• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 30.10.2017
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Interview der Woche  

(Wdh.)

01:35 Hintergrund  

(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Sternzeit  

02:07 Kulturfragen  

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30 Zwischentöne  

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Jörg Machel, Berlin

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 70 Jahren: Bertolt Brecht wird vor dem "Komitee für unamerikanische Umtriebe" verhört

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Kontroversaufnehmen

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Alarmanlagen-Selbsteinbau: Kaum Abschreckung für Einbrecher (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literaturaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Musikjournalaufnehmen

Das Klassik-Magazin

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Musik-Panoramaaufnehmen

1. Raderbergkonzert 2017/18

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartettfür zwei Violinen, Viola und Violoncello d-Moll, KV 421

Béla Bartók
Streichquartett Nr. 1 op. 7, Sz 40

Benjamin Attahir
Streichquartett Nr. 1

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello Nr. 4 e-Moll, op. 44 Nr. 2

Arod Quartett
Jordan Victoria, Violine
Alexandre Vu, Violine
Corentin Apparailly, Viola
Samy Rachid, Violoncello

Aufnahme vom 17. Oktober 2017 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Alles passierte sehr schnell in der noch jungen Karriere des französischen Quatuor Arod. Schon bald nach seiner Gründung im Jahr 2013 war das Ensemble bei Wettbewerben sehr erfolgreich. Als es schließlich 2016 den 1. Preis beim renommierten ARD Musikwettbewerb in München gewann, standen die vier Musiker international im Rampenlicht und die Türen der Konzertsäle plötzlich weit offen. Mittlerweile ist das Quatuor Arod beim Label Erato exklusiv unter Vertrag, sein Debütalbum mit Streichquartetten von Mendelssohn wird Ende des Jahres erscheinen. Wie das Quatuor Arod Mendelssohn versteht, kann man auch im ersten ‚Raderbergkonzert‘ der neuen Saison erleben. Hier steht das Streichquartett Nr. 4 auf dem Programm, ein Werk, in dem sich Mendelssohn immer mehr aus dem Schatten Beethovens befreit und zu einem ausgeprägt persönlichen Stil findet. Mit Mozarts bekanntem Streichquartett KV 421, dem zweiten aus der Reihe der berühmten sechs ,Haydn-Quartette’, bildet es den klassischen Rahmen für ein zeitgenössisches Werk, das erste Streichquartett des jungen französischen Komponisten Benjamin Attahir. Das Quatuor Arod gehört zu den Auftraggebern der Komposition und spielte am 2. Oktober in Paris die Uraufführung. Und mit Bartóks erstem Streichquartett geben uns die französischen Musiker einen Einblick in die Geburtsstunde der modernen ungarischen Musik.

22:00 Nachrichten  

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Symbolfoto: Ein älterer Kollege spricht mit einem Mann.  (imago stock&people)
Die letzten BerufsjahreGesundheitliche Probleme und Arbeitsalltag
Sprechstunde 24.10.2017 | 10:10 Uhr

Auch wenn der gewählte Beruf Spaß macht und Erfüllung bringt: Wenn wir älter werden, können Einschränkungen spürbar werden. Kraft und körperliche Belastbarkeit nehmen ab. Auf der anderen Seite helfen Erfahrung und Routinen, vieles auszugleichen. Dennoch stellt sich oft die Frage: Muss ich Abläufe im Beruf verändern?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk