Sonntag, 22.04.2018
 
Seit 05:05 Uhr Auftakt

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 31.01.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Peter-Felix Ruelius, Schlangenbad-Georgenheim
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Trumps erste "Rede zur Lage der Nation" - Interview mit Cathryn A. Clüver, Politikwissenschaftlerin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Union/SPD einigen sich zu Familiennachzug - Interview mit Kevin Kühnert, Juso-Chef

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Hendricks in Brüssel - Interview mit Helmut Dedy, HGF Dt. Städtetag

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Die britische Forschungsreisende und Schriftstellerin Freya Madeline Stark geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Schweden und der Terror: Wie sich das Land verändert hat

Alkoholwerbung verboten: Verwirrende neue Regeln in Litauen

Reformland Frankreich (3/5) - Das Fußvolk der Republik

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Reif für die Waffe?
Die Zahl der Minderjährigen in der Bundeswehr steigt. Der Wehrbeauftragte sieht darin kein ethisches Problem, der evangelische Militärbischof schon. Das Kriegshandwerk sei keine Ausbildungsberuf wieder jeder andere, sagt er. Andere Kritiker sprechen von Kindersoldaten

Die Ahnengötter geben Kraft
Aborigines glauben, dass allmächtige Wesen vor langer Zeit an besonderen Orten ihren Geist hinterlassen haben. Viele der australischen Ureinwohner heute sind arm, arbeitslos und drogenabhängig. An heiligen Orte sollen sie spirituelle Energie tanken, hoffen die Stammesweisen

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Neue Mobilitätskultur
Ist der Verzicht aufs Auto unerlässlich?

Gesprächsgäste:
Prof. Dr. Barbara Lenz, Direktorin des Instituts für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Berlin
Prof. Dr. Stephan Rammler, Institut für Transportation Design an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig
Dr. Wiebke Zimmer, stellv. Leiterin Bereich Ressourcen und Mobilität, Öko-Institut e.V.
Alexander Möller, Geschäftsführer des ADAC
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Wie bleiben wir mobil, ohne im Stau und in dicker Luft zu versinken? Geht das überhaupt, wenn wir weiter Autofahren wie gewohnt? Oder müssen wir Mobilität ganz neu planen?
Die Forderung nach einer neuen Mobilitätskultur vertritt eine Studie aus Baden-Württemberg, erstellt u.a. vom Öko-Institut und Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, die im vergangenen November veröffentlicht wurde. Danach reicht der Umstieg auf Elektrofahrzeuge bei Weitem nicht aus, wenn man nachhaltiger mobil sein will. Die entscheidenden Probleme der heutigen Fortbewegung, so sieht es auch der Mobilitätsforscher Prof. Rammler, bleiben bestehen.
Doch wie soll das konkret gehen, eine neue Mobilitätskultur zu entwickeln? Welche Form der Fortbewegung kann an die Stelle des Automobils treten? Und sind Autofahrer -trotz Stau und langer Parkplatzsuche- tatsächlich bereit, auf ihr Fahrzeug zu verzichten?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Abgasskandal: VW wusste früh von umstrittenen Affentests

Umweltschutz in Singapur: Keine zusätzlichen Neuwagen mehr

Nie mehr Schwarzfahren: Französische Städte bieten kostenlose Nahverkehr

Tagebau-Folgen: In der Lausitz trocknen Seen aus

Portrait Alexander Bonde: Wer ist der neue Chef der Bundestiftung Umwelt?

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Falschparker: Einfach Abschleppen lassen kann teuer werden

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Union und SPD einigen sich bei Pflege

Mehr Pflege? - Interview mit Johanna Knüppel, Dt. Berufsverband für Pflegeberufe

Holocaust-Gedenken - Porträt von Anita Lasker-Wallfisch

"Nazi-Lied-Affäre" in Niederösterreich: Burschenschaft soll aufgelöst werden

Gabriel besucht Israel und Palästina

EU veranstaltet Geberkonferenz für Palästinenser

Zinsentscheidung der Federal Reserve

USA: Trump und seine Lage der Nation

Gemischte Reaktionen auf Trump-Rede

Warnstreiks in der Metallindustrie

Jahreswirtschaftsbericht

Konstituierende Sitzung der Bundestagsausschüsse

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Unmut wegen Stellenabbau - Siemens-Hauptversammlung in München

Börsengespräch: Interview mit Stefan Schöppner zu Börsengang Siemens-Medizinsparte

Start der 24h-Streiks - Arbeitgeber klagen gegen die IG Metall

Britische Autobauer leiden unter Brexit

Arbeitsmarkt startet mit Schwung ins neue Jahr

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Pegida-Anhänger: Prozess gegen mutmaßlichen Dresdener Moscheebomber beginnt

Einzigartiges Baukastenprinzip: Borderline-Ambulanz in Bochum

Hauptstadt nicht mehr hip? Touristenzahlen in Berlin sinken

Am Mikrofon: Susanne Schrammar

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Ein neuer Mangelbericht
Nach einer Studie der Bertelsmann Stiftung fehlen bis 2025 bundesweit rund 35.000 Lehrkräfte allein in Grundschulen

Weil alle Nähte platzen
Berlin will neue Schulen künftig mit einer landeseigenen Gesellschaft bauen, damit es schneller geht

Es sollen Orte didaktischer Innovationen werden
Wo stehen die Pläne, 20 europäische Universitäten zu schaffen? Nachgefragt beim Präsidenten der dt. Hochschulrektorenkonferenz, Prof. Horst Hippler

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme:
„Der seidene Faden"
„Licht"
„Das Leben ist ein Fest"

Tradition und Gegenwart -
Die Künstlergruppe Slavs and Tartars im Corsogespräch mit Peter Backof

Up the Irons -
Bruce Dickinsons Autobiografie "What does this button do?"

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Entscheidung beim Telemedienauftrag? Die Länder tagen in Berlin
Kollegengespräch mit Christoph Sterz

Trump Fan James O´Keefe nennt sich "Enthüll - Die US-Plattform "Project Veritas"

60 Sekunden für Maria Furtwängler

Sie könnte die nächste sein - Porträt der türkischen Gerichtsreporterin C.Coskun

"Würde und Geld direkt auf die Hand"- Hamburger Straßenmagazin "Hinz und Kunzt"

Die Schlagzeile von morgen - Emder Zeitung

Am Mikrofon: Sebastian Wellendorf

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Der Chefredakteur Matthias Weichelt von Sinn & Form über das aktuelle Heft

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Sendereihe 'Tolle Idee! Was wurde daraus?':
Mobiles Flugzeug-Recycling
Wie man ausgemusterte Flieger wieder verwerten kann

Forschungstrends 2018
Interview mit Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft

Musik als Universalsprache
Wie Lieder über Kulturgrenzen hinweg wirken

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 31. Januar 2018
Der Sternenhimmel im Februar

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Pflegebeschlüsse der GroKo: Vom großem Wurf weit entfernt
Interview mit Prof. Dr. Stefan Sell, Hochschule Koblenz

Metall- und Elektroindustrie: IG Metall startet 24-h-Streiks

24-h-Streiks: Was bringt das neue Streikmittel? Interview mit Prof. Jörg Nowak, Universität Kassel

Unmut wegen Stellenabbau - Siemens-Hauptversammlung in München

Kurznachrichten

Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Katja Scherer

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"Durch Zufall habe ich überlebt" - Anita Lasker-Wallfisch spricht im Bundestag

Frankenstein - Uraufführung eines Musiktheaters nach Mary Shelley in Berlin

Neue Initiative - Pro Quote fordert Frauenquote für die gesamte Filmbranche

"Atlantic Crossing" - Der Landschaftsmaler Thomas Cole in einer Ausstellung

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Einigung auf Stärkung der Pflege - Kritik von Verbänden

Der Eklat ist ausgeblieben: Ausschüsse im Bundestag konstituieren sich

Holocaust-Gedenken im Bundestag

"Der Konflikt ist beigelegt" - Sigmar Gabriels Nahost-Reise

EU-Kommission beschließt Finanzhilfe für Palästinenser

Reaktionen auf Trumps Rede zur Lage der Nation

24-Stunden-Streik der IG Metall - Arbeitgeberverbände reichen Klagen ein

Deutsche Wirtschaft wächst noch stärker

Istanbul: Lebenslange Haftstrafen wegen Anschlags auf deutsche Touristen

Weiter Streit um Polens neues Geschichts-Gesetz

"Nazi-Lied-Affäre" in Niederösterreich: Burschenschaft soll aufgelöst werden

Am Mikrofon: Peter Sawicki

18:40 Uhr

Hintergrund

Rio und das Erbe der Spiele - Was ist von den Olympischen Spielen 2016 geblieben?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Dieselforschung an Menschen und Affen:
Der nächste Crash der Autobranche

Diskussionsleitung:
Silke Hahne, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Prof. Dr. Axel W. Bauer, Medizinethiker an der Universitätsmedizin Mannheim
Prof. Dr. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch-Gladbach
Max Hägler, Wirtschaftsressort Süddeutsche Zeitung

Aufzeichnung im Deutschlandfunk Köln.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

"Ach, du Heiliger Joystick" - Religion in Videospielen
Von Benedikt Schulz

20:30 Uhr

Lesezeit

Marie Luise Knott liest aus ihren Essays ,Dazwischenzeiten' über Erwin Piscator (2/2)

Im Jahr 1930 setzten viele Künstler der Moderne ihre Erschütterungen ins Bild, noch bevor sie diese begriffen, in Begriffe hätten fassen können. In vier Essays fragt Marie Luise Knott mit einer der damaligen Lage entsprechenden Dringlichkeit, welche neuartigen Erosionslandschaften die vier Künstler Erwin Piscator, Karl Wolfskehl, Bertolt Brecht und Paul Klee in diesem Jahr durchmaßen - damals, als Piscators elektrisierendem Theater das Licht ausging, als Wolfskehls geheimes Deutschland zerstob, als Bertolt Brecht der Gesellschaft in der sich radikalisierenden Welt der Straßenaufmärsche und Saalschlachten den Spiegel vorhielt. Und als Paul Klee sich selbst aus seiner Kunst vertrieb. Nach wie vor beunruhigt die Frage, wie es geschehen konnte, dass der Sieg der Nationalsozialisten 1933 so beschämend einfach war. Die Frage beunruhigt umso mehr angesichts der heutigen Krisen, die so oft vermeintliche Parallelen zu der Zeit vor dem Ende der Weimarer Republik wachrufen. Was gaben die Künstler damals verloren? Was ließen sie sein, weil es so wie es war nicht weiterging? Und: Lassen sich mit dem Blick von heute Momente rekonstruieren, in denen 1930 Neues seinen Ausgang nahm? Nicht zuletzt wird der Leser seine heutigen Erfahrungen mit ins Spiel bringen.

Marie Luise Knott lebt als freie Autorin, Kritikerin und Übersetzerin in Berlin. Zuletzt erschien ,Verlernen. Denkwege bei Hannah Arendt’, in dem Internet-Kulturmagazin Perlentaucher.de hat sie eine Kolumne für zeitgenössische Lyrik unter dem Titel ,Tagtigall’. Marie Luise Knott liest nun aus dem Essay über Bertolt Brecht einen Teil vor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
„Sowas kann man nur mit Leuten machen, die an eine gemeinsame Sache glauben.“
Die Renaissance des Ensemblekabaretts
Von Roland Söker

Der Solokabarettist ist kostengünstiger, flexibler einsetzbar und macht sich schneller einen Namen. Ein Ensemble hat es da schwerer. Trotzdem leisten sich Traditionsbühnen wie die Münchner Lach- und Schießgesellschaft und das Düsseldorfer Kom(m)ödchen eigene Ensembles, und mit den Berliner Wühlmäusen ist nun ein weiteres dazugekommen. Roland Söker hat sich die neusten Produktionen der drei jungen, aber traditionsreichen Ensembles angeschaut und geht der Frage nach, was zeitgemäßes Ensemblekabarett ausmacht und welche unterschiedlichen Konzepte die Häuser verfolgen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Vorspiel - Das Preisträgerkonzert

Roter Teppich für "Neue Stimmen“
Der internationale Gesangswettbewerb in Gütersloh
Von Sylvia Systermans

Rot prangte es auf Pressemappen, Wettbewerbsbannern und von großen Monitoren beim Finale in der Stadthalle Gütersloh: Creating Careers - Karrieren schmieden. Das ist das große Ziel des Opernwettbewerbs ‚Neue Stimmen‘. 1440 Bewerber aus 76 Ländern hatten sich 2017 gemeldet. Perlende Koloraturen und geschmeidige Legatolinien, damit überzeugten die Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova aus Bulgarien und der südkoreanische Bass Chan Hee Cho. Die beiden ersten Preisträger haben nun gute Chancen, dass sich ihnen die Türen zu Agenturen, Opernhäusern, Festivals und Plattenlabels öffnen. Doch Jurorin Elisabeth Sobotka, Intendantin der Bregenzer Festspiele, betont, es gehe nicht darum, die nächste Netrebko oder den nächsten Jonas Kaufmann zu entdecken. Wichtig sei es, ein Sprungbrett zur Karriere für viele zu schaffen und den jungen Menschen zu zeigen, auch wenn es nicht die Jahrhundertstimme ist, wir brauchen gute Sängerinnen und Sänger, die ihren Job mit Leidenschaft ausüben, und da ist Platz für viele!

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Transfer von Aubameyang zu Arsenal London ist perfekt
Bremen - Streit um Kostenübernahme der Polizeieinsätze
Sportausschuss - Konstituierende Sitzung
IOC - Präsident Thomas Bach in Südkorea

Am Mikrofon: Jonas Reese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Cellistin Marie-Elisabeth Hecker ist im Halbporträt zu sehen, mit lächelndem Blick, die Arme aufs Cello gelehnt. (Harald Hoffmann)
Elgars SpätwerkeFunkensprühender Elan
Die neue Platte 22.04.2018 | 09:10 Uhr

Die junge Cellistin Marie-Elisabeth Hecker hat unter anderem das beeindruckende Cellokonzert von Edward Elgar auf CD aufgenommen. Sie setzt die Wucht und Emotionalität des Soloparts erstaunlich leichtfüßig um, leider fehlt es dem begleitenden Antwerp Symphony Orchestra an klanglicher Präsenz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk