Samstag, 18.11.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 17.06.2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:17 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Silke Niemeyer, Recklinghausen

06:50 Interview 

Israels Botschafter Jakov Hadas-Handelsman zu den drei entführten jungen Israelis

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Norbert Röttgen, CDU, Vors. Auswärtiger Ausschuss, zu Terror im Irak und Eskalation in der Ukraine

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Gunther Gebauer, FU Berlin, Sportphilosoph, zu WM, FIFA und DFB-Schlammschlacht

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Journalist John Hersey geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Bankrotterklärung der türkischen Außenpolitik? - Wie sich die Regierung im Irak-Konflikt positioniert  

Nationalversammlung berät über umstrittene Bahnreform -
Tagelanger Streik setzt französische Regierung zusätzlich unter Druck

Die Krise als Chance - Spanien bringt sich als Transitland für Gas aus Algerien ins Gespräch

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Christen, Moslems und der Terror
Die Debatte über Werte und Religion ist in Nigeria wichtiger denn je: Seit vielen Jahren sind die Spannungen der Religionsgruppen extrem groß

Der islamistische Wundbrand
Religiöser Fanatismus im Nahen Osten - ein Standpunkt

Sozialer Sprengstoff
Odilo Scherer, Erzbischof von Sao Paolo, über Armut und Gewalt in Brasilien

Die Macht der Evangelikalen
In Brasilien gewinnen konservative religiöse Gruppierungen immer mehr Einfluss in der Politik

Am Mikrofon:Christian Pietscher

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Fibromyalgie und Weichteilrheumatismus
Studiogast: Dr. Rieke Alten, Chefärztin der Abteilung für Rheumatologie, Schlosspark-Klinik Berlin
Am Mikrofon: Christian Floto

Aktuelle Informationen aus der Medizin
Keine Zeit für Demenzpatienten
Das Abrechnungssystem in deutschen Kliniken verschlechtert die Versorgung von verwirrten Menschen

Das älteste Parkinson-Medikament - ist auch das beste.
L-Dopa erhält über lange Zeit die Beweglichkeit Parkinson-Patienten
Gespräch mit Prof. Lars Timmermann, Neurologische Universitätsklinik Köln

Der Nutzen der Darm-Inspektion
Ohne Darmspiegelung wären in den letzten 25 Jahren etwa 500.000 US-Amerikaner mehr an Darmkrebs erkrankt

Radiolexikon Gesundheit:
Tennisarm

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

BGH verhandelt im Fahrradhelm-Streit: Pro und Contra des Fahrradhelmtragens? Fragen an René Filippek, ADFC

Smartphones als permanente Wanze - Wie Handydienste den Datenschutz aushöhlen

Gasstreit und Energiewende: Stadtwerke doppelt in der Klemme?
Fragen an Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer Verband kommunaler Unternehmen

Umstrittene Rohstoffausbeute: Lava- und Basaltabbau in der Eifel

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Berufsunfähigkeitsversicherung (Finanztest)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Israelischer Botschafter Yakov Hadas-Handelsman:
"Ich weiß nicht, ob man das Krieg nennen kann…"

Suche nach den drei Entführten - Luftangriffe auf Gaza
Fragen an Saleh Abdel Shafi, Botschafter Palästinas in Österreich

Vormarsch der ISIS - Entwicklung im Irak

Gelten Fahrradhelme als Pflicht? - BGH verhandelt, Urteil am Nachmittag 

Siemens PK zu Übernahme-Angebot Alstom

WM-Magazin

Gedenken an den Aufstand vom 17. Juni

SPD fordert Aufweichung der EU-Defizitkriterien
Fragen an Norbert Barthle, MdB CDU, Obmann im Haushaltsausschuß 

Annäherung an den Iran? - Debatte in den USA: Obama schickt 275 Soldaten in den Irak

Erneuter Angriff auf kenianischen Küstenort   

Entwicklung im Gasstreit - Lage in der Ukraine

Am Mikrofon: Peter Kapern

12:30 Nachrichten 

12:40 WM-Magazin

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Siemens-Aktie legt zu: Analysten loben Alstom-Angebot

Börsenbericht aus Frankfurt, darin: ZEW-Konjunktur-Index

Reederei in schwerem Fahrwasser: Umsatz der Oetker-Gruppe sinkt

Defekte Zündschlüssel und Co: Massenrückrufe in der Autobranche

Wirtschaftsnachrichten

13:55 Wirtschaftspresseschau 

Alstom

Am Mikrofon: Sarah Zerback

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Busfernreisen boomen - Ein Besuch am Berliner ZOB

Teures Gartenprojekt - Der Limburger Bischofsgarten ist für Besucher geöffnet

Seit 120 Jahren Hilfe in jeder Notlage - Deutschlands älteste Bahnhofsmission am Berliner Ostbahnhof

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Ein schwieriges Verhältnis
Deutsche Akademie für Technikwissenschaften, acatech stellt Kooperationsmodelle für Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien vor

Konsumkritik als Schulfach
Kultusministerkonferenz, Verbraucherzentrale und Verbraucherschutzministerium fordern neues Schulfach

Schulsozialarbeit muss verlässlich finanziert sein
Bundeselternrat fordert gleichwertige Behandlung von Schulen und Hochschulen
Telefoninterview Michael Töpler, stellvertretender Vorsitzender des Bundeselternrates

Am Mikrofon: Ulrike Burgwinkel

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Warme Klänge statt kühlem Gepiepse -
Der Urvater des Samplers: Das Mellotron, gespielt vom Kölner Komponisten Florian Zwissler

Comicjournalismus erklärt den Kongo - 
"Emilio Tasso" von Alexander Bühler und Uta Röttgers

Sind sie verrückt? Doof? Nein, "die spinnen, die Römer!" -
Literaturwissenschaftlerin Nathalie Mälzer im Corso-Gespräch mit Fabian Elsäßer über Comicübersetzungen

Mein Klassiker:
Der Musiker Kenny Wayne Sheperd über Muddy Waters LP "Hard Again"

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Rafael Chirbes: Am Ufer
(Kunstmann Verlag, München)

Hans Fallada: Der Alpdruck
(Aufbau Verlag, Berlin)

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Belastete Gewässer
An etlichen Stellen sind Europas Seen und Flüsse mit Chemikalien verunreinigt

Biofilm im Heizöl-Tank
Mikroben können Leitungen und Filter verstopfen

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 17. Juni
Der Polarstern der Pyramiden

Am Mikrofon: Jochen Steiner

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Gabriel-Vorstoß zu Defizitregeln - Französischer Rechnungshof könnte Debatte befeuern

Siemens umwirbt Alstom in Paris

Fahrradhelm-Urteil - wenn sich Versicherungsbedingungen und Gesetze widersprechen
   
Wirtschaftsmeldungen

Ausgerechnet die Schweiz - Eidgenossen fordern internationalen Austausch von Kontodaten

Ende einer Ära? Club Bertelsmann droht das Aus

Börsenbericht aus Frankfurt am Main

Am Mikrofon: Benjamin Hammer

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Buchclub am Ende? - Der Bertelsmann-Konzern entscheidet über die Traditionssparte seines Hauses

Massaker in Paris - Giaccomo Meyerbeers Oper "Les Huguenots" in Nürnberg

"Under the same sun" - Das Guggenheim Museum in New York zeigt aktuelle Kunst aus Lateinamerika

Hausheiliger der Habsburger-Sammlung - Die Ausstellung "Sammellust" im Kunsthistorischen Museum Wien

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Spaniens Monarchie - Stabilitätsgarant oder Auslaufmodell?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

Eigensinn und EigenArt
Der 1. Leipziger Herbstsalon 1984 und seine Folgen
Von Doris Liebermann
Produktion: DLF 2014

Um die 10000 Besucher kamen zwischen dem 15. November und dem 7. Dezember 1984 in das Messehaus am Leipziger Markt zum Ersten Leipziger Herbstsalon, einer halblegalen Ausstellung von neuer, unangepasster Kunst. Vorbei an der staatlichen Bürokratie hatten sechs Künstler in Eigenregie und auf eigenes Risiko eine Ausstellung organisiert. Die Maler, Bildhauer, Filmemacher wollten zeigen, dass auch andere künstlerische Formsprachen in der DDR existierten, als die parteipolitisch geförderte und propagierte. Hans-Hendrik Grimmling, Lutz Dammbeck und Frieder Heinze hatten die renommierte Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst besucht, Olaf Wegewitz, Günther Huniat und Günter Firit lebten als Autodidakten in der Stadt. Ein Künstlerkreis, der mit seinen Arbeiten schon mehrmals an der Zensur gescheitert war.
Mit dem Ersten Leipziger Herbstsalon gelang den Künstlern ein Piratenstück, eine Täuschung der Bürokratie. Partei- und Verbandsfunktionäre versuchten vergeblich, die Ausstellung zu verhindern. Die Staatssicherheit trug belastendes Material zusammen, und ein Jahr später wurde die Ausstellung als „konterrevolutionäres Ereignis“ abgestempelt. Drei Künstler stellten Ausreiseanträge und verließen die DDR. Zuvor aber wurden Arbeiten der „Herbstsaloner“ zugunsten einer unabhängigen Produzentengalerie versteigert, die nach dem Mauerfall als Eigen+Art berühmt und kommerziell erfolgreich werden sollte.

19:58 Uhr

WM-Telegramm

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Fügung
Von John Burnside
Aus dem Englischen von: Bernhard Robben
Regie: Iris Drögekamp
Mit: Christian Redl, Felix von Manteuffel und Elmar Roloff
Produktion: SWR 2013
Länge: ca. 49'

Irgendwo in einer kleinen, einst von wilder Natur umgebenen Stadt des britischen Kohlereviers: Drei Männer erzählen von der Liebe zwischen einem 30-jährigen Schlachter und der 17-jährigen Tochter der einflussreichsten Familie vor Ort. Es ist eine Geschichte von sexueller Abhängigkeit, archaischen Besitzansprüchen und pubertärer Verzweiflung. Sie mündet in einen Mord, bei dem die Schuldigen unschuldig und die Unschuldigen schuldig wurden. Auf Anregung des SWR hat der renommierte und vielfach ausgezeichnete britische Romancier und Dichter John Burnside sein erstes Hörspiel geschrieben.

John Burnside, geboren 1955 in Schottland, gilt als einer der profiliertesten Autoren der britischen Gegenwartsliteratur.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Kenny Garrett Quintet
Kenny Garrett, Altsaxophon
Vernell Brown, Piano
Corcoran Holt, Bass
McClenty Hunter, Schlagzeug
Rudy Bird, Perkussion
Aufnahme vom 25.7.13 aus dem Stadttheater in Gmunden, Österreich
Mit Karsten Mützelfeldt

Kenny Garrett ist seit den 80er-Jahren einer der einflussreichsten Altsaxofonisten. Kaum ein Ton wurde so häufig imitiert wie der bissige, raue Ton jenes Mannes, der einst als Mitglied der Band von Miles Davis weltbekannt wurde. In letzter Zeit faszinieren ihn zunehmend asiatische Kulturen und Sprachen; er selbst spricht inzwischen fließend Japanisch, auch sein Koreanisch und Mandarin können sich mittlerweile hören lassen. Dennoch bleiben die schwarze Musikkultur und ihr spirituelles Erbe Ausgangspunkt und Bezugsrahmen des Afroamerikaners. Er sieht sich als Seelenverwandter des Tenorsaxofonisten John Coltrane, dessen Sprache, Emphase und hymnische Kraft - kurz: Dessen Spiritualität er auf das Altsaxofon zu übertragen versucht. Im österreichischen Gmunden gastierte Kenny Garrett mit seinem aktuellen, mit jungen, hochtalentierten Musikern besetzten Quintett und präsentierte Musik seiner CD „Seeds from the Underground“. Wie immer bei seinen Konzerten begann er mit Vollgas und in höchstem Tempo - und hielt diese Gangart ungewöhnlich lange: hochenergetisches Powerplay, wie man es im heutigen Neobop nur selten hört.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikjournal

Berichte - Informationen - Kommentare

"Georg und Georg"
Jahr 1 nach der Flut - die Händel-Festspiele Halle 2014

Museum für die "Engelsstimme"
Im italienischen Busseto hat das Museo Renata Tebaldi seine Pforten geöffnet

Die Frau ohne Schatten
Premiere der Oper von Richard Strauss in Leipzig

Nennen Sie mich nicht 1. Posaune!
Das Kritische Orchester probt mit jungen Dirigenten bei der Berliner Dirigentenwerkstatt Interaktion

Musikvermittlung - wozu?
Umrisse und Perspektiven eines jungen Arbeitsfeldes - Buchrezension

Am Mikrofon: Jochen Hubmacher

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball-WM 2014 in Brasilien

Gruppe H - 1. Spieltag in Belo Horizonte
Belgien - Algerien (18:00 Uhr)

Gruppe A - 2. Spieltag in Fortaleza
Brasilien - Mexiko (21:00 Uhr)

Gruppe H - 1. Spieltag in Cuiaba
Russland - Südkorea (24:00 Uhr)

Ausgerechnet während der WM: DFB streitet sich öffentlich

Moderation: Moritz Küpper

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:45 WM-Magazin

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Preis des Komforts? Der Transport der Güter von A nach B belastet unsere Umwelt in erheblichem Maße. (imago/7aktuell)
Eine Lange Nacht auf der StraßeFernfahrerblues
Lange Nacht 18.11.2017 | 23:05 Uhr

Fernfahrer gelten als Bremser auf Autobahnen und Verursacher von schweren Unfällen. Es scheint das Schicksal der Fahrer und ihrer Maschinen zu sein, dass jeder sie braucht, aber niemand sie will. Um sie herum hat sich eine komplette Subkultur entwickelt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk