Freitag, 17.11.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 20.06.2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Sportgespräch 

(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:14 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Burkhard Müller, Bonn
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Militäroperationen im Westjordanland nach dem Verschwinden dreier israelischer Jugendlicher - wie sieht die Agenda Nethanjahus aus? Fragen an Avi Primor, Präsident der israelischen Gesellschaft für Auswärtige Politik

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Mehr Schulden als erlaubt - Wie flexibel ist der Stabilitätspakt? Interview mit Ralf Stegner, stellv. SPD-Bundesvorsitzender

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Zum Weltflüchtlingstag: Leben und Überleben im weltweit größten Flüchtlingslager der Welt. Interview mit Silja Ostermann, Mitarbeiterin des UNHCR im Lager Dadaab/Kenia

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 120 Jahren: Der Arzt und Bakteriologe Alexandre Yersin entdeckt den Erreger der Pest

09:10 Uhr

Europa heute

Das Ende vom Sparen - Vor dem Spitzentreffen der europäischen Sozialisten rüttelt Italien am Stabilitätspakt

Abhöraffäre gerät Polens Premierminister in die Defensive

Neuanfang erwünscht - Die niederländische Institution Wohnungsbaugesellschaft in der Krise

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Ein 'Weiter so' gibt es nicht
Diskussionen um die jüngste Ökumenische Sozialinitiative. Kritiker bemängeln: Die Kirchen machen es sich mit ihren Thesen zu leicht

Betteln verboten
Ausgerechnet im reichsten Land Europas sollen die Schwächsten der Gesellschaft auf den Straßen keine Almosen mehr erbitten dürfen

Operation Trojanisches Pferd
Wie groß ist der islamistische Einfluss an Großbritanniens Schulen?

Islam à la francaise
Frankreichs Muslime formulieren Grundsätze, wie sie sich in die Gesellschaft einbringen wollen. Und was sie von ihr erwarten

Am Mikrofon: Christian Pietscher

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Familiengeheimnisse - Wenn die Wahrheit ans Licht kommt

Gesprächsteilnehmer:
Prof. Dr. Peter Kaiser, Diplom Psychologe und Familientherapeut, Professur für Psychologie und Pädagogik an der Universität Vechta
Beate Felten-Leidel, Autorin des Buches "Hasenherz und Sorgenketten - Mein Leben mit der Angst", in dem sie über die Folgen eines Familiengeheimnisses schreibt
Dr. Barbara Hillen, Historikerin und Inhaberin einer Agentur für Autobiografien
Am Mikrofon: Daniela Wiesler

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Kommt die Salzwasser-Pipeline in die Nordsee?

Radioaktive Fracht: Brennstäbe aus Jüllich sollen zurück in die USA geschickt werden

Australien und das Wald-Welterbe

Niedersachsen will Inbetriebnahme des AKW Grohnde verhindern

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Klimafreundliche Geldanlage

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Lage in der Ukraine

SPD will offenbar Schulz wieder als Chef des Europaparlaments

EU-Finanzminister in Luxemburg zum Stabilitätspakt
Interview mit Wolf Klinz, FDP ausscheidendes Mitglied im Europaparlament

Neue Afrika-Strategie Bundesregierung vorgestellt

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft-Magazin

Poroschenkos Friedensplan für die Ukraine

Eingreifen oder nicht und wenn wie? Die USA und der Irak

Lage Israel - Nach Tod einen palästinensichen Jugendlichen

Ukraine: Leben in den umkämpften Gebieten - Augenzeugenbericht

Zum Weltflüchtlingstag: Italien hat schon 50.000 Bootflüchtlinge aufgenommen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

12:30 Nachrichten 

12:40 WM-Magazin

FIFA WM Magazin

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht: Die potenzielle Staatspleite in Argentinien

Siemens legt nach: Der Bieterstreit Siemens und Mitsubishi bessern ihre Alstom-Offerte auf

Wirtschaftsnachrichten

Firmenporträt: Ein Dach für das Dschungel-Stadion - Ceno Tec aus Greven hat das Textildach für das Stadion in Manaus gemacht

13:55 Wirtschaftspresseschau 

Debatte um Euro-Stabilitätspakt und das Amazon-Handy

Am Mikrofon: Sandra Pfister

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Eine Art Käfighaltung - Die unhaltbaren Zustände im Aufnahmelager Eisenhüttenstadt

Ferienspaß statt Nazidrill - Der Erholungsort "Pora" wird die Vergangenheit nicht los

Verachtete Börsianer - „Bankkaufmann“ ist kein geachteter Beruf mehr

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Ende der Hochschulautonomie?
Sachsen-Anhalts Wissenschaftsminister Hartmut Möllring will Hochschulinstitute zur Not selbst schließen

15 Jahre Bologna-Prozess
Persönliche Bilanz einer Master-Studentin aus Frankfurt am Main

Kein Platz in einer internationalen Klasse
Warum Studierende der Uni Halle syrische Schüler Deutschunterricht und mehr geben

Verkehrte Welt?
Eltern in Leipzig suchen gerade verzweifelt nach geeigneten Gymnasien

Am Mikrofon: Manfred Götzke

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

14 Grammys und die Aufnahme in die Country Music Hall of Fame -
Heute wäre Country Gitarrist Chet Atkins 90 Jahre alt geworden

"Das perfekte Selfie"
Warum einige Selfies so populär werden

Is was?! Wochenendsatire

Schauspieler und Musiker Christian Redl im Corso-Gespräch mit Tanja Runow über seine neuen CDs und Filmprojekte

Am Mikrofon: Tanja Runow

15:30 Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
Jüdische Wallfahrt zur Synagoge La Ghriba auf Djerba

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
"The Graphic Canon. Weltliteratur als Graphic Novel“
Von Gilgamesch über Sakespeare bis Gefährliche Liebschaften. Bd.1
Hrsg. von Russ Kick
(Galiani Verlag)

"Vita Obscura"
Ein historisches Sachbuch als Comic
Von Simon Schwartz
(Avant Verlag)

Buch-Tipp:
Comic-Atlas Finnland
Hrsg. von Sascha Hommer und Kalle Hakola
(Reprodukt Verlag)

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Kommerzieller Kosmos
Gegenwart und Zukunft der privaten Raumfahrt zehn Jahre nach SpaceShipOne

Alte Schädel, neue Erkenntnisse
Neandertaler haben ihre charakteristischen Merkmale zu unterschiedlichen Zeiten entwickelt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 20. Juni
Mond zeigt Uranus

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Stabilität und gestopfte Steuerschlupflöcher: Bilanz des EU-Finanzminister-Treffens

Argentiniens teurer Fehler: Zur drohenden Krise der Staatsfinanzen. Interview mit Federico Foders, Institut für Weltwirtschaft

Viva el capitalismo: Nicaraguas Wirtschaft im Aufwind

Showdown im Elysee: Hollande empfängt die Alstom-Bieter Siemens und GE

Wirtschaftsnachrichten

SWIFT durch die Hintertür: USA greifen nach Kontodaten europäischer Bürger

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sarah Zerback

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
"Der König der Bücher" - Urs Widmers letztes Theaterstück in Zürich

Leben auf der Alm - Der Dokumentarfilm "Still" von Matti Bauer im Kino

Keine Freiheit für Chinas Akademien - Wie die chinesische Regierung versucht, westliche Einflüsse zu verdrängen

„Gebildeter Antisemitismus“ - Ein Symposium an der TU Berlin hinterfragt den gesellschaftlichen Umgang mit Antisemitismus

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Ungeliebte Minderheit - Muslime in Russland

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Dossier

Vorkehrungen gegen den kommenden Aufstand
Militarisierung für den Wohlstand
Von Aureliana Sorrento
Produktion: DLF 2014

Die Kriege der Zukunft werden Kriege in urbanen Ballungsräumen sein, weil bald die Mehrheit der Menschheit in Megastädten leben wird. Es werden "asymmetrische" Kriege sein, die nicht gegen Heere, sondern gegen Terroristen und Aufständische geführt werden. Warum sie geführt werden müssen, wird in 'Perspektiven für die Europäische Verteidigung 2020', einem Strategiepapier des Instituts für Sicherheitsstudien der Europäischen Union (EUISS), eingehend erklärt: Sie sollen den Welthandel sichern, von dem der westliche Wohlstand abhängt, und vor allem sollen sie den "Schutz der Reichen dieser Welt vor den Spannungen und Problemen der Armen" gewährleisten. Durch Welthandel und Technologie schrumpfe die Welt zu einem globalen Dorf, "das sich allerdings am Rande einer Revolution befindet. Während wir es mit einer immer stärker integrierten Oberschicht zu tun haben, sind wir gleichzeitig mit wachsenden explosiven Spannungen in den ärmsten Unterschichten konfrontiert." Auf solche Kriege bereitet sich die Europäische Union seit 1999 vor, als die europäischen Regierungschefs die Gründung einer eigenen Eingreiftruppe beschlossen. Im Rahmen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (mit dem Lissabon Vertrag in Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik umbenannt) werden militärische und polizeiliche Zuständigkeiten zunehmend verwischt und Kapazitäten zur Bekämpfung von Aufständen aufgebaut. Offiziell geht es dabei um "asymmetrische" Einsätze in Ländern außerhalb der Europäischen Union. Aber mit Art. 222 des Lissabon Vertrags hat man auch die rechtliche Voraussetzung für den Einsatz von Militärs und paramilitärischen Einheiten in EU-Krisenstaaten geschaffen.

19:55 Uhr

WM-Telegramm

FIFA WM Telegramm

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Das Feature

Vom Geheimnis der Schranktür
Das Architektenpaar Alison und Peter Smithson
Von Dirk Meyhöfer
Produktion: DLF 2014

Peter und Alison Smithson stehen für eine Architektur, die unauffällig, fast trivial scheint, aber enorme Alltagsqualitäten besitzt. Das englische Architektenpaar wollte vor allem für eine ordentliche Behausung des Menschen sorgen. In ihrer Heimat England wurden Alison und Peter Smithson nach anfänglichen Erfolgen mehr und mehr ignoriert, dafür führen viele Spuren ihrer Arbeit nach Deutschland. Ungebaut blieb zwar ein revolutionärer Vorschlag für den Hauptstadtwettbewerb Berlin 1957, um so sichtbarer sind ihre Bauwerke aber an der Weser in Lauenförde und Bad Karlshafen. Dort entstanden eine Manufaktur für Möbel im Bauhausstil nebst gläsernem Kragstuhlmuseum und dazu ein Hexenhaus als Wohnsitz für den Fabrikanten und dessen Katze. Zusammen bildet diese Bauwerkstrilogie an der Weser ein Manifest für eine humane Architektur. Post festum ist ihr Werk von Architekturhistorikern in der ganzen Welt als eine große gebaute Architekturtheorie beschrieben worden, die für die Wiederentdeckung von Heimat und Harmonie in einer globalen Welt verstanden werden kann.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Chicago Blues für das 21. Jahrhundert
Cash Box Kings
Aufnahme vom 15.5.14 beim 25. Internationalen Bluesfest in Eutin

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

Mit Herz und fliegendem Bogen
Die Geigerin Tianwa Yang erobert die Musikwelt
Von Norbert Hornig

Reiner Zufall, Schicksal - so sei sie zur Violine gekommen, sagt Tianwa Yang. Bereits im Alter von 13 Jahren spielte die aus Peking stammende Geigerin sämtliche Solocapricen von Niccolò Paganini für die Schallplatte ein. Das hatte es zuvor noch nicht gegeben. Heute gehört das einst als 'Stolz Chinas' gefeierte Wunderkind zu den großen Hoffnungen der Violinszene. Tianwa Yangs vor Kurzem abgeschlossene Gesamtaufnahme sämtlicher Werke von Pablo de Sarasate erhielt weltweit beste Kritiken. Gerade ist ihre CD mit den Solosonaten von Eugène Ysaÿe erschienen - Musik, die der heute in Deutschland lebenden Geigerin ganz besonders am Herzen liegt. 

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:45 WM-Magazin

FIFA WM Magazin

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk