• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 14.03.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Weihbischof Matthias Heinrich, Berlin

06:50 Interview 

Interview mit Loek Geeraedts, Ex-Geschäftsführer des Zentrums für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster - nach dem TV-Duell Rutte vs. Wilders, am Tag vor der Parlamentswahl in den Niederlanden

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Claudia Roth, Grüne, zu den belasteten deutsch-türkischen Beziehungen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Matthias Morys, deutscher Wirtschaftshistoriker an der Universität York - britische Parlamentskammern haben Brexit abgesegnet, Schotten wollen neues Unabhängigkeitsreferendum

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der erste deutsche Gewerkschaftskongress wird eröffnet

09:10 Uhr

Europa heute

Bereit für die Trennung - Englische Provinz wartet auf den Brexit

Auftritte in Europa: Wenn der türkische auf den französischen Wahlkampf trifft

Kritische Stimmen unerwünscht - Ungarns Regierung will NGOs mundtot machen

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Die Kneipe als Kirchenersatz?
Tschechische Schriftsteller und Theologen mit steilen Thesen

Kirche contra Mafia
Wie Jugendrichter und Priester die Kinder aus Mafia-Familien befreien

"Der deutscheste aller Deutschen"
Das Luther-Bild im Reformationsjubiläum 1917 - einem Kriegsjahr

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Harnwegsinfektionen: Brennen beim Wasserlassen
Studiogast: Prof. Maurice Stephan Michel, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Direktor der Klinik für Urologie der Universitätsmedizin Mannheim
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Harnwegsinfekte treten häufig auf. Fünf Prozent aller jüngeren Frauen erkranken jedes Jahr an einer Entzündung der ableitenden Harnwege, bei älteren Frauen steigt die Zahl auf 20 Prozent. Männer sind vier Mal seltener betroffen. Das Krankheitsspektrum reicht von einer zwar schmerzhaften, aber ungefährlichen Blasenentzündung bis hin zur gefährlichen Niereninfektion mit vereitertem Nierenbecken und dem Risiko einer Blutvergiftung. In den meisten Fällen stammen die Bakterien aus der eigenen Darmflora. Über die äußere Harnröhrenöffnung gelangen sie in die Blase, wo sie eine Entzündung auslösen und in komplizierten Fällen bis zu den Nieren weiterwandern. Harnwegsinfekte lassen sich mit Antibiotika erfolgreich behandeln.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Unzureichende VW-Nachrüstungen: Behörden auf Tauchstation

Mehr Recycling: EU stimmt über Gesetzespaket zur Kreislaufwirtschaft ab

Indonesien: Britisches Kreuzfahrtschiff rammt einzigartiges Korallenriff

Granit aus China: Arbeitsbedingungen oft katastrophal

Das Essen der Zukunft: Trends auf der Technik-Messe SxSW

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Serie Kursgewinne (2): Das richtige Depot: Konto für Aktien und Wertpapiere

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Brexit-Gesetz verabschiedet - wird Schottland das UK verlassen?

Brexit und Referendum in Schottland - Interview mit Anthony Glees, Politologe

Erdogan teilt aus - Sanktionen für Holland und Vorwürfe gegen Merkel

Im Schatten der Abgasmanipulationen: Volkswagen legt Jahreszahlen vor

Als neuer Bahnchef im Gespräch: wer ist Richard Lutz?

Niedersachsen verbietet Hildesheimer Islamkreis

Sport: DFB-Pokal-Nachholspiel Lotte-Dortmund

EuGH: Arbeitgeber können Kopftuch im Job unter Umständen verbieten

Niederländische Regierung reagiert gelassen auf türkische Sanktionen

Erdogan: Deutschland unterstützt Terroristen - Reaktionen aus Berlin

Justizminister Maas legt Vorschläge gegen Hasspostings vor

OECD berichtet über Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Rutte oder Wilders? Rückblick auf das Fernsehduell der beiden Favoriten

Am Mikrofon: Christine Heuer

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Dieselaffäre abgeschüttelt? VW verbucht Milliardengewinn & schaut nach vorn

Kohle, Gas, Atom: RWE verdient kaum noch mit alten Energiequellen

Börsengespräch: Blick auf Energieversorger im Gespräch mit Sven Diermeier, Indep.Research

Neuanfang oder Status quo? Finanzvorstand Lutz soll neuer Bahn-Chef werden

EU-Richtlinie: Aktionäre sollen über Managergehälter abstimmen

Wirtschaftsnachrichten

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Schlecker beteuert Unschuld

Intel kauft Mobileye

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Streit um Riesen-Marx: Trierer Stadtrat nimmt Geschenk aus China an

Obdachlose in einer Großstadt - und wie Helfer nach Auswegen suchen

80 Zimmer zum Schnäppchenpreis: Käufer gesucht für Dornburger Barockschloss in Sachsen-Anhalt

Am Mikrofon: Susanne Schrammar

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Nachhilfe per Youtube?
Heute startet das Youtube-Nachhilfe-Format „musstewissen“ - Interview mit Mirko Drotschmann, bei „musstewissen“ zuständig für das Fach Geschichte

Arbeit sinnvoller organisieren
Das Arbeitsprinzip „Scrum“ bei der Firma Sipgate in Düsseldorf zeigt, wie es gehen könnte

Neue OECD-Studie zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen
Welche Herausforderungen bestehen aus bildungspolitischer Sicht? Telefoninterview mit OECD-Migrationsexperte Thomas Liebig

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Revival des Film-Musicals -
„Die Schöne und das Biest"

Vochlea -
Der einfachste Weg zum fertigen Song?

„I don´t like Mondays“ -
Autor Michael Behrendt über die 66 größten Songmissverständnisse

Mein Klassiker:
Moderator Jan Böhmermann über das gesprochene Wort im Radio

Am Mikrofon: Marietta Schwarz

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Das Kritikergespräch mit Jan Wilm und Michael Braun zu

Neue Lyrikanthologien

Polderpoesie. Junge Lyrik aus Flandern und den Niederlanden
Hrsg. Stefan Wieczorek und Christoph Wenzel
([SIC] - Literaturverlag, Aachen)

all dies hier, Majestät, ist deins. Lyrik im Anthropozän. Anthologie
Hrsg. Daniela Seel, Anja Bayer
(Kookbooks, Berlin)

Am Mikrofon: Insa Wilke

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Disrupt Space Summit 2017
Die NewSpace-Szene trifft sich in Berlin

Sendereihe: „Tolle Idee! Was wurde daraus?“
Ökohaus mit Algen
Fassadenelemente produzieren nachhaltig Biomasse

Antriebe fürs digitale Auto
Bericht vom Symposium zur Auto- und Motorentechnik

Chaos im alten Sonnensystem
Sedimente bezeugen kosmisches Wechselspiel

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 14. März 2017
Himmlisches Dreigestirn kommt zu spät

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Nach Milliardenverlust in 2015: VW macht wieder Gewinn

EU-Parlament: Aktionärsrechte bei Managergehältern

Neuer Bahnchef Richard Lutz im Porträt

Wirtschaftsnachrichten

OECD zu Flüchtlingen im Arbeitsmarkt

Aufstieg zur Industrienation: China mit großen Plänen

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon:
Klemens Kindermann

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Anselm Kiefer sieht Rodin - Im Pariser Rodin-Museum treffe n Werke des deutschen Künstlers auf Arbeiten des französischen Bildhauers 

"Soudain l'été dernier" - Stéphane Braunschweig inszeniert T. Williams in Paris

Das Theater ist wichtiger denn je - Die Niederlande vor den Wahlen

Schlechte Zeiten für die Kunst - Kulturschaffende und die Krise in Venezuela   

Michael Köhler, Moderation/Präsentation

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Falsche Versprechen und neue Protestparteien - Die Niederlande vor der Wahl

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

Der Weg zur Abschiedskultur
Ein Feature über die Folgen der Verschärfungen im Asylrecht
Von Miltiadis Oulios
Regie: Claudia Kattanek
Produktion: DLF 2017

Es begann im Sommer 2015 mit der Willkommenskultur. Sie war Ausdruck einer großen Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, als eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kamen. Seitdem ist die Debatte über die Flüchtlingspolitik schärfer geworden. Die Bundesregierung hat in einem nie dagewesenen Tempo in mehreren Gesetzespaketen das Asylrecht verändert und verschärft. Nach Deutschland geflüchtete Menschen sind mit vielen neuen Verfahrensdetails konfrontiert. ‚Mehr Abschiebungen, erschwerter Familiennachzug, erhöhter Integrationsdruck‘ lautet die Devise. Was bedeutet diese Politik für Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge und Geduldete im Land? Wie fällt heute die Bilanz aus?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Hubert Fichte spricht - spricht nicht
Eine Radio-Zeremonie
Von Ulrike Janssen, Norbert Wehr
Produktion: DLF 2004
Länge: 49'41

Wie kein zweiter Schriftsteller hat Hubert Fichte das Gespräch genutzt. Die Tonbandaufnahmen seiner St. Pauli-Interviews, seiner Unterhaltungen mit Wolli Indienfahrer oder dem Ledermann sind keineswegs nur dokumentarisches Material für Romane, Hörspiele oder Theaterstücke. Sie zeugen von virtuosem Spiel mit den Techniken des Gesprächs. In ihrer ‚Radio-Zeremonie‘ lassen Ulrike Janssen und Norbert Wehr nicht nur Fichte, Wolli, Ulli, Sandra, Johnny und Hans Eppendorfer zu Wort kommen, sondern auch den Redakteur Arnfrid Astel und die Schriftstellerin Kathrin Röggla. „Ich hätte“, schrieb sie, „nochmals gerne mit Fichte gesprochen, doch er spricht noch immer nicht mit mir, er vergibt namen, er wiederholt sich. aber das ist das band, da ist nichts zu machen, man muss sich an das halten, was man kriegt, obwohl - mit irgendeiner radiozeremonie könnte man ihn sicher an den apparat bekommen, könnte man ihn irgendwie als eine ansammlung spezifischer, im äther befindlicher geräusche angeln, denn so viel steht ja fest, jeder satz, den man sagt, kreist auf ewig als schallwelle durchs all. also muss der komplette Fichte noch rund um uns sein.“

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Ketil Bjørnstad
Piano Solo
Aufnahme vom 29.9.16 bei den Leipziger Jazztagen
Am Mikrofon: Bert Noglik

Der Norweger Ketil Bjørnstad ist ein Mann der Künste. Er hat die Traditionen der europäischen Klassik aufgesogen und ist zugleich im zeitgenössischen Jazz zu Hause. Als Schriftsteller ebenso erfolgreich wie als Musiker, spiegelt sich auch in seinem Spiel die Beschäftigung mit literarischen und philosophischen Themen. Ketil Bjørnstad verfasste Romanbiografien, die sich mit Evdard Grieg und Edvard Munch beschäftigen. Mehr als 50 Musikalben tragen seinen Namen, mehr als 40 Bücher hat er geschrieben. Dabei besteht seine Stärke vor allem in der Konzentration, in der Nachdenklichkeit. Sein literarisches Schaffen wirkt oft wie vom Klang der Melancholie durchwoben. Und sein Klavierspiel reflektiert die Bilderwelt wie auch das Licht des Nordens. Ketil Bjørnstads Solokonzerte umweht mitunter eine Aura andächtiger Stille, in die er eintaucht, die er aber auch in rasanten Steigerungen aufzubrechen vermag.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Mozart im Labor
Wie das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik arbeitet
Von Dagmar Penzlin

Weshalb machen Menschen Musik? Und was erleben sie dabei? Zwei Fragen, die für die Abteilung Musik am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt/Main zentral sind. Im Oktober 2015 eröffnet, bietet das Institut mit seinem modern ausgestatteten ArtLab beste Rahmenbedingungen, um konkrete Forschungsergebnisse hervorzubringen. In diesem Konzertsaal-Labor können etwa Puls und Hirnströme aller Beteiligten - im Publikum wie auf der Bühne - gemessen werden. So hinterfragt ein Forschungsprojekt kritisch, wie gut neue Konzertformate funktionieren. Will das Publikum wirklich gern mitmachen oder doch lieber nur zuhören?

22:50 Uhr

Sport aktuell

DFB-Pokal - Viertelfinale (Nachholspiel):
Sportfreunde Lotte - Borussia Dortmund

Fußball - Champions League, Achtelfinale:
Juventus Turin - FC Porto
Leicester City - FC Sevilla
Vorbericht Atletico Madrid - Bayer 04 Leverkusen am 15.03.2017

Fußball - Zweitligist Arminia Bielefeld hat seinen Trainer Jürgen Kramny entlassen

Fußball - FC Chelsea dominiert den englischen Fußball - mal wieder

Sportpolitik - Sportausschuss-Sitzung im Landtag NRW in Düsseldorf :
Keine geheimen Datensammlungen über Fußballfans! Kontrolle und Transparenz ermöglichen - Betroffene proaktiv informieren

Doping-Aufarbeitung - Bleibt Hauptgutachten der Uni Freiburg unveröffentlicht?

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ultras von Hansa Rostock verbrennen die Fahne von Hertha BSC beim DFB-Pokal-Spiel am 14.08.2017 (imago sportfotodienst)
Gewalt im FußballstadionRote Karte für die Ultras?
Kontrovers 21.08.2017 | 10:10 Uhr

Der Auftakt der Bundesliga ist getrübt: Die Empörung über die Ausschreitungen nach dem Pokalspiel Hansa Rostock gegen Hertha BSC wirkt nach. Die Fußballnation diskutiert Konsequenzen, Kollektivstrafen – und ein SPD-Innenminister schlägt vor, Pyrotechnik im Stadion künftig wieder zuzulassen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk