Montag, 18.12.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Samstag, 28.10.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Mitternachtskrimi

Die Hexenbraut
Von Frank Schulz
Regie: Wolfgang Seesko
Mit: Bernhard Schütz, Henning Nöhren, Marion Breckwoldt, Lisa Hrdina, Hannes Hellmann, Jonas Nay, Birte Schnöink, Mirco Kreibich, Domenica Berger, Ursula Hinrichs, Jens Rachut, Jan-Georg Schütte u.a.
Produktion: NDR 2017
Länge: 46‘ 50

Frank Schulz hat mehrere Romane veröffentlicht, darunter drei um das Eppendorfer Original Onno Viets. Nun hat er sein erstes Hörspiel verfasst. Ein norddeutsches Dorf nahe Hamburg in den 70er-Jahren. Freddie, Willi, Mausi, Hansi und Lilo wollen Freunde fürs Leben sein: die ‚Gewaltigen Fünf‘. Erste Spannungen entstehen in der Pubertät, vor allem zwischen Freddie und dem versponnenen Willi, der unsterblich in Lilo verknallt ist. Es war Liebe auf den ersten Blick, als das schöne, wilde Mädchen mit seiner Mutter aus Polen in den Ort kam und gleich alle verzauberte. Doch Lilo hat sich nun für Freddie entschieden und wird ihn heiraten. Am Hochzeitstag ist die Braut plötzlich verschwunden, und auch von Willi gibt es keine Spur. Wenig später findet man ihn mit einem Genickschuss auf. Obwohl sie ihre Unschuld beteuert, wird Lilo wegen Mordes in besonders schwerem Fall zu lebenslanger Haft verurteilt. Damals hätte Lilo die Freunde dringend gebraucht. Wo waren sie? Keiner von ihnen hat vor Gericht für sie ausgesagt, danach haben die drei sie glatt im Knast verrotten lassen. 19 Jahre nach der Katastrophe ist Lilo wieder auf freiem Fuß und entschlossen, sich an den Verrätern zu rächen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

Rock
Neuvorstellungen von Rock bis Pop, Indie, Electronic
Schwerpunkt: Vor 50 Jahren veröffentlichte die englische Rockband The Moody Blues ihr Konzeptalbum "Days of Future Passed"
Am Mikrofon: Günther Janssen

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:55 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

05:00 Nachrichten 

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Kommentar

Zum Aufatmen zu früh: Deutscher Aktivist Steudtner aus türkischer Haft entlassen

06:10 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Christoph Seidl, Regensburg

06:50 Interview 

Katalonien erklärt Unabhängigkeit - Interview mit Sabine Riedel, Stiftung Wissenschaft und Politik

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Scholz vs. Schulz - Interview mit Johannes Kahrs, SPD

07:30 Nachrichten 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

#MeToo und der verunsicherte Mann - Interview mit Matthias Enderle, MANNdat

08:30 Nachrichten 

08:35 Börse 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sarah Zerback

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 1000 Jahren: Der römisch-deutsche Kaiser Heinrich III. geboren

09:10 Uhr

Das Wochenendjournal

Insomnia - Schlaflos in deutschen Betten

Am Mikrofon: Sabine Demmer

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Klassik-Pop-et cetera

Am Mikrofon: Der Schriftsteller Franzobel

Der 50-Jährige schreibt Satiren über sein Heimatland, provoziert mit Theaterstücken und erfindet schrullige Kommissare, die auf Verbrecherjagd gehen. In den vergangenen drei Jahren hat der Schriftsteller zum ersten Mal einen geschichtlichen Stoff bearbeitet und für seinen jüngsten Roman ‚Das Floß der Medusa‘ großes Lob geerntet. Aufgewachsen ist Franzobel als Franz Stefan Griebl in Oberösterreich. Er studierte Germanistik und Geschichte und gewann 1995 den Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Franzobel sieht sich als Weltenbummler, ist Fußballfan und zeichnet sich durch einen skurrilen, trockenen Humor aus. Er denkt über tätowierte Delfine nach, die nach 30 Jahren zu Walfischen werden und arbeitet sich an den Österreichern ab, die so gern den Tod zelebrieren. Erste musikalische Prägung hat er durch den Schlager ‚Da sprach der alte Häuptling der Indianer‘ erfahren. In ‚Klassik-Pop-et cetera‘ reicht seine Auswahl von Johnny Cash und Jane Birkin über Georgette Dee bis hin zur Welt der Kastraten.

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Gesichter Europas

Die menschengemachte Naturkatastrophe - Unterwegs in den Brandgebieten Portugals
Mit Reportagen von Tilo Wagner

Am 17. Juni 2017 brach in den Wäldern um die zentralportugiesische Kleinstadt Pedrógão Grande ein Feuer aus. Innerhalb von wenigen Stunden fraßen sich die Flammen durch die Pinien- und Eukalyptuswälder. 64 Menschen kamen ums Leben, Hunderte wurden verletzt, 45.000 Hektar Wald verbannten. Neben technischen und menschlichen Fehlern werden auch strukturelle Probleme für die Katastrophe verantwortlich gemacht. Jahrzehntelang sind die dünn besiedelten, wirtschaftlich schwachen Waldgebiete ihrem Schicksal überlassen worden. Wegen der fehlenden Investitionen und Organisation verwandeln sich die Wälder in den trockenen, heißen Sommern in Zeitbomben. Nun versuchen die Menschen in der geschundenen Region wieder Tritt zu fassen - und stoßen dabei auf viele unbeantwortete Fragen: Wie sollen die Waldgebiete besser kontrolliert werden? Wer will jetzt noch in diesem abgeschiedenen Gebiet leben, das schon vor den Bränden mit Landflucht und einer immer älter werdenden Bevölkerung zu kämpfen hatte? Und kann die Feuerwehr in Zukunft derartige Katastrophen verhindern?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Katalonien - Madrid setzt Regionalregierung ab
d a z u :
Interview mit Prof. Ulrich Hoinkes, Vorsitzender des Deutschen Katalanistenverbandes

Debatte um SPD - Erste Regionalkonferenz in Hamburg

Letzter Flug von Air Berlin

Türkische Regierung: Steudtner nicht wegen Schröder-Erdogan-Gesprächen frei

3. Jahrestag - was hat Pegida mit uns gemacht

Kenia: Wiederwahl gescheitert?

Island wählt: Linksgrün statt Filz&Freunde?

Sport am Mittag

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Uhr

Nachrichten

13:10 Uhr

Themen der Woche

Konflikt um katalanische Unabhängigkeit: Das Beispiel Südtirol

Bundestag konstituiert, Koalition verhandelt

Zum Aufatmen zu früh: Deutscher Aktivist Steudtner aus türkischer Haft entlassen

Wende in Zeitlupe? EZB reduziert Anleihekäufe

am Mikrophon: Gerwald Herter

13:30 Uhr

Eine Welt

Somalia: Ein Land im Griff der Al-Shabaab-Miliz

Irak: Die verstörten Kinder des "IS"

USA: Der Kampf gegen die Opioid-Abhängigkeit

Japan: Ein Dorf kämpft ums Überleben

Am Mikrofon: Manfred Götzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

#metoo auf dem Campus
Sexismus an deutschen Hochschulen
'Campus & Karriere' fragt: Wie alltäglich ist Sexismus an deutschen Hochschulen? Welche Ausmaße nimmt er an? Welche Erfahrungen machen Studierende und Dozenten? Wie kann man sich wehren? Wie müssen sich die Hochschulen verändern? Und in welcher Verantwortung steht jeder Einzelne, Mann wie Frau?

Gesprächsgäste:
Nadiah Riebensahm, Studierendenbündnis „SOLO“
Claudia Weber, Professorin für Europäische Zeitgeschichte, Viadrina Frankfurt (Oder)
Kathrin van Riesen, Vorstand der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen
Am Mikrofon: Markus Dichmann

Beitrag:
Sexismus bekämpfen - nur wie?
Wie Dozenten und Studierende in Frankfurt mit Sexismus an ihren Hochschulen umgehen

Hörertel.: 00800 / 4464 4464
campus@deutschlandfunk.de

Der Kommilitone, der jeden Tag bis in die Bibliothek nachstellt; der Professor, der zu später Stunde nach Hause einlädt; der Tutor, der erst Avancen macht und dann schlechte Noten gibt - wohl die Hälfte aller Studentinnen in Deutschland macht derartige Erfahrungen. Sexismus, Belästigungen und auch körperliche Übergriffe gehören mutmaßlich zum Alltag an deutschen Hochschulen, wenn auch die Zahl der Erhebungen zum Thema noch gering ist. Denn trotz der Debatten unter Stichworten wie #aufschrei oder #metoo, sind Hochschulen als Hort eines solchen Alltagssexismus häufig unbeobachtet geblieben. Dabei sind Studierende gerade hier häufig sehr verletzlich und die Strukturen an Hochschulen gewährleisten nur selten Schutz. Oft überwiegt die Angst, dass lautstarker Protest das eigene Studium aufs Spiel setzt. Und Anlauf- oder Beschwerdestellen sind auf dem Campus keine Selbstverständlichkeit.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Das Musikmagazin

Martial Arts-Meister und Grashüpfer - Curtis Harding mit neuer CD Face your Fears
Curtis Harding ist schon ziemlich lange im Musikgeschäft. Angefangen hat er im Gospelchor seiner Mutter, später hat er in Punk und Hip-Hop-Bands gespielt. Vor zwei Jahren erschien sein Debütalbum "Soul Power", mit dem er nicht nur prominente Kollegen wie Iggy Pop und Jack White begeisterte. Jetzt kommt der Nachfolger "Face your fear", für den Harding mit dem bekannten Produzenten Danger Mouse zusammengearbeitet hat.

Parallel Planes - Filmische Hommage an den amerikanischen Do-it-yourself-Spirit
US-Musikerinnen und -Musiker jenseits kommerzieller Pfade: Wütender Hardcore, Punk, Noise, IDM und vieles dazwischen wird in Nicole Wegners Dokumentarfilm "Parallel Planes" behandelt. Eine lautstarke filmische und musikalische Hommage an Menschen, die ihre Kreativität in Nischen fern von Mainstream und Musikindustrie ausleben.

Improvisation statt Tüftelei - Das zweite Album von Liima
Die Band Efterklang ist in Dänemark eine Institution. Vor zehn Jahren hatte das experimentierfreudige Quartett dort schon einen Nummer-eins-Hit. Aber im Moment ruht Efterklang: Vor zwei Jahren waren die Musiker zusammen mit dem finnischen Percussionisten Tatu Rönkko zu einem Festival eingeladen, für das alle Künstler eine Woche lang komponieren und proben und zum Abschluss ein Konzert spielen sollten. Das Ergebnis gefiel allen Beteiligten so gut, dass eine neue Band daraus wurde: Liima. Gestern erschien ihr zweites Album.

Am Mikrofon: Anja Buchmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Büchermarkt

Bücher für junge Leser

Sylvia Schwab und Tilman Spreckelsen im Gespräch über vier neue Kinder- und Jugendbücher

Italo Calvino: „Das schwarze Schaf“
Mit Illustrationen von Lena Schall
Aus dem Italienischen von Burkhard Kroeber
(Mixtvision Verlag, Weinheim)

Sabine Ludwig: „Pandora und der phänomenale Mr. Philby“
Mit Illustrationen der Autorin und von Sabine Wilharm
(Dressler Verlag, Hamburg)

Marieke Nijkamp: „54 Minuten. Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe“
Aus dem Englischen von Mo Zuber
(Fischer FJB, Frankfurt a.M.)

Annika Brockschmidt vs. Dennis Schulz: „Goethes Faust und Einsteins Haken. Der Kampf der Wissenschaften“
(rororo Rowohlt Verlag, Reinbek)

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Computer und Kommunikation

Schwerpunkt:
Neustart
Australien und Deutschland bauen das Highspeed-Internet per Kupfer aus

Flickenteppich
Der weltweite Breitbandausbau auf dem Weg zum Giga-Speed

Aktuell:
Captcha-Knacken
Eine neuer Algorithmus hebelt den Bot-Zugriffsschutz für Webseiten aus

Kompetenzmangel
Warum die Verwaltung mehr über E-Government wissen muss

Das Digitale Logbuch
Strippenzieher

Info-Update

Sternzeit 28. Oktober 2017
Icarus zu den Sternen

Am Mikrofon: Manfred Kloiber

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Streitkultur

Sollen wir die AfD wie jede andere Partei behandeln?
Die Publizistin Liane Bednarz und der Journalist Michel Friedman im Gespräch

Am Mikrofon: Christiane Florin

17:30 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
„Hinter der Maske“ - Ausstellung über Kunst und Künstler in der DDR im Potsdamer Museum Barberini

"Was hält uns zusammen....?" fragt René Pollesch in seiner neuen Inszenierung am Theater Stuttgart

Büro Cukrowicz Nachbaur gewinnt Architekturwettbewerb fürs Konzerthaus München

Die Geschichte US-amerikanischer Autoren - Das neue "American Writers Museum" in Chicago

Sorge um die Via Appia in Rom - Illegale Bauvorhaben bedrohen die älteste Straße der Welt

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Lage Katalonien - Puigdemont ruft zu friedlichem Widerstand auf

EU als Vermittler kaum denkbar

Unruhe in SPD rund um erste Regionalkonferenz

Pegida feiert in Dresden ihr 3-jähriges Jubiläum - und Gegendemonstrationen

Easyjet übernimmt Teile von Air Berlin

Kenia: Scheitert Wiederwahl an Undurchführbarkeit in einigen Regionen?

Island: Vorgezogene Parlamentswahlen

Sport-Telegramm

Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

Endstation Prostitution: Junge Migrantinnen in Italien

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

EU ist auffallend sprachlos in der Katalonien-Krise

19:10 Uhr

Sport am Samstag

Fußball - Bundesliga, 10. Spieltag:
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach; Hertha BSC - Hamburger SV;
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg; Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln; Hannover 96 - Borussia Dortmund;
FC Bayern München - RB Leipzig (18:30 Uhr)

Fußball - 2. Liga, 12. Spieltag:
SV Darmstadt 98 - Holstein Kiel; SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen; Jahn Regensburg - 1. FC Kaiserslautern

Schulsport wird nicht ernst genommen - Gespräch Knut Reinhardt, ehemaliger Fußballprofi und Grundschullehrer

Wie steht es um die Doping-Prävention?

Kartellamt geht gegen Art. 40 vor - Interview mit dem Sportjuristen Paul Lambertz

18. Lauf zur Formel-I-WM "Großer Preis von Mexiko" in Mexiko-Stadt (20:00 Uhr)

Handball - Länderspiel in Magdeburg: Deutschland - Spanien (M) 14:30 Uhr
Handball - Länderspiel in Magdeburg: Deutschland - Niederlande (F) 17:30 Uhr

Ski Alpin - Ski-Weltcup Auftakt in Sölden: Riesenslalom der Damen

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Studio LCB

Aus dem Literarischen Colloquium Berlin
Lesung: Marion Poschmann und Thomas Macho
Gesprächspartner: Günter Figal
Am Mikrofon: Maike Albath

Die Lyrikerin und Romanautorin Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, hat etwas übrig für Zwischenstadien. Ihre Helden befinden sich oft in Biografielöchern und müssen sich ihrer eigenen Person erst einmal gewahr werden. In ‚Schwarzweißroman‘ (2005) droht sich die Hauptfigur in der russischen Industriewüste von Magnitogorsk inmitten gigantischer Industrieanlagen zu verlieren, und in ‚Die Sonnenposition‘ (2013) gerät die Selbstgewissheit eines Psychiaters durch seine Patienten immer mehr ins Schwanken. Ähnliches gilt auch für Gilbert Silvester, den Helden von Poschmanns neuem Roman ‚Die Kieferninseln‘. Der von Drittmitteln alimentierte Forscher träumt eines Nachts, dass ihn seine Ehefrau betrügt, wirft alles über den Haufen und nimmt ein Flugzeug nach Japan. Dort geraten ihm die Reisebeschreibungen des klassischen Dichters Bashô in die Hände, den er beim Wort nimmt. Er begibt sich auf eine Pilgerroute und stößt auf den ‚Complete Manual of Suicide‘. Wie die Geschichte des Suizids in der Moderne verläuft, untersucht der Philosoph und Kulturwissenschaftler Thomas Macho in seinem neuen Buch ‚Das Leben nehmen‘. Mit Marion Poschmann und Thomas Macho diskutiert der Philosoph Günter Figal.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Atelier neuer Musik

Russland 1917 und 2017
Widerstand des Materials
Avantgarde in der postsowjetischen Ära

Von Gisela Nauck

Anfang der 90er-Jahre wuchs in der postsowjetischen Ära eine neue, junge, russische Avantgarde. Ihr künstlerisches Zentrum ist die Gruppe Soprotiwlenie materiala (dt.: Widerstand des Materials). Wie ein Jahrhundert zuvor die russischen Futuristen und Suprematisten vor und nach der Oktoberrevolution, nutzen auch heute junge Musiker die Kraft künstlerischer Negation. In der Rebellion gegen lähmende Verhältnisse in Kulturbetrieb und Gesellschaft entwerfen sie künstlerisch Neues. Im heutigen Russland drohen die freigesetzten Energien allerdings zu versanden. Über die Ziele, mangelnde Unterstützung und ein drohendes Ende dieser Bewegung spricht Autorin Gisela Nauck mit dem Komponisten Sergej Newski, einem der wichtigsten Initiatoren. In der Sendung erklingt Musik u.a. auch von Dmitri Kourliandski, Boris Filanowsky, Anton Wassiliew.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 10. Spieltag:
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach; Hertha BSC - Hamburger SV;
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg; Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln; Hannover 96 - Borussia Dortmund;
FC Bayern München - RB Leipzig (18:30 Uhr)

Fußball - 2. Liga, 12. Spieltag:
SV Darmstadt 98 - Holstein Kiel; SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen; Jahn Regensburg - 1. FC Kaiserslautern

18. Lauf zur Formel-I-WM "Großer Preis von Mexiko" in Mexiko-Stadt (20:00 Uhr)

Handball - Länderspiel in Magdeburg: Deutschland - Spanien (M) 14:30 Uhr
Handball - Länderspiel in Magdeburg: Deutschland - Niederlande (F) 17:30 Uhr

Ski Alpin - Ski-Weltcup Auftakt in Sölden: Riesenslalom der Damen

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Lange Nacht

Verehrt und angespien
Eine Lange Nacht über den künstlerischen Grenzgänger Hanns Heinz Ewers
Von Sven Brömsel
Regie: Rita Höhne

Hanns Heinz Ewers (1871- 1943) gehört zwischen 1900 und 1930 zu den schillerndsten Literaten in Deutschland. Seine Schilderungen menschlicher Abgründe verstören die Zeitgenossen bei Lesungen bis zu Ohnmachtsanfällen. Nicht zu Unrecht wird er als ‚Stephen King des wilhelminischen Kaiserreichs‘ bezeichnet. Der Roman ‚Alraune‘ wird zu seinen Lebzeiten eine halbe Million Mal verkauft und fünfmal verfilmt. Neben seinem literarischen Werk, das in über 20 Sprachen übersetzt wird, macht sich Ewers einen Namen als Filmpionier. ‚Der Student von Prag‘ aus dem Jahre 1913 wird zum Kinoereignis und schreibt Filmgeschichte. Die Popularität seiner Werke wird mit Abenteuern in fernen Kontinenten, Exzessen und einem wüsten Leben befeuert. Schlummernde Dämonen werden zu ständigen Begleitern des rastlosen Geistes, formen ihn zum Grenzgänger par excellence. Der Reiz des Diabolischen treibt ihn schließlich in die Arme der Nationalsozialisten. Doch diese können mit dem Judenfreund und dekadenten Dandy nichts anfangen und verbrennen seine Bücher.

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Musikerin Agnès Clément steht gebeugt vor ihrer Harfe und lacht in die Kamera. (Tysje Sverens)
Fantastische KlangreiseHarfe trifft Streichquartett
Musik-Panorama 18.12.2017 | 21:05 Uhr

Im letzten Jahr gewann die junge Harfenistin Agnès Clément den ARD-Musikwettbewerb. Beim Raderbergkonzert im Deutschlandfunk Kammermusiksaal erkundete die Preisträgerin mit dem Doric String Quartet ein Repertoire mit französischem Schwerpunkt. Obendrein gab es Überraschendes.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk