ihrer 40-Tonner? Der Autor - selbst aus einer Fernfahrerfamilie stammend - begleitet sie eine ‚Lange Nacht‘ auf der Straße.

01:00 Nachrichten 

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

02:05 Sternzeit 

02:07 Klassik live 

5. Raderbergkonzert 2016/17

Ludwig van Beethoven
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur, op. 74

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur, KV 285

Brian Ferneyhough
'Cassandra's dream song' für Flöte solo

Gewandhaus-Quartett
Sébastian Jacot, Flöte

Aufnahme vom 14.2.2017 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

03:00 Nachrichten 

03:05 Heimwerk 

Mahan Esfahani - Goldberg Variationen

Johann Sebastian Bach
Aria mit 30 Veränderungen für Klavier, BWV 988

Mahan Esfahani

03:55 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Die neue Platte XL 

05:00 Nachrichten 

05:05 Auftakt 

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Kommentar

06:10 Uhr

Geistliche Musik

Georg Philipp Telemann
'Ich bin ja, Herr, in deiner Macht'. Choralkantate für Soli, Chor und Orchester, TWV 1:822
Ingrid Schmithüsen, Sopran
Claudia Schubert, Alt
Howard Crook, Tenor
Klaus Mertens, Bass
Rheinische Kantorei
Das Kleine Konzert
Leitung: Hermann Max

Johann Sebastian Bach
'Nur jedem das Seine'. Kantate zum 23. Sonntag nach Trinitatis, BWV 163
Aki Yanagisawa, Sopran
Akira Tachikawa, Countertenor
Makoto Sakurada, Tenor
Stephan Schreckenberger, Bass
Bach Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki

Georg Friedrich Händel
'Saeviat tellus inter rigores'. Motette für Sopran, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo, HWV 240
Julia Lezhneva, Sopran
Il Giardino Armonico
Leitung: Giovanni Antonini

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Information und Musikaufnehmen

Aktuelles aus Kultur und Zeitgeschehen

Starpianist Alexey Botvinov und die Rückbesinnung auf das ukrainische Musik-Erbe

Konsum! Verzicht! Ein Interview mit der Kulturwissenschaftlerin Imke Schmidt

Die Kunst des Kompromisses - Ein Interview mit dem Politikwissenschaftler Uwe Jun

07:30 Nachrichten 

07:50 Kulturpresseschau

Auszüge aus den Feuilletons der Woche

Simbabwe am Abgrund? Ein Interview mit dem Publizisten Bartholomäus Grill

Denk ich an Deutschland: der Regisseur Fatih Akin

Am Mikrofon: Petra Ensminger

08:00 Nachrichten  

08:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

08:35 Uhr

Am Sonntagmorgenaufnehmen

Religiöses Wort
Christliche Grabmalkunst als Botschaft der Hoffnung - Spaziergang über den Friedhof an der Klosterkirche Marienthal
Von Ute Stenert
Katholische Kirche

08:50 Uhr

Presseschauaufnehmen

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 75 Jahren: Der polnische Schriftsteller Bruno Schulz wird ermordet

09:10 Uhr

Die neue Platteaufnehmen

Klaviermusik

09:30 Uhr

Essay und Diskursaufnehmen

Zwischen Reformstau und Rechtswende
Der chilenische Schriftsteller Arturo Fontaine im Gespräch mit Peter B. Schumann

Am 19. November finden in Chile Präsidentschaftswahlen statt. Michelle Bachelet kann nach zwei Amtszeiten nicht wiedergewählt werden. Sie hätte auch keine Chance, erneut ins höchste Staatsamt berufen zu werden, denn ihr Ansehen ist auf einen historischen Tiefstand gesunken. Keine der von ihr angekündigten Reformen der Bildung, der Verfassung und des Rentensystems konnte sie realisieren. Der Konflikt mit dem indigenen Volk der Mapuche bleibt ungelöst. Es gelang ihr lediglich, das Abtreibungsgesetz, eines der frauenfeindlichsten der Welt, in wesentlichen Punkten zu verändern. Dafür sind in ihren Regierungsjahren Korruption, Gewalt und Kriminalität angestiegen. Das Land wieder voranzubringen, hat Sebastián Piñera versprochen, der vorletzte Präsident und Vertreter der Rechten. Die politische und kulturelle Situation kurz vor den Wahlen erläutert der chilenische Schriftsteller Arturo Fontaine im Gespräch mit dem Publizisten Peter B. Schumann.

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Gottesdienstaufnehmen

Übertragung aus der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche in Esslingen
Predigt: Pastor Markus Bauder
Evangelische Kirche

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Interview der Wocheaufnehmen

Daniel Caspary, CDU-Europaabgeordneter und Mitglied des Sondierungsteams

11:30 Uhr

Sonntagsspaziergangaufnehmen

Reisenotizen aus Deutschland und der Welt

Aus der Zeche auf den Gipfel
Wie zwei Bochumer den höchsten Kreuzweg der Alpen erbauten (Osttirol, Prägraten am Großvenediger)

Lebensweisheit und Gemüse
Besuch auf der Amishen-Farm in Linden, Tennessee

Grüne Oase inmitten der Stadt
Der Siegburger Nordfriedhof

Drei Generationen Goethe
Desenzano am südlichen Gardasee

Barockschatz in Ostböhmen
Das Hospital Kuks (Tschechien)

Am Mikrofon: Andreas Stopp

12:00 Nachrichten  

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

13:30 Uhr

Zwischentöneaufnehmen

Musik und Fragen zur Person
Der Anglist Klaus Reichert im Gespräch mit Michael Langer

Klaus Reichert, 1938 in Fulda geboren, ist Literaturwissenschaftler, Schriftsteller und Übersetzer. Zuletzt erschien aus seiner Feder ein vielfältiges Buch im Grenzbereich zwischen Wissenschaft und Literatur mit dem aparten Titel ,Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen'. 
Von 1964 bis 1968 war Reichert Lektor in den Verlagen Insel und Suhrkamp, von 1975 bis 2003 lehrte er als Professor für Anglistik und Amerikanistik an der Frankfurter Goethe-Universität. Dort gründete er auch das Zentrum zur Erforschung der Frühen Neuzeit. Von 2002 bis 2011 war er Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

14:00 Nachrichten  

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Rock et ceteraaufnehmen

Australisch-deutsche Ochsentour
Der Singer/Songwriter Jaimi Faulkner
Von Thomas Elbern

Der australische Gitarrist und Sänger Jaimi Faulkner war in seiner Heimatstadt Melbourne bereits eine feste Größe, bevor er 2010 nach Europa übersiedelte. Hier tingelte er anfangs mit Akustikgitarre über Kleinkunstbühnen, spielte auf der Straße und in Bars, bevor er allmählich ein größeres Publikum erreichte. Nach dieser deutschen Ochsentour kamen bald Angebote, im Vorprogramm von Stars wie Chris Isaak, Crosby, Stills, Nash oder Tom Odell zu spielen, denn: Faulkner kann mit seiner Musik ein Publikum überzeugen. Als er dann einen Titel des deutschen Rappers Cro coverte und bei YouTube einstellte, erreichte ihn endgültig die Aufmerksamkeit der deutschen Popszene. Mit seinem neuen Album ‚Back Road‘ ist er wieder auf der Spur seiner Anfänge: handgemachte Songs, puristisch gespielt, mit Liebe zum Detail, nah am Blues.

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Das Buch der Woche

Daniel Kehlmann: "Tyll"
(Rowohlt Verlag, Reinbek)
Ein Beitrag von Wolfgang Schneider

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Wissenschaft im Brennpunkt
Der Weg ist nicht das Ziel
Nach dem Klimagipfel von Bonn
Am Mikrofon: Arndt Reuning

Paris war der Durchbruch: Nahezu alle Staaten der Erde hatten sich darauf geeinigt, die globale Fieberkurve nicht weiter als 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit ansteigen zu lassen. Nur wie soll dieses ambitionierte Ziel erreicht werden? Es scheint, als habe nach dem visionären Entwurf von Paris in Bonn die Stunde der Buchhalter geschlagen. Wie lassen sich die CO2-Emissionen eines Landes erfassen, wie international vergleichen?
Darauf sollten die Delegierten der Bonner Weltklimakonferenz eine Antwort finden und sie haben geliefert. Nur: Der Weg ist nicht das Ziel.
Gäste: Prof. Niklas Höhne vom New Climate Institute und Dlf-Klimareporter Georg Ehring.
Beiträge: Volker Mrasek.

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Kulturfragenaufnehmen

Debatten und Dokumente

"Direkte Technokratie"? Stephan Detjen im Gespräch mit Parag Khanna über alternative Regierungsformen

17:30 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Familienkrieg - Dietrich Hilsdorf inszeniert in Dresden Donizettis „Lucia di Lammermoor“

„Displacements“ - Doppel-Ausstellung mit Werken von Mona Hatoum und Ayse Erkmen in Leipzig

"Der Goldene Handschuh" - Studio Braun inszenieren den Roman von Heinz Strunk in Hamburg

„The American Dream“ - Amerikanischer Realismus in der Emdener Kunsthalle

Fragen gab es schon von Anfang an - Der Fall Oury Jalloh im Film

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Unter der Lupe - Die umstrittene Übernahme des US-Konzerns Monsanto durch die Bayer AG

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:10 Uhr

Sport am Sonntagaufnehmen

Tennis - ATP-Finale mit Alexander Zverev in London (Finale 19:00 Uhr)

Fußball - Bundesliga, 12. Spieltag:
FC Schalke 04 - Hamburger SV; SV Werder Bremen - Hannover 96 (18:00 Uhr)

Fußball - 2. Liga, 14. Spieltag:
FC Ingolstadt - Fortuna Düsseldorf; MSV Duisburg - Erzgebirge Aue;
FC St. Pauli - Jahn Regensburg

Fußball - Derby der Verzweifelten - Atlètico gegen Real Madrid (Nachbericht)

FIFA - Spektakulärer Prozess in New York

FIFA - Wie gelassen ist man in Katar?

Wintersport - Auftakt Weltcup Skispringen in Wisla

Skispringen - Interview zum Start in die Olympiasaison

Rodeln - Weltcup in Innsbruck-Igls

Basketball - FC Bayern München-Brose Baskets Bamberg

Am Mikrofon: Matthias Friebe

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Freistilaufnehmen

Drifting Away - Von Schlaf und Traum
Die Oneironauten
Mit Traumreisenden durch die Nacht
Von Christoph Spittler
Regie: Philippe Bruehl
Produktion: Dlf 2017

Die eigenen Träume steuern? Angeblich funktioniert das. Klarträumen kann man lernen. Die Eingeweihten nennen sich Oneironauten, Traumreisende. Sie inszenieren nächtliche Erlebnisse, die in der Realität eher schwer umzusetzen sind. Fliegen. Donald Trump sein. Sex mit Marilyn Monroe. Klartraum-Anleitungen sind Bestseller, es gibt Internetforen mit Tausenden Mitgliedern und bei Youtube versprechen Tutorials den schnellen Weg zum luziden Träumen. Spirituelle Lehrer bieten Workshops an. Seit Christopher Nolans surrealem Klartraum-Filmepos ,Inception' ist die uralte Kulturtechnik des luziden Träumens in Mode. Die ewige Faszination des Menschen für alternative Realitäten findet zu ihren Wurzeln zurück: dem Traum. Billiger und besser als die Virtual-Reality-Brille.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Konzertdokument der Wocheaufnehmen

Joseph Haydn
Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Bassam Mussad, Trompete
Düsseldorfer Symphoniker
Leitung: Adam Fischer

Aufnahme vom Februar 2017 aus der Tonhalle Düsseldorf

Am Mikrofon: Dagmar Penzlin

Der ungarische Dirigent Adam Fischer fühlt sich dem Komponisten Gustav Mahler eng verbunden. Aus biografischen Parallelen heraus ebenso wie aufgrund seines tiefen Verständnisses für Mahlers Musik. Fischer hat sich aber auch einen Namen gemacht als großer Kenner der Musik von Joseph Haydn. Für ihn sind Haydn und Mahler beide Wiener Klassiker, also Brüder im Geiste. „Wenn ich Haydn dirigiere, möchte ich den Mahler im Haydn zeigen, und wenn ich Mahler dirigiere, den Haydn im Mahler.“ Seit 2015 arbeitet Fischer an der Gesamteinspielung der Mahler-Sinfonien mit den Düsseldorfer Symphonikern. Der Deutschlandfunk begleitet das Projekt als Koproduktionspartner. Grundlage der nach und nach erscheinenden CD-Aufnahmen sind die Konzerte in der Düsseldorfer Tonhalle, in denen Fischer Mahlers Sinfonien jeweils mit einem Werk von Haydn kombiniert. Im Februar 2017 traf die ‚Sinfonie Nr. 1 D-Dur‘ auf Haydns ‚Trompetenkonzert Es-Dur‘.

22:00 Nachrichten  

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

23:30 Uhr

Sportgesprächaufnehmen

„Wir wollen die Öffentlichkeit begeistern“ -
Sportgespräch vor der Handball-Heim-WM mit Anna Loerper und Svenja Huber

Die Fragen stellt Matthias Friebe

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein junger Mann mit schwarzen Haaren, Brille und weißem Hemd sitzt an einem Flügel und spielt. (Yann Orhan / Sony Classical)
Schubert und SzymanowskiAuf abseitigen Pfaden
Die neue Platte 19.11.2017 | 09:10 Uhr

Was haben Franz Schubert und Karol Szymanowski gemeinsam? Diese Frage wirft Lucas Debargue, der junge französische Pianist, mit seinem neuen Album auf. Sein zarter Tastenanschlag verzaubert und seine Virtuosität beeindruckt, aber die Antwort bleibt er schuldig.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk