• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 02.06.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Eberhard Hadem, Weilheim
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Nach Treffen mit Kanzlerin zu Asyl - Interview mit Bodo Ramelow, MP in Thüringen

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Trump, Europa und das Klima - Interview mit Herbert Reul, Chef der Unions-MdEPs

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Trump und das Welt-Klima - Interview mit Mojib Latif, Klimaforscher an der Uni Kiel

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der Student Benno Ohnesorg wird bei einer Demonstration erschossen

09:10 Uhr

Europa heute

EU-Reaktionen auf Trumps Klima-Entscheidung

Sheffield - Eindrücke aus dem Armenhaus Englands

Russland im französischen Wahlkampf - Interview mit Pierre Verluise, Direktor der Internet-Zeitung für Geopolitik, diploweb .com

Am Mikrofon: Ursula Welter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Moskauer Patriarchat soll an Einfluss verlieren
Die ukrainische Regierung will gegen die russisch-orthodoxe Kirche in der Ukraine vorgehen

Klein aber fein
Die älteste Protestantengemeinde in Polen

Göttliche Kindheit in Nepal
Die Kindsgöttinnen von Kathmandu

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 2 Vers 185
Erläutert von Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar, Universität Osnabrück

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Immer mehr Roboter und Automatisierung
Erwartet uns ein Leben ohne Arbeit?

Gesprächsgäste:
Dr. Alexandra Borchardt, Chefin vom Dienst Süddeutsche Zeitung
Dr. Florian Lehmer, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Leiter der AG Arbeit in der digitalen Welt
Prof. Jürgen Fleischer, Leiter des Instituts für Produktionstechnik Karlsruher Institut für Technologie KIT
Telefoninterview mit Gerhard Wulz, Director Global Production der Division Schunk Carbon Technology
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Faul am Strand in der Sonne liegen, während Roboter unsere Arbeit erledigen, ein Leben in Muße, nur den eigenen Interessen verpflichtet, den Lebensunterhalt durch ein Grundeinkommen garantiert - ist das unsere Zukunft? Oder sieht sie so aus, dass Roboter Arbeitsplätze einnehmen, dabei die Menschen verdrängen, die den technischen und körperlichen Anforderungen nicht mehr gewachsen sind und deshalb arbeitslos und abhängig von staatlicher Alimentierung mit dem Existenzminimum auskommen müssen? Beide Szenarien sind in Zukunft denkbar und sie würden nicht nur das Leben einzelner, sondern auch das der gesamten Gesellschaft grundlegend verändern. So wie sich vor 30 Jahren keiner vorstellen konnte, welchen Wandel das Internet bringt, ist heute schwer abzuschätzen, wie Arbeit 4.0 unsere Zukunft verändern wird. Schon jetzt lässt sich beobachten, dass Routinetätigkeiten von Maschinen übernommen werden, Roboter aber überfordert sind, wenn Kreativität und Empathie gefordert sind.
Wo bleibt der Mensch in dieser neuen Arbeitswelt? Welche Vorteile ergeben sich und wie gehen wir mit wegfallenden Jobs um? Könnte es womöglich zu einer neuen Wertschätzung von Dienstleistungsberufen kommen wie Nachbarschaftshilfe und Kindererziehung? Darüber diskutieren wir.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Minus 6,7 Mio. Jobs, jeder US-Haushalt um 7000 US-Dollar ärmer: Faktencheck zu Trumps Anti-Paris-Rede

Hauptnahrungsquelle in Gefahr: UN-Ozeankonferenz warnt vor Versauerung der Meere

Vermeintlich billig ist teuer: Braunkohlesanierung kostet über 11 Milliarden Euro

Agenda 2030 ernstnehmen, Populismus verhindern, Interview mit  Adolf Kloke-Lesch, SDSN

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Outdoor-Ladegeräte: Strom für Smartphone und Tablet in der Wildnis

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

USA steigen aus Klimaabkommen aus

Trumps Entscheidung und die USA - Interview mit Jackson Janes, Politologe

Audi mit Betrugssoftware erwischt

Trump zieht wegen Einreisebann vor Obersten Gerichtshof

Schah-Proteste in Berlin - Vor 50 Jahren wurde Benno Ohnesorg erschossen

Hygienemängel in Bundesligastadien - Reaktionen

Die USA und der Klimaschutz - Reaktionen in Berlin

EU-China-Gipfel in Brüssel - Chinas neue Rolle

Bund-Länder-Abkommen zur Braunkohle-Sanierung

Schießerei in Manila blutig beendet - Laut Polizei kein Terrorakt

Nach vier Jahren: Erstes Heimspiel der irakischen Fußballnationalmannschaft

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Auch Audi hat geschummelt - Autobauer muss Wagen zurückrufen

Börsengespräch: Effekt des Klimaschutzes für Volkswirtschaften. Im Gespräch: Jörg Zeuner, Chefvolkswirt KfW

EU-China-Gipfel: Neue Achse gegen Protektionismus - Hält Li seine Versprechen?

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait-Reihe "Fitness macht business", 3: Rixen-Seilbahnen fürs Wasser

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

„Fucking Disabled“: Münchner Theaterstück über Behinderung und Sex

„Demokratie in Bewegung“: Neue Partei präsentiert sich der Öffentlichkeit in Berlin

Urlaub im Überseecontainer: Das Hostel „Dock Inn“ in Warnemünde

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Vor 50 Jahren: Der Tod von Benno Ohnesorg
Am 2. Juni 1967 wurde der Student in Berlin erschossen

Die Studentenbewegung im Rückblick
Telefoninterview mit dem ehemaligen Asta-Vorsitzenden der FU Berlin und späterem Berliner Wissenschaftsstaatssekretär Knut Nevermann

Rubrik „International":
Bildung im britischen Wahlkampf
Wo sind neben Brexit und innerer Sicherheit in Großbritannien die Bildungsthemen?

Austausch in unruhigen Zeiten
Die Erasmus-Jahrestagung in Heidelberg feiert 30 Jahre europäischer Studentenaustausch

Am Mikrofon: Jörg Biesler

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Kartografie der Träume -
Die Kunst des Marc Antoine Mathieu

Jazzbassist Hervé Jeanne im Corsogespräch mit Sigrid Fischer über das letzte Roger Cicero-Album

Is was?! -
Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Sigrid Fischer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Hat das deutsche Fernsehen ausreichend profilierte Talk- und Showmaster?

Thomas Gottschalk fährt für RTL schlechte Quoten ein. Jörg Pilawa moderiert in der ARD gefühlt alles, was Show heißt. Im ZDF dominiert Markus Lanz die Talk-Schiene. Was halten Sie von Deutschlands TV-Show- und Talkmastern? Wie zufrieden sind Sie mit den Showmastern im deutschen Fernsehen? Was würden Sie sich wünschen?
Rufen Sie uns an unter 0221-345 3451 oder mailen Sie uns an
mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
Jüdisches Leben auf Zypern
Von Marianthi Milona

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Walter Benjamin: Rundfunkarbeiten
(Suhrkamp Verlag)
Vorgestellt von Ruthard Stäblein

Zeitschrift "Text. Kritische Beiträge", Heft 15
(Verlag Stroemfeld/Roter Stern)
Vorgestellt von Helmut Böttiger

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Polizei der Bauchhöhle
Neue Erkenntnisse über die immunologische Rolle des Omemtum

LIGO schlägt wieder Wellen
Neue Messdaten des Gravitationswellen-Detektors

Gummingranulat aus Kunstrasen landet tonnenweise im Meer

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 2. Juni 2017
Ein zögerlicher Auftritt

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Trumps Rückzug aus Weltklimavertrag - Reaktionen von US-Unternehmen

Wettbewerbsnachteile befürchtet - Reaktionen der deutschen Wirtschaft

Handel und Klimaschutz - EU-China-Treffen

Diesel-Affäre - Staatsanwaltschaft weitet Audi-Ermittlungen aus

Kurznachrichten

Nach der Fusion - Linde und Praxair zum weiteren Ablauf

Vor der nächsten FED-Zinssitzung - US-Arbeitsmarktbericht für Mai

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Günter Hetzke

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
"Ein schwaches Herz" - Frank Castorfs letzte Inszenierung an der Volksbühne

documenta-echo: Cecilia Vicuna

„Made in Germany“ - Triple-Ausstellung in Hannover zeigt junge deutsche Kunst

Wohin mit dem Exil-Museum? - Neue Initiative in Berlin

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Geschichte aktuell: Tod eines Studenten. Vor 50 Jahren: Benno Ohnesorg wird erschossen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Dossier

Die Agenda-Verlierer. Wie Billigjobs die Gesellschaft spalten
Von Agnes Steinbauer

„Vor zehn Jahren hab' ich gedacht, schlimmer kann es nicht kommen, aber heute muss ich sagen: Es wird immer noch 'ne Schippe draufgelegt. Mit jeder Ausschreibung - der Billigste wird genommen - steigt die Arbeitsbelastung, und viele Frauen zerbrechen daran", sagt die Putzfrau Susanne Neumann aus Gelsenkirchen. Sie ist aktive Gewerkschafterin und Buchautorin, und seit sie im Fernsehen vorrechnete, dass sie nach 35 Jahren Arbeit mit 735 Euro Rente dastehen werde, auch weithin bekannt. Sie spricht im Namen der vielen, die im Kreislauf Arbeitslosigkeit - Minijob - Weiterbildung - neuer Minijob stecken und sich nicht gemeint fühlen, wenn Deutschland als Vorzeigewirtschaft gepriesen wird. Die Agenda 2010 habe das Wunder vollbracht, heißt es landläufig. Aber: Auf wessen Rücken ruht die Agenda? Was bedeutet die Floskel von der „niedrigsten Arbeitslosigkeit seit Jahren“? Was ein Mindestlohn im Verhältnis zur Miete? Wie denken - und wählen - Menschen, die sich in Deutschland arm fühlen, obwohl sie arbeiten? Und: geht es wirklich nicht anders? Eine Abgleich der Praxis mit der Theorie.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Was ist Natur?
Teil 2: Eine Frage von Management und Wert-Ermittlung
Von Frank Kaspar
Regie: Friederike Wigger
Produktion: DLF 2017

Manchmal muss man die Stadt überlisten, damit Natur zu ihrem Recht kommt. Unter dem Motto 'Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung' ließ Joseph Beuys ab 1982 in Kassel 7.000 Eichen pflanzen. Ein heftig umstrittenes Geschenk an die documenta-Stadt, finanziert durch Kunstverkäufe, Spenden und eine Whisky-Reklame. Für den Aktionskünstler war Naturschutz eine Frage von politischer Tatkraft und ökonomischem Kalkül. Heute berechnen Volkswirte die Ökosystemleistung einzelner Landschaften und Lebewesen. Manche Naturschützer stärken ihre Argumente, indem sie beziffern, was das Bestäuben von Obstblüten durch Bienen oder das Filtern von Trinkwasser durch Wälder kostet. Aber kann man den Wert von Natur in Euro und Cent ausdrücken? Lassen Tiere und Pflanzen sich so effizienter managen und schützen, oder droht ein Ausverkauf der Arten? Was ist Natur uns wert, und woran machen wir das fest?
Der Autor begleitet Finanzmakler und Forstleute, Umweltschützer, Naturphilosophen und Wildtier-Manager in die Problemzonen zwischen Wald und Verwaltung.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Der letzte Besuch des Bluesrock-Pioniers:
Gregg Allman & Band
Aufnahme vom 10.7.2011
Am Mikrofon: Tim Schauen

Eigentlich war Gregg Allman nach seiner Lebertransplantation fast wieder auf dem Weg zurück zu alter Stärke als Sänger, Organist und Gitarrist. Der Mitbegründer der Allman Brothers Band, den Pionieren des Southern Rock, war zuletzt 1991 in Deutschland live zu hören und trat 2011 zusammen mit der frisch fusionierten Tedeschi Trucks Band auf. Eigentlich - denn kurz nach dem Konzert auf dem Museumsplatz Bonn musste er im Sauerstoffzelt zurück in die USA geflogen werden, sämtliche anderen Termine wurden abgesagt. 2015 war er noch mal für zwei Shows zurück in Europa, nicht aber hierzulande. Und so bleibt der Bonner Auftritt 2011 sein letzter auf deutschem Boden. Am 27. Mai starb Gregg Allman im Alter von 69 Jahren.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)

Auf den Spuren des Folk - die Musikerin Rhiannon Giddens
Von Michael Frank

Rhiannon Giddens ist ausgebildete Opernsängerin, spielt Geige und Banjo, interpretiert Lieder unterschiedlicher Songwriter und schreibt daneben ihre eigenen Songs. Ihre Musik oszilliert zwischen keltischem Folk, Country, Blues, Gospel und Jazz. 'Freedom Highway“ heißt ihr aktuelles Solo-Album. Angefangen hat Rhiannon Giddens mit der Gruppe Carolina Chocolate Drops und belebte damit die Tradition der afro-amerikanischen Stringbands. Mittlerweile widmet sie sich verstärkt den europäischen Traditionen wie der irischen Mouth Music und thematisiert die Perspektiven von Künstlern diesseits und jenseits des Atlantiks.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tennis - French Open: Tageszusammenfassung
Tischtennis - WM in Düsseldorf
Fußball - Reaktionen auf Hygiene-Mängel in Fußballstadien - Vereine wehren sich
Fußball - Torjubel statt Terror - Iraks Fußballnationalmannschaft siegt im ersten Heimspiel
Frauenfußball: Nominierung EM-Team 2017 und Ausblick auf die Vorbereitungen
Turnen - Internationales Deutsches Turnfest in Berlin

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Übergewichtige Frauen und Männern bei Ausdauerübungen auf einem Sportplatz (picture alliance / ZB)
Umgang mit dem Dick-SeinFitness bis zum Burnout
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften 19.10.2017 | 20:10 Uhr

Dass übermäßiges Dicksein krank machen kann, ist heutzutage kaum umstritten. Doch welche Bedeutung hat das Dick-Sein in der modernen Gesellschaft? Dick-Sein ist der Gegenbegriff zur generellen Norm unserer Zeit, meint der Forschungsverbund "Ernährung, Gesundheit und soziale Ordnung in der Moderne".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk