Freitag, 15.12.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 28.11.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

Regierungsbildung in Berlin als EU-Bremse? - Interview mit Jean Asselborn, Außenminister Luxemburgs

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Matthias Viertel, Kiel

06:50 Interview 

Regierungsbildung in Berlin als EU-Bremse? - Interview mit Jean Asselborn, Außenminister Luxemburgs

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Industrie mahnt zur Stabilität in Berlin - Interview mit Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Glyphosatstreit vs GroKo? - Interview mit Barbara Hendricks, SPD, Bundesumweltministerin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Philipp May

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die britische Astronomin Jocelyn Bell entdeckt den ersten Pulsar

09:10 Uhr

Europa heute

Modell für EU-Afrikapolitik? Spanische Strategie gegen Zuwanderung

Streit um polnische Justizreform: Parlament nimmt Beratungen auf

Mythos Krim (2/5) - Chersones soll das "russische Mekka" werden

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Machtkampf oder Religionskrieg?
Der schiitische und sunnitische Konflikt erschüttert den Nahen Osten. Ein Gespräch mit ARD-Korrespondent Björn Blaschke zur Frage: Wird der Islam missbraucht - oder ist er Kern des Konflikts?

Eine Tankstelle war ihre Rettung:
Die Augsburger Synagoge wird 100 Jahre alt

Gotteslästerung in Pakistan:
Wie Religion zur Staatskrise führt, erklärt ARD-Korrespondentin Silke Diettrich im Gespräch.

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Strahlentherapie gegen Krebs
Studiogast: PD Dr. med. Dipl. Phys. Karim-Maximilian Niyazi, Stellvertr. Direktor der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Klinikum der Universität München

Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Reportage: Renate Rutta (Bestrahlung bei Brustkrebs)

Aktuelle Informationen aus der Medizin:

Schulter-Operationen:
Viele Eingriffe sind überflüssig - sagt eine aktuelle Studie.
Interview mit Prof. Dr. Andreas Imhoff, Direktor und Chefarzt der Abteilung für Sportorthopädie am Klinikum rechts der Isar der TU München

Impfung gegen HPV:
Tausende Tumoren wären vermeidbar.
Interview mit Prof. Dr. Harald zur Hausen, Nobelpreisträger  und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums, Heidelberg

Herzinfarkt:
Das erste Jahr nach dem Infarkt ist für Frauen besonders gefährlich.
Interview mit Prof. Dr. Georg Schmidt, Kardiologe an der Klinik für Innere Medizin I am Klinikum rechts der Isar der TU München

Radiolexikon Gesundheit:
Mirko Smiljanic: Vaterschaftstest

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Man sieht sie nicht, man hört oder fühlt sie nicht - das allein macht sie für Patienten schon ein wenig unheimlich. Aber die Strahlen lassen sich genau dosieren - und in ihrer Wirkung vorausberechnen.
Die Strahlentherapie ist neben Operation und Chemotherapie die wichtigste Behandlungsform bei Krebserkrankungen. Und wenn sich heute beinahe jede zweite Krebserkrankung dauerhaft heilen lässt - dann liegt das auch an den immer besseren Möglichkeiten der Bestrahlung.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Nächster Diesel-Gipfel: Gibt es saubere Luft ohne Fahrverbote?

Campylobacter bei Geflügelfleisch auf dem Vormarsch: Interview Helmut Tschiersky, BVL

Nach Glyphosat-Eklat: Wie stark wird der Einsatz in Deutschland eingeschränkt?

Trump zementiert Machtverhältnisse in Verbraucherschutzbehörde

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Weihnachtspost ins Ausland: So früh wie möglich abschicken

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Dieselgipfel debattiert Sofortprogramme zur Luftreinhaltung

Fahrverbote unvermeidlich? Interview mit Oliver Wittke, CDU

Glyphosat-Entscheidung belastet GroKo

Andreas Hollstein, Bürgermeister von Altena, über Messerangriff

AfD-Fraktionsvize an antisemitischen Videos beteiligt

Neue Runde der Genfer Syrien-Gespräche

Heikle Mission - Papst Franziskus in Myanmar

O-Ton-Collage: SPD über Glyphosat-Entscheidung empört

Muss Merkel Schmidt entlassen? Interview mit Wolfgang Bosbach, CDU

Politische Tat? Messer-Attacke auf Bürgermeister von Altena

China: Entsetzen über Zwangsräumungen

Sport: IOC greift gegen russische Wintersportler durch

Am Mikrofon: Christine Heuer

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börse: GfK Konsumklimaindex. Die Kauflaune und das Weihnachtsgeschäft. Im Gespräch: Carsten Brzeski, ING-Diba

Bestens für Brexit gewappnet - Stresstests britischer Banken

US-Anklage gegen mutmaßliche chinesische Hacker - auch Siemens betroffen

Mit Tempo in die E-Mobilität - wie dt. Autohersteller in China mithalten

Treffen bei der Kanzlerin - Dieselgipfel will Fahrverbote verhindern

Wirtschaftsnachrichten

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Ursula Mense

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Weihnachtsmarkt an Gedächtniskirche öffnet

Streit um Weihnachtsbeleuchtung NRW

Aus für Bergbau im Odenwald

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Zu viel oder zu wenig Praxis im Studium?
Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Prof. Tanja Brühl anlässlich einer Tagung von der Hochschulrektorenkonferenz und der Universität Frankfurt.

Duales Ausbildungssystem als Vorbild für Afrika
Zum Gipfeltreffen der europäischen und der afrikanischen Union ein Blick auf die Zusammenarbeit im Bereich Bildung.

Bildung für nachhaltige Entwicklung
Das Bundesbildungsministerium hat Projekte ausgezeichnet, die Wissen über Nachhaltigkeit vermitteln.

Am Mikrofon: Jörg Biesler

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Die „Black Panther"-Comics im Licht
von BlackLifesMatter

Zwei Typen auf unterschiedlichen Parties -
Miriam Spies im Corsogespräch mit Sigrid Fischer über ihre DAF-Biographie

Grimmig-ironische Weltmusik-Chansons: Die französische Band Zoufris Maracas

Am Mikrofon: Sigrid Fischer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Alles andere als "Veritas"- Washington Post überführt Fake News-Vorhaben

Wie gehen Journalisten mit gezielter Manipulation um?
Interview mit Julia Stein, Vorstandsvorsitzende des Netzwerks Recherche

"Recherchefreier Blödsinn" - wie über den "Staatsfunk" diskutiert wird

Mit dem Toten reden - der "Dadbot"

Die Schlagzeile von morgen: Westfälischer Anzeiger / Redaktion Lennetal

Am Mikrofon: Isabelle Klein

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Amazon
Ein Gespräch mit Holger Heimann

Björn Kern: "Das Beste, was wir tun können, ist nichts"
(S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M.)
Ein Beitrag von Detlef Grumbach

Hubert Winkels im Gespräch über
den Staatspreis an Navid Kermani

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Zukunftspreis-Nominierte 2017:
Röntgenaufnahmen der Marke Hollywood
Software liefert medizinische 3D-Bilder in Kinoqualität

Die Angst der anderen
Menschen mit Autismus können Duftsignale im Angstschweiß nicht deuten

NOx-Alarm
Wie ließe sich die Belastung reduzieren?
Interview mit Annette Peters

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 28. November 2017
Die Doktorandin und die Pulsare

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Thomas Blümel, Redaktionsassistenz (1302)

Ergebnisse des Diesel-Treffen

Interview mit Thomas Geisel, OB Düsseldorf

Nachrichten

Ökonomische Folgen der Glyphosat-Entscheidung - Int. mit Prof. Maria Finckh

Banken-Stresstest der Bank of England

GfK zum Konsumklima

Börse

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Schon wieder oder immer noch? Eine Ausstellung über Rechtsextremismus in Deutschland im NS-Dokumentationszentrum München. Ein Interview mit dem Gründungsdirektor Winfried Nerdinger

"Zuhören!" - Eine Berliner Veranstaltung zur Kunst des Widerstands

Frauenbilder und Sexismus im modernen Tanz - Ein Interview mit Tarek Assam, Sprecher des BBTK

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

GroKo belastet durch Glyphosat
Diesel-Gipfel debattiert Fahrverbote
Messerattentat auf Bürgermeister Altena
AfD-Fraktionsvize an antisemitischen Videos beteiligt
Washington Post wehrt Fake-News ab: Rechte Aktivisten wollten Zeitung täuschen
Papst trifft Aung San Suu Kyi
Regierungskrise in Irland: Vize-Ministerpräsidentin tritt zurück
Syrien-Friedensgespräche in Genf

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

18:40 Uhr

Hintergrund

Ausgeträumt? Israelis und Palästinenser 70 Jahre nach dem UN-Teilungsbeschluss
Autor: Benjamin Hammer
Redaktion: Barbara Roth

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Dicke Luft in Berlin nach Glyphosat-Putsch

Was der Diesel-Gipfel gebracht hat

Nach der Messerattacke auf Bürgermeister von Altena

19:15 Uhr

Das Feature

Bürger zweiter Klasse
Eine neu-deutsche Familie
Von Heike Tauch
Regie: die Autorin
Produktion: DLF 2016

2015 wird Murat Berisha aus dem Gefängnis in Großbeeren bei Berlin direkt in den Kosovo abgeschoben, in ein Land, das es, als er 1988 in Oslo geboren wurde, noch nicht gab und das er nie kennengelernt hat. Die Abschiebung bedeutet für den 27-Jährigen zwar sofortige Freiheit, aber auch ein lebenslanges Einreiseverbot für Deutschland und den Schengenraum. Ab sofort muss Murat sein Leben allein meistern in einem Land, dessen Sprache er kaum spricht: Murat kam als Zweijähriger nach Deutschland. Die Ehe der Eltern scheiterte, mehrmals stand die Familie unmittelbar vor der Abschiebung. Erst nach 18 Jahren Duldung erhält die Mutter eine unbefristete Aufenthalts- und Beschäftigungserlaubnis - da war Murat bereits erwachsen. In den 18 Jahren der Unsicherheit, Angst und Panik konnte ihm die Mutter keinen Halt geben. Er geriet auf die schiefe Bahn. Wie viele Migrantenkinder wollte Murat nur eins: als Deutscher in Deutschland leben.

Dieses Feature wurde mit dem n-ost-Reportagepreis 2017 ausgezeichnet.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Früher war ich ein Glas Milch
Von Wilhelm Genazino
Regie: Claudia Johanna Leist
Mit Rosemarie Fendel, Irm Hermann, Sophie Rois, Ulrich Matthes, Stefan Wigger
Produktion: WDR 2001
Länge: 42'19

„In meiner Jugend war ich weiß und rein und zart wie ein Engel ... wie ein Glas Milch. Irgendwann nimmt mich einer an die Lippen und schluckt mich weg. Dann bin ich gerettet ..." Martha und Robert regeln ihre Ehe auf ungewöhnliche Art: Er geht vormittags arbeiten, sie verlässt die gemeinsame Wohnung kurz bevor er zurückkommt. Sie können ihren gegenseitigen Anblick nicht mehr ertragen - die Spuren des Alters sind ihnen zuwider. Da sie nicht das Gefühl haben, begehrt zu werden, lebt jeder in der eigenen Spiegelung. Auch Iris, die Freundin von Martha und Roberts ehemalige Geliebte, leidet unter körperlichen Unvollkommenheiten. Sie unternimmt einen verzweifelten Versuch, Robert zurückzugewinnen. Menschen in der Kluft zwischen Mythen und individueller Realität: Wer hat in einer Welt des schönen Scheins ein Recht auf Liebe? Was opfert die Erfolgsgesellschaft ihrem Schönheitsideal?

Wilhelm Genazino, geboren 1943 in Mannheim, lebt heute als freier Schriftsteller in Heidelberg. Er schreibt Romane, Essays und Hörspiele. 1998 erhielt er den großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Zuletzt erschien sein vielbeachteter Roman ,Ein Regenschirm für diesen Tag' (2001).

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Florian Ross Quintett "Lines & Crosscurrents"

Florian Ross - Piano, Synthesizer
Markus Segschneider - Pedal Steel Guitar, E-Gitarre
Niels Klein - Klarinette, Tenorsaxofon, Elektronik
David Helm - Kontrabass
Fabian Arends - Schlagzeug

Jazzclub Karlsruhe im Kulturzentrum Tempel, 14.4.2016
Am Mikrofon: Harald Rehmann

Ob Florian Ross seiner kreativen Fantasie auf dem Konzertflügel freien Lauf lässt oder mit elektronischen Keyboards und Effekten experimentiert - stets offenbaren sich Entdeckergeist und Abenteuerlust des 45-Jährigen auf verblüffende Weise. Was auch immer der in Köln lebende Pianist plant und realisiert, gerät ausnahmslos zu Meisterstücken voller Originalität und Überraschungspotenzial. Sei es als unbegleiteter Solist, als Hammond-Organist, als Big-Band-Leiter oder mit seinen Combobesetzungen - immer bietet Florian Ross Allerfeinstes für Kopf und Gefühl. So bereichert auch das Quintettprojekt ‚Lines & Crosscurrents‘ konventionelle Hörgewohnheiten um ausgefallene Noten. Die kommen in dem Fall von einem Instrument, das man im Jazz überhaupt nicht vermutet: der Pedal Steel Guitar, die eher in Country & Western zu Hause ist, sich hier aber wunderbar integriert.
Wer Gefallen findet an perfekt zelebrierter Musik zwischen den Stilen, wird von Florian Ross und ‚Lines & Crosscurrents‘ jedenfalls bestens bedient.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Lebendige russische Tradition im Wandel
Das Rostow Welikij 'Antiquity Live-Festival' zwischen geistlicher Musik und Avantgarde
Von Jan Tengeler

Seit vielen Jahren öffnet die kleine, gut 200 Kilometer nördlich von Moskau gelegene Stadt Rostow am Nerosee ihren Kreml - eine weiträumige Festungsanlage mit der Kathedrale, weiteren Kirchen und dem Fürstenpalais - für ein renommiertes Volkskultur-Festival. Im Mittelpunkt steht dabei Musik zwischen klassischer Sakralmusik und volksliedhafter Moderne. Präsentiert werden alte Gesänge, lange verloren geglaubte Instrumentaltechniken und sentimentale Lieder von Krieg und Verderben, mal in konzertanter Form, mal in einem ungezwungenen Miteinander. Das Festival ist ein Marktplatz im engeren Sinne, und insbesondere alte Instrumente sind dort zu finden. Es ist aber auch ein Ort des Ideenaustauschs mit Vorträgen und Diskussionsrunden.
In der Sendung kommen Experten zu Wort, die sich auch auf akademischem Wege mit der Musik ihrer Heimat befassen, wie der Sänger und Liedsammler Sergey Starostin, die Geigerin Marina Kryokova und der Leiter des Festivals, Andrey Kotov. Der Sänger und Chorleiter ist auch der Kopf des profilierten Sirin Ensembles, das sich russischer Sakralmusik widmet.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Preußische Truppen während des Gefechts bei Markkleeberg (Deutschlandradio / Philipp Schnee)
Mikrokosmos013 Krieg spielen
Mikrokosmos 15.12.2017 | 19:15 Uhr

Hinaus aufs Schlachtfeld, aber bitte Uniform sauber halten! Jahr für Jahr treffen sich begeisterte Geschichtsnerds, um die Völkerschlacht bei Leipzig möglichst originalgetreu nachzuspielen. Es ist nur eines von unzähligen historischen Reenactments, die sich in der westlichen Welt etabliert haben.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk