Seit 00:05 Uhr Fazit
 

Mittwoch, 13.12.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 07.06.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pater Norbert Cuypers, Berlin

06:50 Interview 

Zu Rakka-Offensive und Katar-Boykott - Interview mit Volker Perthes, SWP-Direktor

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zu Incirlik - Interview mit Ursula von der Leyen (CDU), Verteidigungsministerin

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Gesellschaft und der Terror - Interview mit Claus Leggewie, Politikwissenschaftler

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die amerikanische Schriftstellerin Dorothy Parker gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Umbauarbeiten in der EU - Der Baustein Verteidigungspolitik

Angst schwingt mit - Italiens Anti-Terror-Politik

Ohne neuen Auftrag? - Die EU-feindliche UKIP vor der Parlamentswahl in Großbritannien

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Die Grenzen der Sanftmut
Oliver Schulz, Autor des Buches „Die Tibet-Lüge“, spricht mit Susanne Fritz über den Dalai Lama und die Tradition der Gewalt

Berlin kreuzweise
Warum das christliche Zeichen in der Hauptstadt besonders viel Anstoß erregt

„Als würden die den Islam komplett neu schreiben“
Der liberal-islamische Bund kämpft um Akzeptanz bei Muslimen

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Gesünder altern in Gaggenau
Eine Kleinstadt als Forschungslabor für optimale Lebensbedingungen
Live aus Gaggenau

Gesprächsgäste:
Christof Florus, Oberbürgermeister von Gaggenau
Professor Dr. Joachim Fischer, Institut für Public Health, Universität Heidelberg
Peter Koch, Geschäftsführer der Altenhilfe e.V., Gaggenau
Stefan Hauer, Personalleiter der Firma Maisch, Gaggenau
Barbara Fischer, geschäftsführende Schulleiterin, Gaggenau
Jutta Walter, ehrenamtlich engagierte Gaggenauerin
Stephan Juch, stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Murgtal, Badisches Tagblatt, Gaggenau
Wolfgang Binnig, Bürgermeister der Gemeinde Michelfeld bei Schwäbisch Hall
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Vitaminreiche Ernährung, ausreichend Bewegung und ein gesundheitsförderndes Lebens- und Arbeitsumfeld. Das soll in der 30 000 Einwohner-Stadt Gaggenau, die am Rande des Nordschwarzwalds liegt, systematisch gefördert werden. Dafür hat das Institut für Public Health der Universität Heidelberg die Kleinstadt zu einem Forschungslabor für ein Projekt gemacht, das geeignete Rahmenbedingungen schaffen soll. Lebensqualität für jeden wird dabei zu einer kommunalen Aufgabe und ist nicht mehr nur reine Privatsache. Kitas, Schulen, Arbeitgeber und Alteneinrichtungen werden miteinbezogen.
Wie sieht diese Zusammenarbeit konkret aus? Was behindert die Vernetzung der unterschiedlichen kommunalen Institutionen? Wie sehen die Bürger von Gaggenau die Bemühungen der Forscher und der Kommune? Kann Gaggenau künftig zum Vorbild für andere Städte werden?
Über diese Fragen wird in der 'Länderzeit vor Ort' diskutiert.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bundesverfassungsgericht entscheidet über Brennelementesteuer

Streit um alte Meiler - Erstes Treffen der deutsch-belgischen Atomkommission

Es taut! Methan aus Sibirischem Permafrostboden gefährdet das Klima

Kostenfalle Mobilfunktarif: Wechsel dringend empfohlen

Am Mikrofon: Britta Fecke

11:55 Verbrauchertipp 

Forward-Darlehen: Niedrigzinsen für die Zukunft festschreiben

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Ursula von der Leyen: mit jordanischem König gesprochen

EU will gemeinsame Verteidigung

Interview mit Markus Kaim, SWP, über europäische Verteidigungspolitik

Incirlik: Bundesregierung will Bundeswehr nach Jordanien verlegen

Bundesverfassungsgericht kippt Brennelementesteuer

London: Innere Sicherheit am Tag vor der Parlamentswahl

Katar-Krise - Saudi-Arabien stellt Bedingungen

Selbstmordanschlag in Teheran, Schüsse im Parlament

Türkei-Chef von Amnesty festgenommen

USA: Diskussion um Katar-Politik

Sport: Fussball-WM 2022

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Bundesverfassungsgericht kippt Kernbrennstoffsteuer

Börsenbericht: Verfassungswidrig - Milliardenrückzahlungen an deutsche Versorger. Im Gespräch: Sven Diermeier

Versicherer kauft Bankanteile und stärkt polnischen Anteil an Geldhäusern

Demonstration gegen EZB - Teile der IT-Abteilung sollen verlagert werden

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Ursula Mense

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Schicksal von Todesopfern an der innerdeutschen Grenze erforscht

Aachen und die Angst vor den belgischen Atomkraftwerken

Deutschlands kleinster Brennpunkt: Das Wahlverhalten im Problemviertel „Austernweg“ in Kaiserslautern

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Immer online - nie entspannt
Freiburger Studie hat die psychischen Folgen der ständigen Erreichbarkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern untersucht

Bildungsthemen als Knackpunkt
Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen steht die Bildungspolitik im Fokus

Das Anerkennungsgesetz wird fünf
Ein halbes Jahrzehnt nach der Einführung des Gesetzes, das zur einfacheren Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen beitragen sollte, zieht das Bundesministerium für Bildung und Forschung Bilanz

Rubrik „Unterwegs“:
Lokführer händeringend gesucht
Ein Einblick in die harte Ausbildung von Lokführerinnen und Lokführern, die momentan auf dem Arbeitsmarkt extrem gefragt sind

Am Mikrofon: Mike Herbstreuth

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme:
„Born to be Blue"
„Whitney - Can I be me“

Clusterwohnungen und andere Konzepte für das raumsparende Zusammenleben -
Die Architekturtheoretiker Andreas und Ilka Ruby im Corsogespräch mit Thekla Jahn

That Poppy -
Die gruselig-mysteriöse Zukunft des Pop?

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Die AfD und die Medien - Neue Studie zum Thema
Interview mit dem Medienwissenschaftler Bernd Gäbler

Hoaxmap: Gefälschte Nachrichten zu Terror in London
Interview mit Karolin Schwarz

Hätte Strauß getwittert? Wie Politiker schon früher Medien umgingen

Keine aussterbende Spezies -  Schülerzeitungskongress in Berlin
Interview mit Franziska Görner, stellvertretende Geschäftsführerin der Jugendpresse Deutschland

Radio Dreyeckland - das älteste freie Radio

Schlagzeile von morgen: Mindener Tageblatt

Am Mikrofon: Antje Allroggen

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Karl Ove Knausgård: Kämpfen
(Luchterhand)
Vorgestellt von Brigitte Neumann

Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen
Ein Gespräch mit Hubert Winkels über die Schriftstellerin Nina Bußmann und ihren neuen Roman
(Suhrkamp)

Nora Gomringer & Philipp Scholz: Peng Peng Peng
(Voland & Quist)
Ein Hörtipp von Angela Gutzeit

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Stromstöße für Basilikum. Neue Methode geschmacksschonender Kräutertrockung

Sounds of New York. Lärmforschende kartieren Geräuschquellen

Einer für alle. Oxytocin und die Wurzeln der Opferbereitschaft

Clevere Schnittstelle. Brain-Computer-Interface funktioniert ohne Training

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 07. Juni 2017 - Superkleiner Vollmond

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Geldsegen für Energiekonzerne: Brennelementesteuer ist rechtswidrig

Atomsteuer: "Gut für Konzerne, schlecht für Verbraucher" - Interview mit Claudia Kemfert

Strafzinsen: Zunehmend Privatkunden von Volksbanken betroffen

Wirtschaftsnachrichten

Stabiles Rentenniveau: SPD stellt Rentenkonzept vor

VW-Abgasskandal: Umgerüstete Autos weiter schmutzig - mit KBA-Rückendeckung?

Börse Frankfurt

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Mpumelelo Paul Grootbooms Stück "Out in Africa" bei den Ruhrfestspielen

Vor den Wahlen in Großbritannien. Der Bilderbuchautor Axel Scheffler im Gespräch

Von der Übergangslösung zum Dauerlager? Cittaducale, das Kunstlager für die Schätze aus Amatrice

documenta-echo: Naeem Mohaiemen

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Theresa Mays unvermutet riskantes Spiel: Die Briten vor der Neuwahl

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Wie viel Reformen verträgt die EU? - Vorschläge und Diskussionen in der Wahl-Woche

Diskussionsleitung:
Jörg Münchenberg, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Sven Giegold (Die Grünen), Mitglied des Europäischen Parlamentes
Ulrich Ladurner, Europa-Korrespondent Die Zeit
Emanuel Richter, Professor für Politische Systeme am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen
Christoph B. Schiltz, EU- und NATO-Korrespondent Die Welt/Welt am Sonntag

Live aus dem Deutschlandfunk, Köln

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Wenn die Kirche zur Moschee wird: Zur Zukunft sakraler Gebäude in Deutschland
Von Monika Dittrich

20:30 Uhr

Lesezeit

Nina Bußmann liest aus ihrem Roman "Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen" (1/2)
(Teil 2 am 14.6.17)

An einem wolkenlosen Tag in der Karibik verschwindet das Propellerflugzeug mit der 32-jährigen Seismologin Nelly an Bord plötzlich vom Radar. Nach monatelanger Suche werden Trümmerteile in den Wäldern Nicaraguas gefunden. Doch von Nelly weiter keine Spur. Zu Hause in Frankfurt kann ihre Freundin ihr rätselhaftes Verschwinden nicht verwinden. Sie reist nach Managua, quartiert sich in Nellys altem Zimmer ein, liest ihre zurückgelassenen Aufzeichnungen und Tagebücher und spricht mit den Menschen, die mit ihr zu tun hatten, getrieben von einer seltsamen Obsession, die abzulenken scheint von einem Geheimnis in ihrem eigenen Leben. Ihre Suche nach Nelly nimmt mehr und mehr die Züge einer Flucht an.
‚Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen‘ ist ein Roman über Fremdheit und Einsamkeit, über private und politische Gefährdungen, ein Roman über den Wunsch, zu verschwinden, und die Hoffnung, gesucht und geborgen zu werden, wenigstens in der Erinnerung, im Gespräch. Denn das Verschwinden setzt vielem ein Ende, nicht aber dem Erzählen.

Nina Bußmann, geboren 1980 in Frankfurt am Main, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Berlin und Warschau und lebt heute in Berlin. Sie hat für ihr Schreiben verschiedene Auszeichnungen bekommen, unter anderem den 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 für einen Auszug aus ihrem Debütroman ‚Große Ferien‘.
Nach einem kurzen Gespräch liest sie einen ersten Teil aus ihrem neuen Roman ‚Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen‘.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Der Salzburger Stier 2017
Die Schweizer Preisträgerin Hazel Brugger
Von Daniela Mayer

Live-Mitschnitt vom 6.5.2017 im Stadttheater Schaffhausen

Sie ist bekannt als die böseste Frau der Schweiz! Und ist bei uns für ihre Politikerinterviews in der ZDF „heute-show“ berühmt und berüchtigt: Hazel Brugger! Für ihre lakonische, unverwechselbare Art bekam sie jetzt in Schaffhausen den Radiokabarettpreis Salzburger Stier 2017.

Die 1993 geborene Kabarettistin, Slam Poetin und Moderatorin eigener Talkshows hat eine Blitzkarriere hinter sich. Sie schreibt mitleidlose Kolumnen, gewann die Schweizer SlamPoetry Meisterschaft, den Deutschen Kleinkunstpreis und den bayerischen Kabarettpreis 2017. Zur Zeit tourt sie mit ihrem Bühnenprogramm ,Hazel Brugger passiert' durch den ganzen deutschsprachigen Raum. Seit ihren ersten Auftritten 2010 ist Hazel Brugger fürs Kabarett sehr schnell unverzichtbar geworden, und deswegen wurde sie von der Jury einstimmig zur Gewinnerin des Schweizer Salzburger Stiers 2017 erklärt. Sie hören den Auftritt Hazel Bruggers bei der Preisverleihung im Stadttheater Schaffhausen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Anspiel - Neues vom Klassik-Markt

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

22:50 Uhr

Sport aktuell

Basketball - 2. Playoff-Finale: EWE Baskets Oldenburg - Brose Bamberg

Tennis - French Open: Tageszusammenfassung

Fußball - Julian Draxler wird Pespektivkapitän
Fußball - Maximilian Philipp wechselt zum BVB

Turnen - Internationales Deutsches Turnfest in Berlin

Sportförderung - Selbstvermarktung aber wie?

Am Mikrofon: Bastian Rudde

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Mann und Frau stehen Rücken an Rücken und kommunizieren mit Smartphones (imago/Ikon Images)
Abstimmungs-AppVorbild für mehr direkte Demokratie?
Länderzeit 13.12.2017 | 10:10 Uhr

Kein Vertrauen in die Politik, Bürger, die sich nicht ernst genommen fühlen, Politikverdruss - und immer wieder der Ruf nach mehr direkter Bürgerbeteiligung. Aber ist eine App, mit der Bürger bei wichtigen Themen befragt werden, wirklich die Lösung? Die Stadt Tübingen hat sich jedenfalls dazu entschieden, das Konzept zu testen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk