Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 29.08.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

Kein Frühwarnsystem beim Fall Niels H.? - Interview Claus Fussek, Pflegekritiker

Nach Pariser Migrationsgipfel - Interview Claudia Roth, MdB für Bündnis 90/Grüne

Kampf gegen Kinderarmut - Interview Katarina Barley (SPD), Familienministerin


Am Mikrofon: Sarah Zerback

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Regina Wildgruber, Osnabrück

06:50 Interview 

Kein Frühwarnsystem beim Fall Niels H.? - Interview mit Claus Fussek, Pflegekritiker

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Nach Pariser Migrationsgipfel - Interview mit Claudia Roth, MdB für Bündnis 90/Grüne

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Kampf gegen Kinderarmut - Interview mit Katarina Barley (SPD), Familienministerin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 120 Jahren: In Basel beginnt der erste Zionistische Weltkongress

09:10 Uhr

Europa heute

"Istanbul? Nein Danke!" - Europäer meiden die türkische Metropole

Katalonien und Spanien: Der Terror, die Trauer und die Unabhängigkeit

Albaner und Serben: Wenn der Krieg trennt und die Musik verbindet

Am Mikrophon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Tierschutz oder Tieropfer?
Wie sich Muslime in Deutschland aufs Opferfest vorbereiten

Wenn Pastoren und Imame ein Wörtchen mitreden wollen:
Die Religion als Faktor deutscher Entwicklungspolitik

Luthers Thesen, neu gelesen:
Der islamische Theologe Mouhanad Khorchide, die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann und der Mechanikermeister Martin Luther kommentieren Luthers 52. These: "Nichtig ist die Heilszuversicht …"

Sieg der Frau - oder politischer Schachzug der Hindu-Nationalisten?
Kontroversen nach dem Verbot islamischer Blitzscheidungen in Indien

Am Mikrofon: Gerald Beyrodt

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Behandlungsfehler
Was Patienten gegen Ärztepfusch tun können

Gesprächsgäste:
Prof. Claus-Peter Heidecke, Ärztlicher Direktor der Universitätsmedizin Greifswald, Mitglied des erweiterten Vorstandes im „Aktionsbündnis Patientensicherheit“, und Dr. med. Klaus-Peter Thiele, Leitender Arzt im „Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Nordrhein“

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Reportage: Behandlungsfehler - Besuch beim Anwalt

Sexualität und Behinderung - Ergebnisse des EU-Projekts TRASE
Gespräch mit Prof. Dr. phil. Heinz-Jürgen Voß vom Institut für Angewandte Sexualwissenschaft an der Hochschule Merseburg

Heilpraktiker unter Druck
Expertengruppe schlägt eine umfassende Reform des Berufsstandes vor

Levothyrox
Neue Rezeptur eines Schilddrüsenmedikamentes sorgt in Frankreich für Unruhe

Radiolexikon Gesundheit: Der Luftröhrenschnitt

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

In deutschen Krankenhäusern kommt es jedes Jahr zu etwa zwei Millionen‚ vermeidbaren unerwünschten Behandlungsergebnissen: Falsche Diagnosen zählen dazu, Verschreibungsfehler, mangelnde Hygiene, Infektionen bis hin zum Verwechseln von Patienten, die dann irrtümlich am falschen Körperteil operiert werden. In vielen Fällen hat der Ärztepfusch keine langfristigen Folgen, in rund 18.000 Fällen endet er aber mit dem Tod des Patienten. Der Gesetzgeber hat zwar geregelt, wie sich Patienten und Angehörige bei Behandlungsfehlern wehren können, in der Praxis sind die Abläufe aber kompliziert und teilweise teuer.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bergsturz in den Alpen: Klimawandel lässt Permafrost-Boden bröckeln

Neue Klagewelle: Müssen sich VW-Kunden mit Klagen beeilen? Interview mit Christoph Herrmann, Stiftung Warentest

Ökologischer Jagdverband: Natur- und Artenschutz statt Jagdtrophäen

Renaissance der Streuobstwiesen: Nachhaltige Geschäftsmodelle fehlen häufig

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Ärger mit Paketdiensten - Was tun bei Transportschäden und anderen Problemen?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Nordkorea provoziert - Raketentest über Japan

Nordkoreas Rakete über Japan - Interview mit Thomas Awe, Adenauer-Stiftung Tokyo

Sommerpressekonferenz - Angela Merkels Rundumschlag

Air Berlin vor dem Verkauf - Berlins Regierender Bürgermeister mischt sich ein

Nach dem Flüchtlingsgipfel - Reaktionen aus Berlin

Harvey - Texas kämpft gegen die Fluten

Dissenz - Angela Merkel und das Kanzlerduell

Präsident gegen Partei - Trump zunehmend auf Konfrontationskurs

Streit zwischen EU und Türkei: Juncker geht auf Konfrontationskurs mit Erdogan

Neben Polit-Chaos - auch akute Krise im Gesundheitssystem Venezuelas

Sport: Uni Tübingen - Doping in der Leichtathletik

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

GfK-Konsumklima: Verbraucher haben Geld locker sitzen

Börsengespräch: Goldpreis und Euro steigen, u.a. im Gespräch mit Carsten Brzeski

Kann das Fahrrad die Stadtluft retten? Die Branche und die Dieselkrise

Wirtschaftsnachrichten

20. Jahrestag: Gründung von Netflix

Wirtschaftspresseschau

AM Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Prozessauftakt: «Reichsbürger» wegen Mordes an Polizeibeamtem in Georgensgmünd vor Gericht

Überflutete Keller und Straßen: Wie sich NRW-Städte gegen Starkregen wappnen

Stunden-Cafe in Berlin: Besucher zahlen nach Zeit, nicht nach Konsum

Am Mikrofon: Susanne Schrammar

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Reihe: Parteien zum Thema Bildung
Konzepte und Ideen der CDU/CSU
Kooperationsverbot, unbesetzte Lehrstellen, Studienfinanzierung - Interview mit Stefan Kaufmann, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsausschuss für Bildung und Forschung, zum bildungspolitischen Programm der Union

Reihe: Parteien zum Thema Bildung
Problem „Akademisierungswahn“
Während die Hochschulen aus den Nähten platzen, bleiben in Deutschland Tausende Lehrstellen unbesetzt, die Zahl der Auszubildenden ist auf einem Rekordtief.

Politik geht zur Schule
An einem niedersächsischen Gymnasium treffen Schüler und Direktwahl-Kandidaten aufeinander, um über die Bundestagswahlen und Politik zu diskutieren.

Am Mikrofon: Markus Dichmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Film der Woche:
Naked Lynch - Doku "David Lynch: The Art Life"

Einzeln oder am Stück?
Prof. Marcus S. Kleiner im Corsogespräch über 20 Jahre Netflix, neue Produktions- und Sichtweisen

„Katze hasst Welt":
Subtil-absurde Miniaturen der Comic-Autorin Katrin Klingner

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin
Die Merkel-Festspiele - Qualität und Quantität der Wahlkampfinterviews

Alexander Gauland bei "hart aber fair": Warum kein Rauswurf?

Massive Kürzungen bei Dankmarks Radio

Social Media-Monitoring von Feuerwehr und Rettungsdiensten

Schlagzeile von morgen

Am Mikrofon: Christoph Sterz

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Christophe Boltanski: "Das Versteck"
Aus dem Französischen vonTobias Scheffel
(Hanser Verlag, München)
Eine Rezension von Cornelius Wüllenkemper

Literaturpreise in Frankreich
Ein Beitrag von Christoph Vormweg

Olivier Adam: „Die Summe aller Möglichkeiten“
Aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn
(Klett-Cotta Verlag, Stuttgart)
Eine Rezension von Dina Netz

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Vakzin gegen Malaria
Gabun testet einen Lebendimpfstoff
Interview mit Benjamin Mordmüller, Universität Tübingen

Sendereihe: Tolle Idee! Was wurde daraus?
Treibstoff aus Sonnenlicht
Künstliche Blätter imitieren Photosynthese

Trojaner im Prozessor
IT-Experten warnen vor Angriffen auf Computer-Hardware

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 29. August 2017
Wenn Weiße Zwerge kollidieren

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Airberlin-Gespräche: Müller trifft Betriebsräte

Verbraucher in Kauflaune - GfK-Konsumklima auf Rekordniveau

Armutsrisiko von Kindern steigt - Warum Bremen am stärksten betroffen ist

Wirtschaftsnachrichten

Vor der Eurobike: Wie profitiert die Fahrradbranche von der Dieseldebatte?

Späht die BVG Arbeitnehmervertreter aus? Datenschutzbeauftragte alarmiert

Börse

Am Mikrofon: Eva Bahner

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Freiheit für Serebrennikow - Kulturstaatsministerin Monika Grütters plädiert an ihren russischen Amtskollegen

Ein politisches Vermächtnis - Martin Roths "Widerrede!" erscheint posthum

Da ist Musik drin! Das Konzertprogramm bei den Salzburger Festspielen

Wir geben den Ton an - Musikbilder von Mantegna bis Matisse im Berliner Kupferstichkabinett

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Naturschutz und Landwirtschaft - Konventionelle Landwirte als Artenschützer

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

Marmor und Kinder
Tschetschenische Flüchtlinge am Bahnhof von Brest
Von Agnieszka Czyzewska-Jacquemet und Kasia Michalak
Regie: Agnieszka Czyzewska-Jacquemet, Kasia Michalak, Wolfgang Schiller
Übersetzung: Renata Nasseri
Produktion: Radio Lublin 2016
Deutsche Fassung: Dlf 2017

Das Nadelöhr ist die Strecke nach Terespol. Jeden Morgen steigen Dutzende Tschetschenen im weißrussischen Brest in den Zug, am Abend kehren die meisten erfolglos zurück. Seit Juni 2016 lassen die polnischen Beamten nur noch einzelne über die Grenze. Die Kriterien sind undurchsichtig. Manche haben es schon 40 Mal versucht. Die Tschetschenen sind auf der Flucht vor dem Regime von Ramsan Kadyrow, dessen Arm bis nach Weißrussland reicht. Doch ihr Wunsch nach Schutz in der EU wird ignoriert. Die polnische Regierung brüstet sich damit, eine weitere Fluchtroute für Terroristen und illegale Migranten geschlossen zu haben. Die Mehrheit der Tschetschenen aber, die seither am Bahnhof von Brest hausen, sind Familien, alleinerziehende Mütter und kranke ältere Menschen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Zum Leuchtturm (3/3)
Der Leuchtturm
Von Virginia Woolf
Aus dem Englischen von Gaby Hartel
Bearbeitung: Gaby Hartel
Komposition: Ulrike Haage
Regie: Katja Langenbach
Mit Irina Wanka, Wiebke Puls, Walter Hess, Caroline Ebner, Sven Gey, Karolina Horster
Produktion: BR 2016
Länge: 47'14

,Zum Leuchtturm' wird von Natur- und Alltagsgeräuschen getragen, von Gesprächsfetzen oder erinnerten Stimmen, die im Radio ganz besonders erfahrbar werden.
,Zum Leuchtturm' ist Virginia Woolfs fünftes literarisches Experiment und liegt damit so zentral in ihrem Schaffen. Am Anfang steht die Frage des kleinen James Ramsay, ob die für den nächsten Tag geplante Segeltour zum Leuchtturm stattfinden wird. Das Wetter verhindert den Ausflug. Zehn Jahre vergehen bis zur Erfüllung seines Kindheitstraums, womit der Roman endet. Anhand der Erlebnisse der Familie Ramsay und einiger Freunde in einem schottischen Ferienhaus, verschachtelt Woolf die Gleichzeitigkeit und Unordnung von unmittelbar erfahrenem und reflektiertem Leben.

Virginia Woolf, wurde 1882 in London geboren und starb 1941 in Rodmell. Sie hatte früh Kontakt mit Literatur und dem Literaturbetrieb und begann früh als Autorin und Verlegerin zu arbeiten. 1917 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann Leonard Woolf den Verlag Hogarth Press mit der Spezialisierung auf moderne Literatur aus England, den USA und Russland. Sie veröffentlichte zahlreiche Erzählungen, Romane und Essays. Ende der 1920er-Jahre war sie eine erfolgreiche und international anerkannte Schriftstellerin.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Tingvall Trio

Martin Tingvall, Piano
Omar Rodriguez Calvo, Kontrabass
Jürgen Spiegel, Schlagzeug

Aufnahme vom 25.6.2017 bei Jazzbaltica in Niendorf
Am Mikrofon: Jan Tengeler

Das Tingvall Trio ist seit vielen Jahren eine Konstante in der deutschen Jazzszene. In Hamburg zu Hause, ist die Band gleichwohl international besetzt: Namensgeber ist der schwedische Pianist Martin Tingvall, der eine Mischung aus modernem Jazz, skandinavischen Klangfarben und Elementen der Popmusik anstrebt, die seine Kompositionen auch einem größeren Publikum zugänglich machen. Für das rhythmische Gerüst sorgen der aus Kuba stammende Kontrabassist Omar Rodriguez Calvo, der lateinamerikanische Elemente einfließen lässt, und der deutsche Schlagzeuger Jürgen Spiegel, der mit seinem Spiel für eine rockige Grundierung sorgt. Weil die Formation seit über zehn Jahren gemeinsam konzertiert, entsteht trotz der vielen unterschiedlichen Einflüsse ein kompakter Gruppensound mit fließenden Grenzen zwischen Komposition und kollektiver Improvisation.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Zwischen Stift und Steinbruch
Open Air Musiktheater rund um Wien
Am Mikrofon: Paul Lohberger

Über einen Mangel an Musik im Sommer kann sich Österreich nicht beklagen: Die Festspiele in Salzburg und Bregenz warten jedes Jahr mit anspruchsvollen Programmen auf. Im Osten lockt Mörbisch am Neusiedlersee mit unterhaltsamen, leichteren Stücken. Doch es gibt noch zahlreiche weitere Spielorte, die touristisches wie heimisches Publikum ansprechen. Ebenfalls am Neusiedlersee befindet sich die größte Naturbühne Europas: Im Steinbruch St. Margarethen steht 2017 ‚Rigoletto‘ auf dem Programm, für gut 5.000 Personen pro Abend. Das Klima bietet hier relativ gute Wettersicherheit - das muss auch sein, es gibt kein Ausweichquartier. Die Solisten sind in der Umgebung untergebracht, der Opernbetrieb beschäftigt auch viele Menschen im nicht-künstlerischen Bereich, vom Feuerwehrmann bis zur Platzanweiserin. Im Stift Göttweig in der Wachau hat sich ein eigenes Event entwickelt, in dessen Zentrum die Mezzosopranistin Elîna Garanèa steht. Durch ihre Persönlichkeit schwingt natürlich immer der Glanz der großen Oper mit, auch wenn es sich bei ‚Klassik unter Sternen‘ um ein Konzert hande lt. Weniger bombastisch, aber ebenso ambitioniert werden in der Burg Gars Opern gespielt. Mit der ‚Zauberflöte‘ hat man sich diesmal für ein Stück entschieden, das gerade wegen seiner Popularität als Herausforderung gelten darf.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein weisses Friesenhaus mit Reetdach in Keitum auf Sylt.  (picture alliance/dpa/Horst Galuschka)
Ferienimmobilie in DeutschlandUrlaub zu Hause
Marktplatz 19.10.2017 | 10:10 Uhr

Meins! Wer würde das nicht gern sagen angesichts eines schmucken Ferienhauses auf Sylt oder der gemütlichen Ferienwohnung im Schwarzwald. Die Deutschen kaufen nicht nur im Ausland Ferienunterkünfte und vermieten die eigenen vier Urlaubswände in der Saison. Was sollte man als Vermieter unbedingt wissen?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk