Sonntag, 17.12.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 26.10.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Christoph Seidl, Regensburg

06:50 Interview 

Interview mit Henrik Maihack, Friedrich-Ebert-Stiftung Nairobi, zur Wahl in Kenia

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Wohin steuert Katalonien? Interview mit Michael Stübgen, CDU Europaexperte

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Alexander Dobrindt, CSU, zu Sondierungen, Türkei und Integration

Interview mit Andreas Splanemann, Ver.di Berlin zu Air Berlin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christiane Kaess

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: Die letzte Dampflokomotive der Deutschen Bundesbahn geht auf Fahrt

09:10 Uhr

Europa heute

Vermittler zwischen Barcelona und Madrid: Der Sozialist Josep Borrell

Schwarz-blaue Zukunft? Die Koalitionsverhandlungen in Österreich

Unterwegs in den Brandgebieten Portugals (4/5): Ein Dorf hilft sich selbst

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
„Die Tradition ist eine schwere Bürde für Afrikas Frauen“
Die Ordensschwester Anne Béatrice Faye arbeitet in Bildungsprojekten in Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Erde. Zudem betreibt sie Gender-Forschung. Mit Christiane Florin spricht sie über unbelehrbare Männer und Frauen, die einander das Leben schwer machen.

Luthers Thesen, neu gelesen:
Der Fernsehjournalist Peter Hahne, die Schriftstellerin Thea Dorn und die Rabbinerin Elisa Klapheck kommentieren Luthers 93. These: „Kreuz, Kreuz“.

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Pflegen, pflanzen, schneiden, schützen - Garten und Balkon vor dem Winter
Live aus dem Kreislehrgarten Steinfurt
Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Ortswechsel für Oleander, Olivenbäumchen und Zitruspflanzen: Vor den ersten kalten Nächten steht ihr Umzug ins frostfreie Winterquartier an. Staudenpflanzen wie Margeriten werden dagegen nur zurückgeschnitten oder sie bleiben einfach samt vertrockneter Blüte draußen stehen. Sie geben dem winterlichen Garten Struktur und Insekten Nahrung und Schutz. Der Herbst ist auch die ideale Pflanzzeit, denn Bäume, Sträucher und Rosen entwickeln noch viel Wurzelwerk am neuen Standort. So wie die Zwiebeln von Schneeglöckchen und Krokussen, Narzissen und Tulpen auch, die jetzt in die Erde gesteckt werden sollten, damit das neue Gartenjahr mit einem Farbrausch startet. Wie wird der Rasen auf die Winterruhe vorbereitet? Was ist beim Einlagern von Obst zu beachten? Welche Pflanzen müssen zurückgeschnitten werden und welche besser nicht? Was blüht im Winter? Diese und Ihre Fragen beantworten GärtnerInnen und Pflanzenkenner im 'Marktplatz': Damit Ihr Grün gut durch den Winter kommt.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bundesrechnungshof: Subventionen bei Diesel und Ökostromumlage abschaffen

Koalitionsverhandlungen zu Klima, Umwelt, Energie: Konflikte vorprogrammiert?

Wettbewerbszentrale geht gegen falsche Bioprodukte vor

Spielemesse Essen: Spaß und Spannung auch ohne Computer

Kürbis: Nicht nur als Halloweendekoration geeignet

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Pflegeversicherung: Urlaub und Auszeiten für pflegende Angehörige

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Türkei: Nach Freilassung des Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner

Zur Freilassung Peter Steudtners - Interview mit Özcan Mutlu, ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen

Neuwahl oder Unabhängigkeit? - Katalanisches Parlament tagt

Die Bestattung des Jahrhunderts: Thailands verstorbener König wird eingeäschert

Präsidentschaftswahl in Kenia - ohne wichtigsten Oppositionskandidaten

Neue niederländische Regierung tritt ihr Amt an

Berlin: Reaktionen auf die Freilassung des Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner

Union, FDP und Grüne sondieren zu Flüchtlings-, Klima- und Bildungspolitik

EU-Parlament: Venezolanische Opposition erhält Sacharow-Preis

Niedersachsen: Sondierungen zwischen CDU und SPD

Sport: Zweite Runde DFB-Pokal

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Deutsche Bank und Zinsskandal - Vergleich mit US-Staaten

Juristische Baustellen und Postbank-Eingliederung - 3. Quartal Deutsche Bank

Deutsch-amerikanische Handelsbeziehungen - Umfrage der amerikanischen Handelskammer

Wirtschaftsnachrichten

Börsenbericht mit Blick auf EZB-Sitzung - Gespräch mit Martin Lück von Blackrock

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Lufthansa und Air Berlin

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Eine Kulissenstadt für das Militär - In Sachsen-Anhalt entsteht Europas größtes Trainingszentrum

Folgenreiche Panne - Sozialabgabenbetrug in der Diözese Freiburg

Urteil im Würzburger Prozess gegen einen Familienvater wegen fahrlässiger Tötung

Landtag Schwerin hebt Immunität eines AfD-Mannes auf

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Kampf gegen die Fehlstunden
Volksinitiative gegen Unterrichtsausfall im Landtag in Sachsen-Anhalt

Junge Wilde
Vertreter der 15 „jungen“ europäischen Forschungsuniversitäten positionieren sich für die Zukunft

Mein Boss schlägt mir auf die Laune
Wie Führungskräfte die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter beeinflussen

Mein Boss kann es nicht
Ein Forscher an der Uni Stanford entwickelt Gegenstrategien für Mitarbeiter

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Polònia - die katalanische Satireserie mit Rajoy- und Puigdemont-Parodien verzeichnet Top-Quoten

Thekla Jahn im Corsogespräch mit Niels Penke und Jochen Venus über die Popkulturtagung „Common Ground“ der Uni Siegen, die kulturelle Gemeinsamkeiten in der Popmoderne untersucht.

Der Chilly Gonzales am Cello - der Österreicher Lukas Lauermann und sein Instrument

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Empörung bei Katalonischen Medien: Sender reagieren auf mögliche Entmachtung durch Artikel 155

Über‘s Ohr gehauen? Schauspieler wehren sich gegen längere Abrufzeit für Sendungen in öffentlich-Rechtlichen Mediatheken
Interview mit Heinrich Schafmeister, Schauspieler und Schatzmeister vom Bundesverband Schauspiel

3 Fragen an Tanit Koch, Chefredakteurin der BILD-Zeitung

Reden ist Gold  - Warum Podcasts so boomen
Interview mit Philip Banse, Podcaster und freier Journalist

Kolumne Christian Ulmen: Der leidenschaftslose Opinion-Leader

Vorschau auf @mediasres im Dialog

Die Schlagzeile von morgen

Am Mikrofon: Stefan Fries

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Jonas Mekas: „Ich hatte keinen Ort.
Tagebücher 1944-1955“
Aus dem Englischen von Heike Geißler
(Spector Books, Leipzig)
Ein Beitrag von Tobias Lehmkuhl

„Literarische Gretchenfragen -
zum Stand der Literatur im Internetzeitalter“
Antworten von Nora Gomringer

Zum Tod der Schriftstellerin Silvia Bovenschen
Ein Gespräch mit dem Autor Thomas Meinecke

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Digitalisiertes Fahren
Tagung über aktive Sicherheit und automatisiertes Fahren in Essen

Exokomet?!
Astronomen wollen Schweifstern aus einer anderen Welt entdeckt haben

Wald in der Wüste
Auch in semiariden Zonen gedeihen Bäume

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 26. Oktober 2017
Familiensaga am Herbsthimmel

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Kengeter verlässt vorzeitig die Deutsche Börse

EZB-Ratssitzung

Bayer und Monsanto - wie groß ist das Risiko?

Wirtschaftsnachrichten

Krach mit den Arbeitnehmervertretern bei Siemens

Klimakonferenz für nachhaltige Luftfahrt in Bonn

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Kritische Beobachterin - Ein Nachruf auf die Autorin Silvia Bovenschen

"Juliet&Romeo" - Trajal Harrell inszeniert und choreographiert an den Münchner Kammerspielen

Unvergleichlich - Kunst aus Afrika im Berliner Bode-Museum

Wieder ein Debütfilm... Sonja Maria Kröners Film "Sommerhäuser" läuft an

Am Mikrofon: Henning Hübert

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Katalonien: Puigdemont gibt Erklärung über mögliche Neuwahlen ab

Erster Härtetest bei den Jamaika-Gesprächen

Peter Steudtner zurück in Deutschland

In Niedersachsen bahnt sich die große Koalition an

EZB fährt erstmalig Anleiheprogramm zurück

Deutsche Börse-Chef Kengeter kündigt Rücktritt für Dezember an

Unruhen bei Präsidentschafts-Nachwahl in Kenia

Nach über 220 Tagen Verhandlung: Niederländische Regierung vereidigt

NATO beklagt sich über russisches Manöver "Zapad"

Sacharow-Preis geht an Opposition in Venezuela

Am Mikrofon: Peter Sawicki

18:40 Uhr

Hintergrund

Vor der Flut - Wie sich Gemeinden gegen Überschwemmungen schützen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Steudtner kommt frei - ein deutscher Vermittlungserfolg?

Zögerliche Kurskorrektur - EZB will Anleihe-Ankäufe reduzieren

Nach Insideraffäre - Börsenchef Kengeter räumt seinen Stuhl

19:15 Uhr

Dlf - Zeitzeugen im Gespräch

Stephan Detjen im Gespräch mit dem Historiker Michael Wolffsohn

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Wie Diktaturen ihre Herrschaft legitimieren
Auftakt des interdisziplinären Verbundes für vergleichende Diktaturforschung an der Humboldt-Universität, Berlin

Geschichte der physikalischen Forschung zur Zeit der Aufklärung
Tagung über Ludwig Christian Lichtenbergs ,Vorlesung über die Naturlehre', Forschungsbibliothek Gotha, 23.10.-24.10.2017

Urgeschichte der Politik
Mitteldeutscher Archäologentag diskutiert politische Formen der Vorgeschichte, Halle, 19.10.-21.10.2017

Welche gemeinsamen Werte gelten in Europa?
Internationale Tagung an der Universität Vechta zum 60-jährigen Bestehen der Römischen Verträge

Schwerpunktthema
Späte Anerkennung für den Pionier der Holocaust-Forschung
Internationale Tagung in Berlin würdigt das Lebenswerk Raul Hilbergs

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Sein Buch ,Die Vernichtung der europäischen Juden' gilt heute als Standardwerk der Geschichtswissenschaft. Doch als Raul Hilberg es bereits 1955 fertiggestellt hatte, wollte es kein Verlag der Welt publizieren. So erschien die erste deutsche Ausgabe erst 1982. Heute loben nahezu alle Holocaust-Forscher seine akribische Darstellung der Vernichtungsmaschinerie als unverzichtbare Grundlage für ihre Arbeit. Nirgendwo wurde präziser dargestellt, wie weite Teile der deutschen Gesellschaft von den Verbänden der SS über einfache Reichsbahner bis hin zu beflissenen Bürokraten in den Judenmord verstrickt waren.

Während Hilberg sich vor allem auf die Täter konzentrierte, nehmen Holocaust-Forscher inzwischen stärker die Opfer und regionalen Besonderheiten in den von der Wehrmacht besetzten Ländern in den Blick. Auf einer Konferenz des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam und der Friedrich Ebert Stiftung diskutierten Historiker anlässlich seines zehnten Todestags die Verdienste Raul Hilbergs und sprachen über Forschungslücken, die er hinterließ. 

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Seelenwanderung
Porträt des französischen Bassisten und Komponisten Jean-Philippe Viret
Von Karl Lippegaus

Die immense Popularität der Barockmusik übertrifft noch die Jazzbegeisterung vieler Franzosen. Wer jedoch dabei gleich an Perücken, Puderquasten und Pomp denken mag, erlebt mit dem Album ‚Les Idées Heureuses‘ des Bassisten Jean-Philippe Viret eine Überraschung. Die unterschwellige Melancholie, die karge Strenge uralter Melodien scheinen ein heutiges Zeitgefühl zu treffen. Viret hat die 2. Violine im Streichquartett durch seinen Kontrabass ersetzt. Seine subtilen Bearbeitungen von Cembalo-Stücken François Couperins, Musiker am Hofe Ludwig XIV. und Vordenker einer Innovation in der Tradition, eröffnen dem Kammerjazz neue Horizonte. Jean-Philippe Viret wurde 1959 in Saint-Quentin in Nordfrankreich geboren. Mit 18 Jahren begann er Kontrabass am Konservatorium in Bordeaux zu studieren, sechs Monate später verdiente er schon in Jazzclubs und zog um nach Paris. Acht Jahre begleitete er den legendären Jazzgeiger Stephane Grappelli, gründete das Orchestre de Contrebasses sowie ein Piano-Jazz-Trio. Jetzt erscheint die zweite CD seines Streichquartetts, ‚Supplements d’âme‘ (‚Seelischer Beistand‘), auf der dezidiert anders improvisiert wird als bei anderen Jazz goes Baroque-Projekten aus der Vergangenheit.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Sternstunden

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für Klavier D-Dur, KV 576

Maurice Ravel
'Gaspard de la nuit'. 3 Poèmes für Klavier

Sergej Prokofjew
Sonate für Klavier Nr. 3 a-Moll, op. 28

Martha Argerich, Klavier

Aufnahmen von 1960

Die frühen Aufnahmen von Martha Argerich lagen bis jetzt in den Archiven und waren auch noch nicht freigegeben. Zwar wurde die argentinische Ausnahme-Pianistin schon als Wunderkind gehandelt, aber sie war 1960 erst 18 Jahre alt und die Veröffentlichung ihrer Debüt-CD bei der Deutschen Grammophon stand noch bevor. Doch verschiedene Rundfunksender waren schon auf Argerich aufmerksam geworden, die inzwischen bereits einige erste Preise bei wichtigen Wettbewerben erreicht hatte und 1957 in Genf erste Konzert-Debüts gab. Diese Rundfunkaufnahmen des NDR und WDR dokumentieren zum einen schon die Basis ihres späteren Repertoires, zeigen zum anderen aber auch Untypisches, das dann in der Diskografie nicht mehr auftaucht, wie zum Beispiel die 'D-Dur Sonate KV 576' von Wolfgang Amadeus Mozart.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

 Im Libanon zünden Menschen ein israelische Fahne an (EPA)
Wie groß ist die Gefahr?Antisemitismus in Deutschland
Kontrovers 18.12.2017 | 10:10 Uhr

Brennende Israel-Fahnen und Hass-Parolen gegen Juden – es sind Eindrücke der vergangenen Tage, die für Bestürzung gesorgt haben. Erleben wir da gerade den Beginn eines neuen Antisemitismus? Ist das ein Phänomen, das vor allem muslimische Zuwanderer betrifft?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk