• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 06:35 Uhr Morgenandacht

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 10.03.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 DLF-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Annette Bassler, Mainz
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Interview mit Pierre Moscovici, EU-Währungskommissar - zu Populisten in Europa, den französischen Präsidentschaftswahlen und Deutschlands und Frankreichs Wirtschaftspolitiken

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Cem Özdemir, MdB, Grüne, Bundesvorsitzender Grüne und "Co-Spitzenkandidat“ Bundestagswahl 2017 - zu Wahlprogramm und EU-Gipfel

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit dem Soziologen Koen Damhuis, niederländischer Soziologe und Buchautor - zu der bevorstehenden Parlamentswahl in den Niederlanden und der Wählerschaft des Rechtspopulisten Geert Wilders

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Schweizer Komponist Arthur Honegger geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Streit zwischen Warschau und Brüssel - Wie polnische Journalisten den Überblick behalten

Kreml-Freund und Trump-Fan - Präsident Zeman vor zweiter Amtszeit

Jede Stimme zählt - Nur wenige Niederländer vertrauen noch den Sozialdemokraten

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

"Zwei Götter im jüdischen Himmel"
Peter Schäfer, Judaist und Direktor des Jüdischen Museums Berlin, im Gespräch über "Zweifaltigkeit" und andere Gottesvorstellungen in der jüdischen Antike

Am Mikrofon: Andreas Main

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 16, Vers 126
Erläutert von Dr. Mahmoud Abdallah, Universität Tübingen

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Rückzug ins Private
Die Flucht vor den Problemen der Welt

Gesprächsgäste:
Dr. Iris Hauth, Past President der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie und Ärztliche Direktorin am Alexianer St.Joseph-Krankenhaus Berlin Weißensee
Prof. Patrizia Nanz, wissenschaftliche Direktorin am IASS Potsdam, Institute for Advanced Sustainability Studies
Max Scharnigg, Schriftsteller und Redakteur bei der SZ
Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Der Trend ist seit Jahren ungebrochen: Die Deutschen gestalten ihre Wohnungen wieder gemütlicher und sind auch bereit, dafür entsprechend Geld auszugeben - das zeigen die Umsätze der Möbelindustrie. Viele konzentrieren sich auf die kleinen Dinge des Lebens, auf die es, so das Gefühl, wirklich ankommt: mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen und die guten Dinge des Lebens zu genießen. Dieser Rückzug ins Private ist die Kehrseite der Medaille der Zumutungen dieser Welt, die im Alltag auf die Menschen einströmen: Drohungen aus der Türkei, neue Twitter-Botschaften von Trump, ungewisser Ausgang des Brexit. Dazu kommen latent beunruhigende Themen wie Klimawandel, Krieg in Nahost, islamistischer Terror oder die Null-Zinspolitik, die das Ersparte merklich schrumpfen lässt.
Die Liste kann man beliebig fortschreiben.
Eines haben alle Themen gemeinsam: Sie entziehen sich einfachen Lösungen. Doch ist der Rückzug ins Private die Lösung? Was bedeutet dieser Rückzug für die Demokratie? Wie kann man Menschen wieder für ein Engagement für die Gesellschaft begeistern?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bringt Gesetz Stopp unerwünschter Telefonwerbung?
Interview mit Roland Stuhr, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Wie viel Quecksilber in Kohleabgasen ist in Ordnung?

Stabile Katastrophe - sechs Jahre nach dem GAU in Fukushima

Wie ehrlich sind die Spritverbrauchs-Angaben der Autohersteller?

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Nistkästen und mehr: Schutz für Jungvögel

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Eklat statt Ergebnis: EU-Gipfel in Brüssel berät über Zukunft Europas

EU der 26? - Interview mit Timm Beichelt, EU-Politologe, Universität Viadrina

Wirtschaft und Krieg: Erdogan trifft Putin in Moskau

Axt-Angriff in Düsseldorf/ Mutmaßlicher Mörder von Herne festgenommen

Streiks in Berlin: Bodenpersonal legt Flughäfen lahm

Neues US-Einreiseverbot: Immer mehr US-Bundesstaaten klagen

Nach mutmaßlichem CIA-Hack: Reaktionen auf Wikileaks-Enthüllungen

Bundesrat: Extremistischen Parteien Geldhahn zudrehen?

Bundesverfassungsgericht: Bundesregierung kann Einreise unterbinden

Venedig Kommission zum Verfassungsreferendum in der Türkei

Grüne Nische: Parteispitze präsentiert Programm für Bundestagswahl

Entscheidung in Südkorea: Park endgültig entmachtet

Sport: Fiskus will Geld vom DFB zurück

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt, im Börsengespräch: 20 Jahre  Neuer Markt - von Euphorie bis zum Crash

Schlichtung: Bahn und GdL einigen sich im Tarifkonflikt

Riesiger Fund: Ölfeld in Alaska entdeckt

Kurznachrichten

Firmenportrait: Blumen für den Hutmacher der Königin - die Manufaktur Steyer

13:56 Wirtschaftspresseschau 

EZB-Geldpolitik

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Cannabis als Medizin - Kiffen auf Rezept

Linksautonome terrorisieren Restaurant in Kreuzberg

Vergleich im Geldstreit um Amoklauf Tim K.

Stimmung in Herne nach der Festnahme des mutmaßlichen Kindermörders

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Umstrittener Neubau
Der neue Bau von Stararchitekt Daniel Libeskind an der Universität Lüneburg steht kurz vor der Eröffnung

Geschlossene Gesellschaft
Für die meisten afrikanischen Studierenden ist es fast unmöglich, ein legales Visum für die EU zu bekommen

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

„Zwischen Print und Display“
Jens Schillmöller von der Kunsthochschule Medien im Gespräch mit Sören Brinkmann über den Kölner Kongress "Erzählen in den Medien“

„Leben mit dem Feind“
BBC Fernsehserie über - „Was wäre, wenn Hitler den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte?"

Is Was?!  - Der satirische Wochenrückblick

„Die Musiker, die die Apps benutzen, werden gleichzeitig auch zu Instrumentenbauern“.
App-Forscher und Opernsänger Matthias Krebs im Corsogespräch mit Sören Brinkmann über die erste internationale Tagung „Mobile Music in the Making“ und über musikalische Apps in der Praxis

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
Neue Forschungen über die jüdische Gemeinde Thessalonikis

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Mark Frost: Die geheime Geschichte von Twin Peaks
(Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln)
Ein Beitrag von Felix-Emeric Tota

Sara Stridsberg: Das große Herz
(Hanser Verlag, München)
Ein Beitrag von Florian Felix Weyh

Ronja von Rönne: Heute ist leider schlecht
(S. Fischer Verlag, Frankfurt)
Ein Beitrag von Maik Brüggemeyer

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Sendereihe "Technik gegen Terror"
Angriff mit Biowaffen (3/10)
Mit portablem Biodetektor Milzbrand erkennen

Jahrestag Fukushima
Was Roboter im explodierten Block 2 entdeckt haben

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 10. März 2017
64-mal Komet Encke

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Arbeitsmarktbericht USA

Gesetzentwurf zum autonomen Fahren

Deutsche Umwelthilfe mit neuen Erkenntnissen zu manipuliertem Spritverbrauch

Schlichtung: Bahn und GdL einigen sich im Tarifkonflikt

20 Jahre Neuer Markt

Börse

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Die Frau im Schatten - Uraufführung von Thomas Morses Oper „Frau Schindler“ in München

Die Verleihung des 33. und letzten Chamisso-Preises

Architekturkritik: Das neue Gebäude des Europäischen Rats in Brüssel

Zeugnisse des politischen Wandels - Das Münchner Haus der Kunst zeigt Arbeiten des Filmemachers Harun Farocki

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Das AKW Fessenheim - Wirtschaftsfaktor, Gefahrenquelle, Zankapfel

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Kulturgespräch

„Serial“- ein Erfolgsmodell
Deutsche Radioserien nach dem Vorbild des amerikanischen Welterfolgs
Mit Philip Meinhold, RBB, Sven Preger, WDR und Anouk Schollähn, NDR
Moderation: Marietta Schwarz
Live vom Kölner Kongress 2017

Über 80 Millionen Mal wurden die Folgen von „Serial“ heruntergeladen. Ein Publikum, das ansonsten nur Fernsehserien oder Filme erreichen. Die Idee von Sarah Koenig, die wahre Geschichte eines alten Mordfalls aus Baltimore über mehrere Wochen zu erzählen, mit den erzählerischen Mitteln, wie man sie aus erfolgreichen HBO- oder Netflix-Serien kennt, wurde zum Welterfolg. Und inspirierte weltweit Radiomacher auch hierzulande. Wir haben Macher der ersten Serien nach „Serial“ eingeladen: Anouk Schollähn („Täter unbekannt“, NDR 2), Philip Meinhold („Wer hat Burak erschossen?" und „Bilals Weg in den Terror“, Radio Eins) und Sven Preger („Der Anhalter", WDR 5).

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Kölner Kongress 2017
Live aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal:
Freitagabend um zehn nach acht in Deutschland
Von Tina Klopp und Johannes Nichelmann
Regie: Matthias Kapohl
Am Mikrofon: Diane Hielscher

Wie klingt der Freitagabend? Ein Live-Feature aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal vertauscht die Rollen und stellt für 50 Minuten alle Kanäle auf Empfang: Nicht wir senden - Sie senden! Das Feature verwandelt sich in ein akustisches Forschungsvorhaben: Der Freitagabend dient als klangsoziologische Hörstudie, mit Hörerinnen und Hörern als Reportern, mit Geschichten aus dem wahren Leben, mit zufälligen Passanten als O-Ton-Gebern und dem Nachbarshund als Geräuschemacher. Die Reporter haben die Aufgabe, um 20.10 Uhr eine Tür zu öffnen und uns daran teilhaben zu lassen, was sie dort hören. Das kann ein Familienabend vor der Glotze sein oder ein klandestines Treffen einer schlagenden Verbindung, die Schauspielerin bei der Theater-Premiere oder das nachbarschaftliche Treffen im eigenen Wohnblock. Die akustischen Fäden dieser Live-Berichte laufen im Kammermusiksaal zusammen - die Bühne wird zum offenen Studio. Die Hörerreportagen aus ganz Deutschland kompilieren einen Soundmix des deutschen Freitagabends. Mit Publikum, mit einer Band, mit einer Moderatorin, die das Geschehen kommentiert.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Über den Tellerrand gesungen
Max Mutzke & Monopunk

Aufnahme vom 1.10.16 beim Bluesfestival Lahnstein
Am Mikrofon: Tim Schauen

Seit dem Start als TV-Casting-Show-Kandidat und dem Eurovision Song Contest im Jahr 2004 hat sich Max Mutzke längst als Sänger etabliert, der auch Popsongs mit seiner Soulstimme zu Großem erhebt. Der Auftritt des 34-Jährigen beim Bluesfestival Lahnstein, zusammen mit dem niederländischen Trio Monopunk, geriet zu einer funky perlenden Show, in der Mutzke zeigen konnte, dass er zwar keinen Blues singt, aber Bluesgefühl besitzt.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Rock ohne Grenzen
Aktuelles aus Pop, Rock, Indie
Am Mikrofon: Thomas Elbern

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 24. Spieltag:
Bayer Leverkusen - SV Werder Bremen

Fußball - 2. Liga, 24. Spieltag:
VfB Stuttgart - VfL Bochum
FC St. Pauli - 1. FC Union Berlin
Erzgebirge Aue - Karlsruher SC

WM-Affäre - Steuerfahndung wirft DFB schwere Hinterziehung vor

FIFA-Council künftig ohne Witali Mutko

Biathlon - Weltcup in Kontiolahti: Sprint Männer und Frauen

Eishockey - DEL, Playoffs, 2. Spiel: Eisbären Berlin - Adler Mannheim

Am Mikrofon: Philipp May

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine kleine Figur steht bis zum Hals in einem gefüllten Wasserglas. (Imago / Steinach )
Schnelle Hilfe Wer unterstützt in Notlagen?
Marktplatz 27.07.2017 | 10:10 Uhr

Notlagen ereilen einen oft so heftig, dass auch private Unterstützung an die Grenzen gerät. Was tun, wenn kein Weg mehr aus der Schuldenfalle führt? Wenn durch einen Unfall der Partner unvermittelt aus dem Leben gerissen wird? Oder das Kind wegen Drogenmissbrauchs die Schule verlassen muss?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk