Mittwoch, 22.11.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 17.08.2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Ulrich Lüke, Aachen

06:50 Interview 

Interview mit Herfried Münkler, Politologe

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Jürgen Trittin, Die Grünen, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Michael Hüther, Institut der Deutschen Wirtschaft

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der italienische Maler Umberto Boccioni gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Gegen kritische Stimmen - Die Türkei und die Medien

"Wir müssen wachsam sein" - Serben und Albaner im Süden des Kosovo

Harte Zeiten für Wallanders Kollegen: Kündigungswelle bei schwedischer Polizei

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Joachim Köhler, Autor eines neuen Luther-Buches im Gespräch mit Christiane Florin

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Bisher ohne Wirkung?
Berlin will die Mietpreisbremse verschärfen

Gesprächsgäste:
Dr. Kai H. Warnecke, Hauptgeschäftsführer Haus & Grund Deutschland
Ulrich Ropertz, Geschäftsführer Deutscher Mieterbund e. V.
Ulrich Kelber, SPD, Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz
Dr. Hermann Otto Solms, Mitglied des FDP-Präsidiums
Am Mikrofon: Judith Grümmer

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Klimawandel: Juli war heißester jemals aufgezeichneter Monat auf der Erde

Klagen gegen VW: Möglich zu welchem Preis?

Auto 4.0: Autonomes Fahren - Hände weg vom Lenkrad?

USA: 100 Jahre National Park Service

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Fragwürdiger Schutz vor schweren Krankheiten: Dread-Disease-Versicherungen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Debatte um kritische Beurteilung der Türkei

Türkische Medien kritisieren Islamismusvorwürfe in BND-Bericht

Hans-Peter Uhl, CSU-Außenpolitiker über das Verhältnis zur Türkei

Waffenschmuggel in der Ukraine

SPD und die K-Frage: Widerstand gegen Gabriel

Olympia-Magazin

Waffe für Amoklauf von München: Generalstaatsanwaltschaft mit Einzelheiten

Trumps nächstes Fettnäpfchen: Kritik an Rede an Schwarze vor weißem Publikum

Nach Mord an Priester bei Rouen: Präsident Hollande bei Papst Fransiskus

Noch eine Mauer - diesmal unterirdisch? Israel und der Gazastreifen

Platz für Putschisten: Türkei will rund 38.000 Häftlinge freilassen

Plattform für Terroristen? die Türkei-Einschätzung der Bundesregierung

Am Mikrofon: Sarah Zerback

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht: Kuka geht nach China - Ministerium hat keine Einwände. Im Gespräch: Christoph Schalast, School of Finance & Management

Deutschlandfunk Erklärwerk: Industrie 4.0

Gamescom: Apps statt Konsolen - Spielemarkt im Wandel

Wirtschaftsnachrichten

Britischer Arbeitsmarkt trotzt dem Brexit-Votum

Studie: Wie Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integriert werden

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Einbürgerung in Deutschland: „Die Briten werden die Polen überholen“

Bureaucrazy - Syrer entwickeln App zur Hilfe im Bürokratiedschungel

Für eine bessere Verständigung mit Flüchtlingen - Die Suhler Feuerwehr entwickelt eigenes Wörterbuch

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Schüler zwischen den Fronten
Laut einem heute veröffentlichten Bericht von Human Rights Watch werden in Afghanistan immer öfter Schulgebäude beschlagnahmt und damit zu militärischen Zielen. Telefoninterview mit Wenzel Michalski, Direktor von Human Rights Watch Deutschland

Spielen und Lernen
Auf der heute beginnenden Messe Gamescom in Köln werden auch Computerspiele vorgestellt, die sich im Schulunterricht einsetzen lassen

Nasser Protest
Das Aktionsbündnis „Deutsch als Fremdsprache Hannover“ will auf die prekäre Lohnsituation der Lehrer in Integrationskursen hinweisen und springt heute unter dem Motto „Die Integration geht baden“ in den Mittellandkanal

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme:
„Suicide Squad“
„Alles was kommt“
„Krieg und Spiele“

Gamescom 2016 im Zeichen der Zeit?
Waffenattrappen verboten, Sicherheitsvorkehrungen erhöht, Absagen aus dem Partnerland Türkei kassiert

„Gamification - wir sind längst alle Spieler“
Fabian Elsäßer im Corsogespräch mit dem Social- Media-Berater Christoph Deeg über spielerisches Lernen im Alltag

Film der Woche:
Das Indie-Drama „Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück“ von Matt Ross

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Jeannette Winterson: Der weite Raum der Zeit
Aus dem Englischen von Sabine Schwenk
(Knaus Verlag, München)
Vorgestellt von Tanya Lieske

Bernd Brunner: Ornithomania
(Galiani Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Anja Hirsch

Alice Greenway: Schmale Pfade
Aus dem Englischen von Klaus Modick
(Mare Verlag, Hamburg)
Vorgestellt von Paul Stänner

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Virtueller Supergleiter
Software hilft Segelfliegern, Aufwinde optimal zu nutzen

Physik für Flüchtlinge
Ortsbesuch im Rahmen des Projekts der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 17. August 2016
Die kleinstmögliche Finsternis

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt: Studie Berlin-Institut

W.I.R.: Hamburger Anlaufstelle für arbeitswillige Flüchtlinge

Gamescom: Wie virtuelle Helden den Aktienmarkt beeinflussen

Wirtschaftsnachrichten

Auto 4.0: Autonomes Fahren - Hände weg vom Lenkrad?

Chinesen übernehmen Kuka: Wie unfair laufen dt.-chin. Übernahmen ab?

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sandra Pfister

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Gesprächsreihe „Heimat - Wiederkehr einer Idee“; „Heimaträume kann man sich selbst schaffen“ - Der Soziologe Hartmut Rosa im Gespräch

Denkmalschützerischer Präzedenzfall: Thüringen will den Besitzer von Schloss Reinhardsbrunn enteignen

Schottland, Russland und der Broadway in Edinburgh - Stippvisite beim Festival; Michael Laages im Gespräch

Am Mikrofon: Dina Netz

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Nach dem Putschversuch in der Türkei: Erdogan und die Stimme des Volkes

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Abgekämpft - Olympia und die Krise des Spitzensports

Diskussionsleitung:
Matthias Friebe, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes
Prof. Diethelm Blecking, Sportwissenschaftler, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Rainer Brechtken, Präsident des Deutschen Turnerbundes
Markus Deibler, ehemaliger Kurzbahn-Schwimm-Weltmeister

Live aus dem Deutschlandfunk, Köln

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Vom Freidenker zum Humanisten: Die Kirche der Konfessionslosen
Von Doris Arp

20:30 Uhr

Lesezeit

Katja Lange-Müller liest aus dem Roman: "Drehtür" (1/2)
(Teil 2 am 24.8.16)

Viele Jahre muss man meist auf einen neuen Roman von Katja Lange-Müller warten. Und jetzt ist es, nach 'Böse Schafe' von 2007 wieder soweit. 'Drehtür' heißt er, und erzählt von einer Krankenschwester am Ende ihrer Kräfte und ihrer Laufbahn. Asta ist nach 22 Jahren im Dienst internationaler Hilfsorganisationen am Münchner Flughafen gestrandet. Von den Kollegen weggemobbt aus der Krankenstation in Nicaragua, wo sie zuletzt tätig war, steht sie neben einer Drehtür und raucht. Sie wollte eigentlich gar nicht zurück. Aber weil sich ihre Fehlleistungen häuften, bekam sie ein One-Way-Ticket geschenkt. Und nun weiß sie nicht, wie es weitergehen soll. Einigermaßen wohl fühlt sie sich nur, wenn sie gebraucht wird. Und wer könnte sie, die ausgemusterte Krankenschwester, jetzt noch brauchen? Während Asta über sich nachdenkt, beobachtet sie ihre Umgebung - und meint, Menschen wiederzuerkennen, denen sie im Laufe ihres Lebens begegnet ist: den Koch der nordkoreanischen Botschaft, der eines Abends mit geschwollener Wange in einem Berliner Hauseingang hockte; ihre Kollegin Tamara, die ein glühender Fan von Tamara Bunke war; ihren Exfreund Kurt, mit dem sie turbulente Wochen in einer tunesischen Ferienanlage verbrachte, und viele andere mehr. Mit jeder Zigarette taucht Asta tiefer in ihre Vergangenheit ein - und mit jeder Episode variiert die Erzählerin ein hocht aktuelles und existenzielles Thema: das Helfen und seine Risiken.

Katja Lange-Müller, geboren 1951 in Berlin-Lichtenberg. U.a. vier Jahre Arbeit in der Druckerei und Bild-Redaktion der Berliner Zeitung. Anschließend sechs Jahre pflegerische Hilfskraft auf geschlossenen psychiatrischen Frauenstationen in der Berliner Charité und im Fachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Berlin-Herzberge. Von 1979 bis 1982 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher in Leipzig; danach einjähriger Studienaufenthalt in der Mongolischen Volksrepublik und Arbeit in der Teppichfabrik Willhelm Pieck in Ulan-Bator. Im November 1984 Übersiedlung nach Westberlin. 1986 erste Veröffentlichung eines eigenen Buches: 'Wehleid - wie im Leben'. Im Jahr 2012/2013 war Katja Lange-Müller Stipendiatin der Villa Massimo, erhielt den Kleist-Preis. Sie war 2013/2014 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabaya Istanbul. Und 2016 hielt sie die Siegfried Unseld-Poetik-Vorlesungen an der Uni Frankfurt. Nach einem Gespräch wird sie selbst aus dem Roman 'Drehtür' lesen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Reihe: "Kabarettsommer der Frauen - Querulantinnen!" (4/6)
Sarah Bosetti
(Teil 5 am 24.8.16)

"Feminismus ist wie das Kondom, das man erst noch kaufen gehen muss, obwohl man schon nackt zusammen im Bett liegt: Ohne wär’s einfacher, aber langfristig eben nur für den Mann." Willkommen in der Gedanken- und Sprachwelt von Sarah Bosetti. Die 32-jährige Kabarettistin, Poetryslammerin und Autorin ist Feministin aus Überzeugung. Und gleichzeitig genervt vom permanenten, öffentlichen Genderzwang. Von diesen und anderen gesellschaftspolitischen Konflikten spricht und schreibt sie in ihren Programmen, Büchern und Radiokolumnen. Und bringt dabei ironisch und sprachlich brillant auf den Punkt, was ihre Generation umtreibt und bewegt. Sie hören Ausschnitte aus ihrem Soloauftritt am 25. Mai 2016 im Bonner Pantheon. 

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

Mit geliehener Aussicht
Ensemblemusik von Peter Gahn - eingespielt vom ensemble reflexion k
Am Mikrofon: Ingo Dorfmüller

"Eine Musik, bei der der Hörer die Möglichkeit hat, hineinzutauchen, oder aber davor stehenzubleiben" - so formuliert der 1970 in Münster geborene Komponist Peter Gahn seine künstlerische Absicht. Über die Intensität seiner Erfahrung entscheidet der Hörer selbst. Wichtige Anregungen empfing Peter Gahn während eines achtjährigen Aufenthaltes in Japan: Ihn faszinierte die traditionelle Musik des Gagaku, der kaiserlichen Hofmusik, bei der alle Instrumente dieselbe musikalische Idee gleichzeitig, aber mit individuellen Abweichungen und Varianten vortragen. Peter Gahn entwickelte daraus ein Kompositionsprinzip: Eine Musik, die expressiv ist, die Emotionen des Hörers aber nicht manipuliert, eine Musik, die klar und fasslich ist, aber ohne inszenierte Höhepunkte auskommt. Auf diese Weise bleibt die Musik offen für ihre Umgebung, für Einflüsse aus anderen Künsten und anderen Kulturen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:45 Uhr

Olympia-Magazin

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

La chambre philarmonique dirigee par Emmanuel Krivine, a la Cite de la Musique. Photographie 2008 (le 10/06/2008). !AUFNAHMEDATUM GESCHÄTZT! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LET0039 La Chambre Par Emmanuel a La Cite de La Musique Photography 2008 Le 10 06 2008 date estimated PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LET0039 (imago stock&people)
Auswärtsspiel - Konzerte aus EuropaEmmanuel Krivine in Paris
Spielweisen 22.11.2017 | 22:05 Uhr

Nach über 40 Jahren hat das Orchestre National de France mit Emmanuel Krivine jetzt wieder einen Franzosen als Chef. Er möchte die Tradition weiterführen und stellt bedeutende Werke der französischen Klassik in den Mittelpunkt. Das zeigt auch sein Antrittskonzert im Maison de la Radio in Paris.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk