Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteSprechstundeDie schleichende Gefahr für den Mann28.07.2015

ProstatakrebsDie schleichende Gefahr für den Mann

Die häufigste Krebserkrankung bei Männern ist Prostatakrebs. Es ist ein bösartiger Tumor in der Vorsteherdrüse, der Prostata des Mannes. Regelmäßige Untersuchungen zur Früherkennung können den Krebs bereits im Anfangsstadium erkennen. Denn zu Beginn gibt es keine Beschwerden. Und eine Operation ist dann auch erfolgsversprechend.

Moderation: Carsten Schroeder

Ein Ultraschallbild eines Prostata-TumorsProstata Krebs Männer Ultraschall Urologe Urologie (imago/Science Photo Library)
Ein Ultraschallbild eines Prostata-Tumors (imago/Science Photo Library)
Weiterführende Information

Prostatakrebszentrum am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf

Deutsche Urologie (Homepage)

Männergesundheitsportal (Homepage)

Malaria-Information Paul-Ehrlich Institut

Bettwanzen Information des Umwelt Bundesamtes

Prostatakrebs Neues Analysegerät soll Erkennung verbessern

Über dieses Thema sprechen wir in dieser Sendung. Sie können sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464 und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

Unser Studiogast:

  • Prof. Dr. med. Markus Graefen, Ärztlicher Leiter der Martini-Klinik am Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk