Donnerstag, 18.01.2018

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 27.12.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Sportgespräch 

(Wdh.)

03:30 Kulturfragen 

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Marita Rödszus-Hecker, Heidelberg

06:50 Interview 

Zu Euro und den Erfahrungen mit der AfD - Interview mit dem Ökonomen Max Otte

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Wohin steuert Deutschland zum Jahreswechsel? - Interview mit Wolfgang Thierse (SPD)

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Noch Homo Politicus nach Bundestags-Abschied? - Interview mit Michael Fuchs, CDU

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: In Spanien tritt das "Gesetz des historischen Andenkens" an die Opfer des Bürgerkrieges in Kraft

09:10 Uhr

Europa heute

Annäherung durch Flucht - Ukrainische Flüchtlinge in Weißrussland

Freie Sicht auf die Lagune? Die Umleitung für Kreuzfahrtschiffe in Venedig

Armes reiches Luxemburg (1/3): Obdachlosigkeit ist nur die Spitze des Eisbergs

Am Mikrofon: Britta Fecke

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Regionalsprachen als Kulturgut
Die Nordländer wollen das Niederdeutsche stärker fördern

Gesprächsgäste:
Prof. Jürgen Erich Schmidt, Direktor des Forschungszentrums Deutscher Sprachatlas an der Philipps Universität Marburg
Dr. Reinhard Goltz, Vorstandsvorsitzender des INS (Institut für niederdeutsche Sprache) in Bremen
Dr. Annette Schwandner,  Abteilungsleiterin Kultur im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Hannover
Julia Reck, Studentin der Kultur- und Medienwissenschaften, Botschafterin für das Niederdeutsche im Jahr 2016
Am Mikrofon: Thekla Jahn

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Sprache ist Heimat. Und das gilt gerade auch für die Regionalsprachen. Es klönt, babbelt oder quatert sich besser im Dialekt als auf Hochdeutsch. Mit einem neugegründeten Zentrum wollen die vier Nordländer den Erhalt des Niederdeutschen fördern.
Dialekte, die heutige mittel- oder norddeutsche Abiturienten in der Regel weder sprechen noch verstehen, gehörten um 1900 noch zum Alltag. Sprache verändert sich, aber geht auf dem Weg zum Einheitsdeutsch nicht auch kulturelle Vielfalt verloren? Was leisten Regionalsprachen und welche Vorteile bringt es, sie zu beherrschen? Wie bleiben die Dialekte nicht nur erhalten, sondern entwickeln sich auch weiter? Wie ist Ihre Meinung dazu? Diskutieren Sie mit uns und unseren Gästen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Waste Bank statt West Bank?  Das Westjordanland und israelischer Müll

Mehr biobasierte Kunststoffe ab 2019 - Recycler müssen sich umstellen

Interview mit Karl-Heinz Florenz: Höhere Recyclingquoten, mehr Mülltrennung - was steckt im EU-Abfallpaket?

Trump plant offenbar Lockerung der Sicherheitsmaßnahmen bei der Ölförderung

Erstmals seit Fukushima - Zulassung für Tepco-Reaktoren

Verbrauchertipp - Silvesterfeuerwerk: Hände weg von ungeprüften Knallern

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Silvesterfeuerwerk: Hände weg von ungeprüften Knallern

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

GroKo-Gespräche - Laschet schlägt Kompromiss bei Familiennachzug vor

Streit um Familiennachzug - Ende in Sicht? - Interview mit Michael Frieser, CSU

Schwieriger Standort - Israel verhandelt über Botschaftsverlegungen

Aktuelle Kokainschwemme - 2017 bringt Rekordsicherstellungen in Deutschland

Ost-Ukraine: Gefangenenaustausch wird vorbereitet

Institut der deutschen Wirtschaft: Optimistisch ins Jahr 2018

Erstmals seit Fukushima - Zulassung für Tepco-Reaktoren

Forderungen und Warnungen vor den GroKo-Gesprächen

Syrien: Rotes Kreuz kann einige Schwerkranke aus Ost-Ghouta evakuieren

Sparmaßnahmen bei der UNO - USA freuen sich

"Bitte keine langen Pausen" - Prinz Harry interviewt Barack Obama

Sport: Russischer Whistleblower gegen IOC

Am Mikrofon: Christine Heuer

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsengespräch: Turbulenzen in der Luftfahrtbranche

Ladeinfrastruktur für Elektroautos: Ausbau statt Sicherheit

Boom und kein Ende: IW-Verbandsumfrage sieht 2018 weiteres Wachstum
Ein Interview mit Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Wirtschaftsnachrichten

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Schiffsunglück auf dem Rhein - Ursachenforschung läuft

Bürgerbefragung im Internet - Wie stellen sich die Bayern ihr Land in 2030 vor

Weg frei für Reiter - Debatte um Freigabe von Wegen für Pferdesport

Am Mikrofon: Petra Ensminger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Inklusive Forschung darf kein Wettbewerbsnachteil sein!
Akademiker mit und ohne Behinderung starten bundesweite Kampagne für mehr Teilhabe in der Wissenschaft

Kollege Langfinger?
Warum Diebstahl in deutschen Büros keine Seltenheit ist und wie man sich davor schützen kann

Deutsch lernen und ab in den Job
Berufsvorbereitungsjahr für Geflüchtete

Perspektive
Bildung als Weg aus kenianischen Gefängnissen

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme
Ausblick auf das neue Filmjahr

Blick auf die Netzkultur
Constanze Kurz im Corsogespräch vom CCC-Kongress in Leipzig

Mode und Musik, Politik und Parodie
Der aufstrebende Fotograf Lukas Wassmann im Portrait

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin
Vergessene Welten - Studie untersucht Berichterstattung der "Tagesschau"

Planet Pluto? Berichten aus dem Blinden Fleck Uganda

Vergessene Nachrichten - Innenansicht der Dlf-Nachrichtenredaktion

Mehr Licht - wie man Blinde Flecken in der Medienberichterstattung aufdeckt

Abgehängt durch Negativschlagzeilen - Blick nach Sachsen-Anhalt

Am Mikrofon: Sebastian Wellendorf

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Charles Bukowski: „Über das Schreiben. Briefe an meine Weggefährten und Gönner“
Hrsg. von Abel Debritto
Aus dem amerikanischen Englisch von Marcus Ingendaay
(Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln)
Ein Beitrag von Martin Krumbholz

Oliver Sacks: „Der Strom des Bewusstseins. Über Kreativität und Gehirn“
Aus dem Englischen von Hainer Kober
(Rowohlt Verlag, Reinbek)
Ein Beitrag von Paul Stoop

JK Rowling: „Was wichtig ist. Vom Nutzen des Scheiterns und der Kraft der Fantasie“
Aus dem Englischen von Klaus Fritz
Illustrationen von Joel Holland
(Carlsen Verlag, Hamburg)

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

"tuwat": In Leipzig beginnt der 34. Jahres-Kongress des Chaos Computer Clubs

Klanglandschaften im Labor
Hörgeräte unter realistischen Bedingungen testen

Kalt? Egal!
Erdhörnchen im Winterschlaf nehmen Temperatur anders wahr

Knochenfresser aus dem Meer
Tiefseewürmer sollen Schlachtabfälle verwerten

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 27. Dezember 2017
Rettung vor gefährlichen Asteroiden

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Rosige Aussichten 2018: Wirtschaftsverbände erwarten laut IW fast nur Gutes

Ladeinfrastruktur für Elektroautos: Ausbau statt Sicherheit

Was ändert sich 2018 sozialpolitisch?

Arbeit muss keinen Spaß machen - Interview André Spicer, City University of London

Wirtschaftsmeldungen

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sandra Pfister

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Wem gehört die Kunst? - Das Kunstjahr 2017 im Rückblick

Leben unter örtlicher Betäubung - Der Film "The Killing of a Sacred Deer"

Christopher Plummer statt Kevin Spacey - Der Film "Alles Geld der Welt"

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Diskussion um Familiennachzug

Diskussion um Koalition/Sondierungen W

Botschafts-Umzüge nach Jerusalem W

Institut der deutschen Wirtschaft: Optimistisch ins neue Jahr

Islamistische Frauen werden zur Gefahr

Kokain-Sicherstellung in Deutschland auf Rekord-Niveau W

Syrien: Hilfsorganisationen können Schwerkranke evakuieren

Ukraine: Gefangenenaustausch

Jahrestagung Chaos Computer Club in Leipzig

Mutko als Russlands WM-OK-Chef zurückgetreten

Am Mikrofon: Philipp May

18:40 Uhr

Hintergrund

Reihe Zumutungen Teil 3:
Wenn Wettbewerb die Löhne drückt - Tarifflucht im Einzelhandel

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Familiennachzug: schwierige Suche nach einem Kompromiss

IW-Studie: Optimismus in der Wirtschaft für 2018

Ukraine: Gefangenenaustausch ein Hoffnungsschimmer, mehr nicht

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Erfolgsstory oder Armutszeugnis -Breitbandpolitik in Deutschland

Diskussionsleitung:
Manfred Kloiber, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Falk Garbsch (alias "Nexus"), Sprecher des Chaos Computer Clubs
Thomas Jarzombek, netzpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Peter Welchering, freier Journalist
Mischa Woitscheck, Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetages

Aufzeichnung vom 34. Kongress des Chaos Computer Clubs in Leipzig

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

In Feindesland. Luther in Rom
Von Corinna Mühlstedt

20:30 Uhr

Lesezeit

Noemi Schneider liest ihren Text ,Fifty Shades of Gray'
Mitschnitt vom Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt 2017

,Das wissen wir schon‘ heißt der erste Roman von Noemi Schneider, der im Januar dieses Jahres im Verlag Hanser Berlin erschienen ist. Was tun, wenn die eigenen Mütter die Welt schon gerettet haben? Das ist die Grundfrage dieses übermütigen Generationenromans; in dem eine verwöhnte Tochter und ihre Mutter und deren Freundinnen für eine bessere Welt kämpfen. Jetzt hat die Mutter einen Dschihadisten bei sich aufgenommen, dem die Abschiebung droht. Mit anarchischer Lust am Spiel inszeniert Noemi Schneider einen hinreißenden Schlagabtausch zwischen Stadt und Land, Realität und Utopie, Müttern und Töchtern. Und von Wagemut, Spiellust und anarchischer Lust ist auch der Text ,Fifty Shades of Gray‘ getragen, den Noemi Schneider in diesem Jahr beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt vorgelesen hat. Noemi Schneider wurde 1982 in München geboren. Sie studierte Publizistik und Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Darauf folgten die freie Mitarbeit als Redakteurin bei Deutschlandradio Kultur und der Dokumentarfilm Walaa! 2013 erschien das zugehörige Buch ,Kick it, Walaa!‘. Im gleichen Jahr erhielt sie den Edit Essaypreis für ihren Text ,Oh Boy, ich hasse Rot‘. Noemi Schneider lebt in München und Tel Aviv. Und Sie können jetzt die Lesung ihres Textes in jener Fassung hören, die sie in Klagenfurt vorgetragen hat.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Das kann doch alles nur ein Witz sein!
Eine kabarettistische Jahresendabrechnung
Von Daniela Mayer

Trump, Petry und giftige Eier. Das kann doch alles nur ein Witz sein! 2017 ließ so manchen vernunftsbegabten Menschen sprach- und fassungslos zurück. Glücklicherweise nicht das Kabarett. Selten lieferte ein Jahr eine deratige Vielfalt an neuen Themen und Despoten, zum Parodieren, Persiflieren und Karikieren. Und deshalb blicken wir in den ,Querköpfen’ dankbar zurück: auf ein Jahr, in dem der Witz die Wut um Längen geschlagen hat.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Schubertiade 2017

Franz Schubert
Winterreise D. 911 (Ausschnitt)
André Schuen, Bariton
Daniel Heide, Klavier
Aufnahme vom 7.5.2017 aus dem Markus-Sittikus-Saal in Hohenems

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

"Schubertiaden", so nannten die Freunde von Franz Schubert die musikalischen Abende, die im Beisein und unter aktiver Mitwirkung des Komponisten im privaten Kreis in Wien oder auf verschiedenen Landgütern abgehalten wurden. Vermutlich hat Schubert die Stadt Hohenems im Vorarlberger Land nie kennengelernt. Das hier vor über 40 Jahren zu seinem Gedächtnis gegründete Musikfest "Schubertiade" zählt zu den bedeutendsten Festivals in Österreich, das weltweites Renommee genießt. Jahr für Jahr kommen internationale Gesangsstars nach Hohenems und widmen sich Schuberts Liedkunst. Am 7. Mai 2017 gaben dort der junge Bariton André Schuen, gern gesehener Gast auch bei den Salzburger Festspielen, und der Pianist Daniel Heide ein Konzert mit der "Winterreise", dem letzten von Schubert vollendeten Liederzyklus.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Weiblicher Salafismus - Interview mit Götz Nordbruch, Verein "ufuq"

Am Mikrofon: Stephanie Rohde

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine Wohnlandschaft (Ailine Liefeld)
Möbelmesse IMM Cologne 2018Knappen Wohnraum optimal nutzen
Marktplatz 18.01.2018 | 10:10 Uhr

Steigende Immobilienpreise, unaufhaltsam kletternde Mieten: Immer mehr Menschen überlegen, ob sie sich einen Umzug in eine größere Wohnung überhaupt noch leisten können. Innenarchitekten und Designer tüfteln deshalb an neuen Konzepten, um Wohnraum neu zu gestalten und optimal zu nutzen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk