Donnerstag, 18.01.2018

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 18.01.2018
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pater Gerhard Eberts, Augsburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Rentenvorschläge der GroKo realistisch? - Interview mit Johannes Geyer, Rentenexperte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Schweinepest, Glyphosat und Tierwohllabel - Interview mit Christian Schmidt, CSU-Bundeslandwirtschaftsminister

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Wieviel Migration verträgt Deutschland? - Interview mit Andreas Zick, Sozialpsychologe Universität Bielefeld

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christiane Kaess

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 240 Jahren: James Cook entdeckt als erster Europäer Hawaii

09:10 Uhr

Europa heute

Flüchtlinge in Calais - Lager geräumt, die Probleme bleiben

Mit den Mächtigen angelegt - Streit um Portugals Generalstaatsanwältin

Der Hafen von Rotterdam (4/5): Lebensader für Industrie an Rhein und Ruhr

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Es ist nicht mehr so leicht, Theologen mundtot zu machen“
Die Tübinger Dogmatik-Professorin Johanna Rahner über den kritischen Geist von Tübingen, die Lektion aus der „Affäre Küng“ und die Lernbereitschaft von Islamhassern.
Zum 200. Jahrestag der Gründung der Theologischen Fakultät in Tübingen.

Denkmal des Diamantwegs
Ein neuer Kinofilm über die Buddhistin Hannah Nydahl kommt ohne einen Hauch von Kritik aus

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Knappen Wohnraum optimal nutzen
Live von der Möbelmesse IMM Cologne 2018
Am Mikrofon: Armin Himmelrath
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Steigende Immobilienpreise, unaufhaltsam kletternde Mieten: Immer mehr Menschen überlegen, ob sie sich einen Umzug in eine größere Wohnung überhaupt noch leisten können. Innenarchitekten und Designer tüfteln deshalb an neuen Konzepten, um Wohnraum neu zu gestalten und optimal zu nutzen: Aus Betten werden Regale, die Küche wandert ins Wohnzimmer. Auf der Möbelmesse Köln schauen wir uns diese Möglichkeiten an und testen Gestaltungmöglichkeiten für kleine Wohnungen. Wie lassen sich die eigenen vier Wände platzsparend und möglichst preiswert einrichten? Was kann ich als Wohnungsinhaber selbst machen, was muss ich kaufen? Und kann man auf 7,2 Quadratmetern tatsächlich leben, wie es in Frankfurt mit dem Projekt Cubity versucht wird? Darüber sprechen wir mit Expertinnen und Experten und Ihnen, den Hörerinnen und Hörern, live auf der Möbelmesse Köln.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Haus versichern auch in Risikogebieten - Interview mit Michael Wortberg, Verbraucherzentrale

BDI - Klimaziele erreichen möglich aber teuer

Banken kassieren Vertriebsprovisionen, die eigentlich Kunden zustehen

Tierwohl im Fokus bei der Grünen Woche

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Spam in Papierform: Was tun gegen die Werbeflut im Briefkasten?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

GroKo oder NoGroKo: Debatte um Regierungsbildung

Nach Kindesmissbrauchsfall in Freiburg: Politik fordert Konsequenzen

Was tun gegen Kindesmissbrauch? Interview mit Christine Bergmann, SPD, Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs

Söders Bayern: Grundsatzrede des designierten bayerischen Ministerpräsidenten

Tauwetter? - Spitzentreffen zwischen EU-Vertretern und Erdogan

Verloren in Europas Mehrwertsteuerdschungel: Kommission will Regeln vereinfachen

Zwangsarbeiter aus ostukrainischer Separatistenrepublik befreit

Bundestag: Geheimdienstkontrolle und Familiennachzug

Grüne Woche: Diskussion um Tierwohl und Glyphosat

Donald Trumps Fake News Award: viel Lärm um (fast) Nichts

Sport: Australian Open

Luftverschmutzung: Streit in der Expertengruppe Diesel

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Apple holt Geld zurück - Milliarden für US-Fiskus

Börse: US-Steuerreform wirkt - Folgen für Europa? Im Gespräch: David Kohl, Chefvolkswirt Julius Bär

Regional vernetzt - Start-ups gehen in Fläche

Wehmut zwischen Schokoherzen - Air-Berlin-Auktion vor Ort

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Das Sturmtief "Friederike" wütet in NRW

Die Auswirkungen von "Friederike" in Deutschland

Fluchttunnel bei Bauarbeiten in Berlin entdeckt

Landesärztekammer Baden-Württemberg bekennt sich zu ihrer dunklen Vergangenheit

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Ziele und Herausforderungen
Was der neue Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Hirnforscher Prof. Hans-Christian Pape, erreichen möchte

Nachfrage
Wie geht es der türkischen Wissenschaftlerin Bediz Yilmaz, die mit einem Stipendium der Philipp Schwartz-Initiative nach Osnabrück geflohen ist?

Unruhiger Iran - Spannungen in den Hochschulbeziehungen?
Telefoninterview mit Dr. Christian Hülshörster, Iran-Sprecher beim Dt. Akademischen Austauschdienst

Nicht nur was für Gymnasien!
Die Bund-Länder-Initiative zur Förderung von besonders leistungsfähigen SchülerInnen am Praxisbeispiel der Realschule plus & Fachoberschule im rheinland-pfälzischen Birkenfeld funktioniert

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Das Designduo Relvão/Kellermann kreiert den „Stylepark selected“ in Köln

HAU-Chefin Annemie Vanackere im Corsogespräch mit Christoph Reimann zum Festival „Spy On Me"

Chanson des Monats - Januar:
Klima vergessen

Der mysteriöse Spiele-Hype der Stunde: „Doki Doki Literatur-Club“
Christian Schiffer im Kollegengespräch mit Christoph Reimann

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Verfassungsfeindlich - Senatoren attackieren Trumps Fake-News-Kampagne

Vorschau auf Mediasres-im-Dialog

Konzeptionslose Medien? Wie reagieren auf antimuslimische Hetze?
Interview mit Ferda Ataman, Neue Deutsche Medienmacher

Medienallianz - Weser-Kurier und Radio Bremen kooperieren

Rolle der Medien in der Iranberichterstattung
Gespräch mit Martin Gerner, freier Autor

Schlagzeile von morgen: Tierischer Volksfreund Bitburg

Am Mikrofon: Henning Hübert

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Ángel Santiesteban: „Wölfe in der Nacht“
16 Geschichten aus Kuba
Aus dem Spanischen von Thomas Brovot
Vorgestellt von Holger Heimann
(S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main)

Barbara Gowdy: „Kleine Schwester“
Aus dem Englischen von Ulrike Becker
(Verlag Antje Kunstmann, München)
Vorgestellt von Brigitte Neumann-Paulsen

Gaël Faye: „Kleines Land“
Roman des afrikanisch-französischen Musikers und Autors
Aus dem Französischen von Andrea Alvermann und Brigitte Große
(Piper Verlag, München)
Vorgestellt von Dina Netz

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Diagnose per Ultraschall
Neue Trends in der medizinischen Bildgebung

Nicht so schlimm?
Erwärmung der Arktis führt nicht zu zusätzlicher Methan-Emission

Klimawandel und Genom
Wie passen sich Arten an die Erderwärmung an?

Gefährliches Bakterium
Ursache des Saiga-Massensterbens in Kasachstan 2015 geklärt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 18. Januar 2018
Wegweiser zur interstellaren Materie

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Initiative Tierwohl stellt neues Siegel für Geflügel vor

Tierschutzbund zur Initiative Tierwohl: alles Bluff? - Interview mit Thomas Schröder, Deutscher Tierschutzbund Bonn

Nicht nur Apple - auch andere US-Unternehmen reagieren auf Trumps Steuerreform

Steuerpläne in Europa: das Hin und Her bei den schwarzen Listen

A380 doch gerettet? Milliarden-Deal zwischen Emirates und Airbus

Wirtschaftsnachrichten

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Entführungsdrama im Irak - Der Film "Das Milan-Protokoll"

Neues Mekka für zeitgenössische Kunst? Ausländische Galeristen entdecken Italien neu

"La Maladie de la Mort" - Katie Mitchell adaptiert Marguerite Duras fürs Pariser Theater

Am Mikrofon: Katja Lückert

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Sturmtief Friederike wütet in Deutschland

Debatte um Regierungsbildung

Söders Grundsatzrede

Bundestag berät Familiennachzug

Sonderagrarministerkonferenz - Afrikanische Schweinepest

Tauwetter Brüssel - Ankara

Erfolg für Trump: Nicht nur Apple, auch andere US-Unternehmen reagieren auf Steuerreform

Fake News Awards

Macron zu Besuch in Großbritannien

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

18:40 Uhr

Hintergrund

Sondierungsergebnis auf dem Prüfstand - Das Ringen der SPD

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

Zwischen Flügelkampf und Aufbruch
Neusortieren bei den Grünen

GroKo-noia
Warum die SPD die Große Koalition fürchtet. Gespräch mit Frank Capellan, Deutschlandradio-Hauptstadtstudio

Was kommt 2018?
Die Deutschlandkarte der Dlf-Korrespondenten, Teil III

Gewaltkriminalität durch Zuwanderer
Eine Studie und ihre Folgen

Erdogans langer Arm?
Wer hinter den Osmanen Germania steckt

Versorgungslücke
Keine Psychotherapie für Flüchtlinge?

Am Mikrofon: Johanna Herzing

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

DDR-Auslandsspionage
Der Mythos von den Kundschaftern des Friedens

Kulturelle Evolution
Am Anfang war die Jagd

Karlsgraben
Im Mittelalter mit dem Schiff vom Main zur Donau
Interview mit Prof. André Kirchner, Universität Hildesheim

Schwerpunktthema:
Vor 50 Jahren
Wie die Studentenbewegung die deutsche Sprache veränderte

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Sprachen unterliegen ständiger Veränderung. In einer Studie haben Wissenschaftler des Instituts für Deutsche Sprache Mannheim nun untersucht, welche gesellschaftlichen Prozesse der letzten 100 Jahre besonderen Einfluss auf die deutsche Sprache hatten. Es war die 68er-Bewegung, deren Protagonisten den erstarrten konservativen Sprachstil der Nachkriegszeit aufbrachen und einen ebenso kritischen wie emotionalen Stil etablierten. Die Friedens-, Umwelt und Frauenbewegung haben die Veränderungen bis in die heutige Zeit transportiert.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Grenzgänger zwischen Elektronik, Jazz und Rock
Der norwegische Gitarrist Eivind Aarset
Von Thomas Loewner

Angefangen hat Eivind Aarset seine musikalische Laufbahn als Heavy-Metal-Gitarrist. Doch das Klischee des langmähnigen Rockers, der verzerrte Riffs durch seinen Verstärker jagt, bedient er schon lange nicht mehr, seit er die vielfältigen Möglichkeiten des Jazz entdeckte. Der 1961 geborene Norweger sammelte zunächst jahrelang Erfahrungen als Sideman. Er wirkte an Produktionen von Ray Charles, Ute Lemper, Cher oder Dee Dee Bridgewater mit. Entscheidend für seine Entwicklung hin zu dem, wofür Eivind Aarset heute steht, war seine Bekanntschaft mit dem Pianisten und Produzenten Bugge Wesseltoft aus Oslo. Sein Debüt als Leader gab Aarset 1998 mit dem Album ,Électronique Noir’. Der Titel beschreibt seine Musik immer noch sehr treffend: Atmosphärische, leicht neblige Soundscapes aus Gitarren und elektronischen Flächen verdichten sich immer wieder zu rhythmisch vorwärts drängenden Passagen, aus denen sich bisweilen Melodien heraus kristallisieren, die einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Dieses Konzept hat auch fast 20 Jahre lang nichts von seinem Reiz verloren.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Zwischen Brillanz und Plüsch
Das 1. Violinkonzert von Max Bruch wurde vor 150 Jahren uraufgeführt
Von Norbert Hornig

Max Bruch tat sich anfangs schwer mit seinem so berühmt gewordenen ersten Violinkonzert. Er war verärgert darüber, dass die Geiger es seinen anderen Konzerten immer vorzogen. Aber es verwundert nicht, dass der Komponist gerade mit dem "g-Moll-Violinkonzert" seinen größten bleibenden Erfolg erzielte. Es gilt als das leichteste unter den romantischen Violinkonzerten des 19. Jahrhunderts und ist zugleich eines der wirkungsvollsten, jeder Geiger hat das Werk im Repertoire. Gerade wegen des so eingängigen lyrischen "Adagio", das in Wunschkonzerten oft einzeln erklingt, ist es so beliebt. Am 7. Januar 1868, also vor 150 Jahren, wurde das Konzert in einer revidierten und heute gültigen Fassung von dem Widmungsträger Joseph Joachim in Bremen uraufgeführt. Nach der Ersteinspielung mit Fritz Kreisler von 1925 entstand eine unübersehbare Zahl von Aufnahmen, die das Werk aus allen erdenklichen Blickwinkeln beleuchten.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk