• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 03:52 Uhr Kalenderblatt

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 29.06.2017
Seit 03:52 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 80 Jahren: Auf ihrem Flug um die Erde landet Amelia Earhart in Neuguinea

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Seelsorger im Bundestag
Oder Lobbyisten der Kirchen?

Für die Vernunft
Der Theologe Ulrich Körtner, Ordinarius für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, im Gespräch über die Moralisierung und Emotionalisierung in Politik und Kirchen

Luthers Thesen, neu gelesen
Die Historikerin Katharina Kunter, die Schriftstellerin Julia Franck und die buddhistische Nonne Carola Roloff kommentieren Martin Luthers neunte These: „… eine Wohltat durch den Papst …"

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Windows 10: Das Update zum Update, Datenschutz und andere Probleme
Am Mikrofon: Stefan Römermann
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Knapp zwei Jahre ist Windows 10 inzwischen auf dem Markt. Nutzer der Vorgängerversionen Windows 7 und 8 konnten kostenlos umsteigen und wurden von Microsoft durch nervige Werbebanner massiv zum Wechsel gedrängt. Trotzdem bleiben viele ihrem geliebten Windows 7 treu. Doch warum eigentlich? Ist Windows 10 tatsächlich schlechter oder durch die neue Benutzeroberfläche mit der Kacheloptik einfach nur ungewohnt? Was funktioniert gut, was nervt am neuen Betriebssystem? Wie steht es um das Thema Datenschutz? Wie kann ich verhindern, dass massenhaft Daten an Microsoft-Server übertragen werden? Und wo finde ich Hilfe bei Benutzerproblemen im Alltag? Diese und Ihre Fragen diskutiert Stefan Römermann im ‚Marktplatz‘ mit Expertinnen und Experten und Hörerinnen und Hörern.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Mit dem Hund im Büro: Absprachen sind wichtig

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

Das Bildungsmagazin
Monatsschwerpunkt: „Wir sind Europa - Europäisches Stipendienprogramm „Erasmus“ wird 30 Jahre alt“

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben

Ror Wolf zum 85. Geburtstag

Georg Christoph Lichtenberg zum 275. Geburtstag

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik

Trommelnde Kakadus
Die Vögel beweisen Rythmusgefühl

G20 und das Klima
Bleiben nur noch 3 Jahre, um die Weichen richtig zu stellen?

3D-Druck
'Additive Manufacturing' wird für den Mittelstand erschwinglich

Element Nr. 4
Würzburger Forscher zähmen Beryllium

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 29. Juni 2017
Wenn uns der Himmel auf den Kopf fällt

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

DLF - Zeitzeugen im Gesprächaufnehmen

Stephan Detjen im Gespräch mit dem ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten Jacques Santer

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Zur Geschichte des Liberalismus
Eine „Mosse-Lecture“ an der HU Berlin

Technik zum Menschen bringen
3. Zukunftskongress vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (World-Conference Center Bonn)

"Wehrhafte Demokratie“
Wie sollte politische Bildung bei der Bundeswehr aussehen (Kongress Bundeszentrale für politische Bildung)

Was treibt Menschen zu Hatespeech?  
#NetzohneHass“ Fachtagung der Bundeszentrale für politische Bildung
Interview mit Dorothee Schulz, Psychologin an der Berliner Akademie für Psychotherapie

Schwerpunktthema:
AfD und Co als Arbeiterbewegung betrachtet
Eine wissenschaftliche Tagung in Jena

Am Mikrofon: Bettina Köster

AfD und PEGIDA kommen nicht aus dem Nichts. Wir haben nur die Zeichen vorab lange ignoriert. Arbeiter, Gewerkschafter gar, die man immer traditionell links verortet hat, wählen plötzlich Rechtspopulisten, selbst wenn diese mit einer neoliberalen Wirtschaftsagenda daher kommen. Rechten Demagogen gelingt es, jahrelange Wahlverweigerer wieder an die Urne zu bringen. Diversity und Gleichberechtigung für Homosexuelle sind nicht antikapitalistisch, sondern die Kehrseite des Neoliberalismus. Gewerkschaften könnten jedoch der letzte Ort sein, an dem rechts Orientierte noch für die Demokratie gewonnen werden können. Müssen dafür Gewerkschaftsarbeit und die Klassenfrage neu gedacht werden? Mit diesen Themen beschäftigte sich die Tagung „Arbeiterbewegung von Rechts?“ der DFG-Kollegforschergruppe „Postwachstumsgesellschaften“ und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Neues von der Improvisierten Musik

R.I.P. Geri Allen. Zum Tod der Pianistin

Alles bleibt anders. Die letzte Ausgabe der JazzBaltica in Niendorf, bevor das Festival umzieht

Und ewig lockt das Analoge. Long Play, ein Fotobuch von Arne Reimer über die gute, alte Langspielplatte

Bass, Schlagzeug und zwei Posaunen. Hornstrom, eine ungewöhnliche Band meldet sich zurück

Weitere CDs: Oded Tzur, Vadim Neselovskyi/Arakdy Shilkloper, Don Ellis Big Band, Christian Sands

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Chopin als ‚Traumland der Poesie‘
Der Pianist Adam Harasiewicz (*1932)
Von Christoph Vratz

Er hat mit zehn Jahren mit dem Musizieren begonnen, aber sein erstes Instrument war nicht das Klavier, sondern die Geige. In den frühen 1950er-Jahren nahm die Pianistenkarriere von Adam Harasiewicz rasant an Fahrt auf. Mit 23 Jahren gewann er den Fünften Internationalen Chopin-Wettbewerb, der ihm zahlreiche Türen zu den bedeutendsten Konzertsälen öffnete. In den späten 1950er- und 1960er-Jahren begann Harasiewicz eine (fast vollständige) Einspielung der Klavierwerke von Frédéric Chopin. Sein Spiel erinnert oft an jene „süßen Abgründe“ und „die schmerzliche Lieblichkeit“ der Musik, die schon Heinrich Heine an Chopins Spiel gefiel. Von manchen Kritikern als Einengung empfunden, bedeutet die starke Fokussierung auf Chopins Klaviermusik für Harasiewicz‘ Bewunderer ein Glücksfall. Neutral betrachtet, bleibt sie zumindest ein Sonderfall, denn viele Pianisten seiner Generation, ob Gulda, Fleisher, Berman oder andere lehnten eine solche Ausschließlichkeit ab. Seine Texttreue wurde zu Harasiewicz‘ Markenzeichen, was einem auf vordergründige Effekte bedachten Chopin-Spiel geradezu wohltuend entgegensteht. Insofern dürfen die Einspielungen des Polen im besten Sinne als zeitlos gelten.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Oberfläche des Betriebssystems Windows 10 (picture alliance / dpa / Microsoft)
Windows 10Das Update zum Update, Datenschutz und andere Probleme
Marktplatz 29.06.2017 | 10:10 Uhr

Knapp zwei Jahre ist Windows 10 inzwischen auf dem Markt. Nutzer der Vorgängerversionen Windows 7 und 8 konnten kostenlos umsteigen und wurden von Microsoft durch nervige Werbebanner massiv zum Wechsel gedrängt. Trotzdem bleiben viele ihrem geliebten Windows 7 treu. Doch warum eigentlich?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk