Montag, 28.05.2018
 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 24.05.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Joachim Opahle, Berlin
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Datenschutzverordnung - Nachhilfe für Otto Normalbürger
Interview mit Christian Gollner

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Italien vor der Regierungsbildung - haben D und die EU die Italiener in den Populismus gedrängt?
Interview mit Reinhold Messner

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

BAMF-Skandal: Hat die Politik die Behörde überfordert?
Interview mit Gerhard Rudolf Baum

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 475 Jahren: Der Astronom Nikolaus Kopernikus gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Griechenland und die Krise: Sparbilanz der Regierung Tsipras

Entscheidender Tag für die Ukraine - Abstimmung über Antikorruptionsbehörde

ETA (3/4) - Die Guardia Civil im Antiterrorkampf

Am Mikrofon: Felicitas Boeselager

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Missbrauch ist anderswo
Chile und Argentinien sind weit weg: In Italien ist das Thema keines, Missbrauchsopfer werden von Kirchenvertretern und Medien ignoriert

Kollektiver Bischofs-Rücktritt - und jetzt?
Kolleginnengespräch mit Victoria Eglau über die Situation in Chile

Der Dalai Lama leuchtet
Ein neuer Kinofilm fragt: „Der letzte Dalai Lama?“ Es ist - natürlich - eine Hommage geworden

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Brücke oder Implantat - Wahl mit Qual beim Zahnersatz
Am Mikrofon: Jule Reimer
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Ein strahlendes Lächeln kommt immer an, erst recht mit einer Reihe perfekter Zähne. Komfortabel, sicher, ästhetisch vollkommen: So bewerben Zahnärzte und Kiefernchirurgen Implantate statt einer Brücke, um fehlende Zähne zu ersetzen.
Implantate, bei denen Schrauben als künstliche Zahnwurzeln in den Kiefernknochen gebohrt werden, sind allerdings sehr teuer. Die Behandlung birgt einige gesundheitliche Risiken, auch die finanziellen Folgekosten können happig sein. Denn die Behandlung wird im Gegensatz zur Brücke nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wer mehrere Kostenvoranschläge einholt, erfährt zudem, dass die Preisspannen zwischen Angeboten für ein und dieselbe Behandlung genauso groß sind wie die Unterschiede in der Behandlungszeit, die der einzelne Kieferchirurg ansetzt.
Wann ist eine Brücke sinnvoll, wann ein Implantat? Wie erklären sich die großen Preisspannen? Auf welche Details sollten kostenbewusste Patienten achten, wo besser zweimal als einmal nachfragen? Wer berät unabhängig und nennt Kriterien für die Bewertung von Preisen und Leistungen? Wo sonst gibt es Zahnersatz günstiger, ohne gleich ins Ausland reisen zu müssen? Ihre und unsere Fragen zu Implantaten diskutiert Jule Reimer mit Expertinnen und Experten.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

"Biologische Flugsicherheit": Strategien im Kampf gegen Vogelschlag

Datenschutz: Sicherheitslücken bei Apotheken-Webshops

Wenn die Urlaubspostkarte nicht ankommt: Private Briefmarkensticker in Italien

Germanwatch: Familien klagen gegen den Klimawandel vor EuGH

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

ADAC-Test: Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Merkel in China - Öffnung der Wirtschaft?

Italien auf dem Weg zu einer neuen Regierung

Wie weiter in Italien? - Interview mit Caroline Kanter, Konrad Adenauer Stiftung Rom

Hauptversammlung: Deutsche Bank streicht 10.000 Stellen

Internationales Ermittler-Team stellt einen neuen Zwischenbericht zum Absturz der MH17 vor

Krisenland Venezuela: Schwieriger Alltag

Maas in Washington - Zölle auf Autos?

Wie kann Brüssel nun im Handelsstreit agieren?

Rente mit 63 erfreut sich großen Zuspruchs

Skripal-Tochter will nach Russland zurück - irgendwann

Sport: offener Brief an Bach zu Werbeeinnahmen bei Olympischen Spielen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Stellenabbau: Deutsche Bank will schrumpfen - Was sagen die Aktionäre?

Börsenbericht aus Frankfurt: Freud & Leid? Deutsche Autobauer zwischen US-Strafzöllen und chinesischer Öffnung
Im Börsengespräch: Jürgen Pieper, Bankhaus Metzler

Telekom lockt Investoren mit höherer Dividende und Sparversprechen

"Wenn ein halbes Komma fehlt": Abmahnindustrie gegen kleine Onlinehändler

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Wie Firmen und Vereine in NRW mit der neuen Datenschutzverordnung umgehen

"Dieter Eich ist nicht vergessen" - Gedenkdemo für Neonazi-Opfer in Berlin-Buch

Nach Teildetonation in Dresden - Über die anhaltende Gefahr von Fliegerbomben

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Fast zwei Jahrzehnte Bologna
In Paris wird auf der Bologna-Konferenz darüber Bilanz gezogen, inwieweit Europa inzwischen die gesteckten Ziele erreicht hat

Jüngstes Mitglied im Bologna-Club
Auch Weißrussland will akademischen Austausch mit anderen europäischen Staaten, tut aber kaum etwas dafür

Werkstatt gegen Mobbing
In Berlin tauschen sich Schülerinnen und Schüler darüber aus, wie man Ausgrenzung und Gewalt präventiv verhindern kann

Gegen den Kampf gegen rechts
In Sachsen-Anhalt will die AfD gegen das Schulnetzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" vorgehen

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Die Medienkünstler Korpys/Löffler und ihre Ausstellung ,Personen Institutionen Objekte Sachen' im HMKV Dortmund

Medienwissenschaftler Johannes Paßmann im Corsogespräch mit Christoph Reimann über über die Erfolgsgeschichte der sozialen Plattformen und sein Buch ,Die Soziale Logik der Likes'

Hackathon zur digitale Erinnerung an den Holocaust
                                                                    
Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Kölsche Kapitulation? Gemeinsame Hauptstadtredaktion Madsack-DuMont
Interview mit Frank Lobigs, Medienwissenschaftler an der TU Dortmund

"Kalt geschrieben" ist manchmal besser
Kolumne von Matthias Dell

"Schwarzer Freitag" - Proteste gegen politische Einflussnahme im spanischen TV

Journalistinnen als Spitzel wider Willen

Vorschau auf @mediasres im Dialog

Die Schlagzeile von morgen

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Christian Krachts 3. Frankfurter Poetikvorlesung
Literaturwissenschaftlerin Miriam Zeh im Gespräch

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Puzzlen mit Hieroglyphen
Forscher setzen antike Tontafeln am Rechner zusammen

Weniger Nährstoffe im Reis
Der Klimawandel dürfte negative Effekte haben

Negative Emissionen
Wie lässt sich CO2 aus der Luft fischen?
Interview mit Prof. Dr. Jan Minx

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 24. Mai 2018
Der Begründer der modernen Astronomie

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Deutsche Bank: Stellenabbau, neuer Chef und Achleitner forever?

Treffen Euro-Gruppe im Zeichen von Italien-Sorgen und Trump-Zöllen

Autoindustrie und Zoll-Drohung - ist die Gefahr wirklich so groß?

BA: Auch Daimler hat manipuliert

Merkel in China - Schulterschluss gegen Trump?

DIW-Studie zur Einkommensverteilung: Wohlstand wächst  - aber nicht für jeden

Kurznachrichten

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"Wirkungsmächtigkeit von Kulturinstitutionen" eingeschränkt? - Österreichs Politik und die Folgen für die Kultur

Späte Erinnerung - Der Dokumentarfilm "Die Sympathisanten" von Felix Moeller

"Paradise Blue" - Das neue Stück von Dominique Morrisseau in New York

Am Mikrofon: Anja Reinhardt

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Von gestern oder für morgen? Die Europäische Datenschutzgrundverordnung wird wirksam

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Dlf-Magazin

Gedenken oder Wahlkampf? Türkischer Besuch in Solingen

Hamburg und der NSU. Diskussion um die Aufarbeitung

Nach bayerischer Art? NRW sucht ein neues Polizeigesetz

Schluss mit dem Klüngel. Die Diskussion um die Kölner Stadtwerke - Gespräch mit Christian Werthschulte, Stadtrevue

Nazi oder Flieger-Ass? Namensstreit um die Lent-Kaserne

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Neue Ausstellung im Hygiene Museum Dresden
Rassismus: Die Erfindung der Menschenrassen
Eröffnung am 18. Mai 2018

Koran und Moderne
Die Stellung der Frau im Islam
Symposium am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, 17. Mai 2018

Internationaler Archäologen-Kongress in Köln
Wie die Wirtschaft die Gesellschaften der Antike prägte
Kongress für Klassische Archäologie, 22. - 26. Mai 2018, Köln

Schwerpunktthema
Der Prager Fenstersturz, Teil 2
Dreißigjähriger Krieg und Syrienkonflikt: Wiederholt sich Geschichte?

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Im Erinnerungsjahr diskutieren Wissenschaftler, ob sich zwischen den damaligen Ereignissen und dem heutigen Syrienkrieg historische Parallelen ziehen lassen. Vor allem: Kann der Westfälische Friede, der am Ende des langjährigen Blutvergießens stand, sogar ein Vorbild für heute unlösbar scheinende Konflikte sein?

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Die Ästhetik der Wiederholung
Porträt des Schweizer Pianisten Colin Vallon
Von Karl Lippegaus

Unter den vielen Klaviertrios im heutigen Jazz hat sich die Gruppe um den Pianisten Colin Vallon ein besonderes Terrain geschaffen. Die Wurzeln dieser Konzeption reichen zurück bis in die Anfänge des Musikers aus Lausanne. Mit 18 Jahren hatte er sein Studium abgebrochen, den klassischen Unterricht verlassen und sich an einer Jazzschule eingeschrieben. Schon bald darauf gründete Vallon ein eigenes Trio, das seine vielfältigen genreübergreifenden Interessen reflektiert. Statt die eigene Virtuosität ins Zentrum zu rücken, arbeitete der Schweizer Künstler beharrlich an der Entwicklung von Rahmenbedingungen, um das Improvisieren im Trioformat neu zu stimulieren. Seit dem Erscheinen des Albums ,Rruga’ (2011) entstanden zwei weitere faszinierende Produktionen in jeweils zwei Jahren Abstand, die sich mit ,Le Vent’ (2014) und ,Danse’ (2016) zu einer eindrucksvollen Trilogie fügen. Dieser keineswegs im Verborgenen, sondern vor Publikum bei vielen Auftritten entwickelte kollektiv geprägte Jazz lebt stark von einem in jeder Musik wichtigen Element, nämlich der Wiederholung. Das klug und sensibel eingesetzte Repetieren einzelner Töne, Melodiefragmente und rhythmischer Motive hat das Colin Vallon Trio zu einer hohen Vortragskunst entwickelt.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Aufstieg und Fall
Der Dirigent und Komponist Eugène Aynsley Goossens (1893 - 1962)
Von Norbert Hornig

Sir Eugène Aynsley Goossens, am 26. Mai vor 125 Jahren in London geboren, entstammte einer verzweigten belgischen Musikerfamilie. Auch sein Großvater und sein Vater, die ebenfalls Eugène mit Vornamen hießen, waren Dirigenten. Sein Bruder Léon brachte es zu einem Oboisten von internationalem Format. Goossens genoss eine umfassende Ausbildung als Geiger, Komponist und Dirigent. Entscheidend für seinen Erfolg als Dirigent war die Förderung durch Thomas Beecham. 1921 führte Goossens erstmals ,Le Sacre du Printemps’ von Strawinsky in Großbritannien auf und schaffte damit den internationalen Durchbruch. Er wirkte zunächst vor allem in den USA, u.a. als Nachfolger von Fritz Reiner beim Cincinnati Symphony Orchestra. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete er fast zehn Jahre lang das Sydney Symphony Orchestra. Das Ende seiner Karriere kam abrupt, als 1956 seine langjährige heimliche Verbindung zu der umstrittenen australischen Erotikkünstlerin und Okkultistin Rosaleen Norton bekannt wurde. Goossens verlor daraufhin alle Ämter und kehrte mit beschädigter Reputation nach England zurück. 1962 dirigierte er sein letztes Konzert mit dem London Symphony Orchestra. Goossens’ Kompositionen zeigen sich vor allem vom französischen Impressionismus beeinflusst.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Trumps Nordkorea-Strategie gescheitert? - Interview mit Josef Braml, DGAP

Am Mikrofon: Christiane Kaess

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Demonstration in Bamberg gegen das geplante neue Polizeiaufgabengesetz in Bayern (imago stock&people)
Vorbildlich oder fatal? Mehr Macht für Bayerns Polizisten
Kontrovers 28.05.2018 | 10:10 Uhr

Das neue Polizeigesetz in Bayern wird Leben retten und Menschen schützen. Davon gibt sich Ministerpräsident Markus Söder überzeugt. Die neuen Regeln verschaffen den Beamten im Freistaat neue, tiefgreifende Befugnisse. Wo aber die Regierung in München mehr Sicherheit verspricht, befürchten Gegner Überwachung und Überreaktionen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk