• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:50 Uhr Sport aktuell

Raderbergkonzerte Saison 2015/16 | Konzert1. Raderbergkonzert

Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Raderberggürtel 4006.10.2015 20:00 Uhr, Köln
Zu sehen ist die Titelseite des Flyers zu den Raderbergkonzerten des Deutschlandfunk 2014. Der schwarze Schriftzug Raderberg-Konzerte ist auf einer blauen Grafik, die an eine Feder erinnert, zu lesen.
 
Augustin Hadelich, Violine
Charles Owen, Klavier

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate für Violine und Klavier Nr. 8 G-Dur, op. 30 Nr. 3

 

GYÖRGY KURTÁG
›Tre Pezzi‹ für Violine und Klavier, op. 14e

 

ROBERT SCHUMANN
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 a-moll, op. 105

 

EUGENE YSAYE
Sonate für Violine solo d-Moll, op. 27 Nr. 3

 

LEOŠ JANÁČEK
Sonate für Violine und Klavier

 

ANDRE PREVIN
Tango Song and Dance

 

Eintrittspreis: 15,00 € / 12,00 € (zzgl. 10 % Vorverkaufsgebühr)Im Preis ist die KölnTicket/Umweltgebühr für freie An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln enthalten.

Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende und Köln-Pass-Inhaber an der Abendkasse bei entsprechendem Nachweis erhältlich.

Gehbehinderte Besucher können auf der Parkfläche vor dem Haus parken

Karten sind erhältlich bei KölnTicket (Tel.: 02 21 / 28 01),
allen angeschlossen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

 

Die Konzerte der Saison 2015-16 im Überblick

Programmtipps

Anschlüsse der Telekom sind zurzeit von massiven Störungen betroffen. Auf einer Konfigurationsseite eines mobilen LTE-Telekom-Routers mit einem Mobilfunkvertrag der Deutschen Telekom ist am 11.06.2016 in Hamburg "Kein Service" zu lesen.  (dpa / picture-alliance / Bodo Marks)
Internetangriffe und ErpressungsversucheDer schwierige Kampf gegen Cyber-Kriminalität
Länderzeit 07.12.2016 | 10:10 Uhr

Gerade erst haben viele Verbraucher direkt zu spüren bekommen, welchen Schaden Internetangriffe anrichten können: rund 900 000 Router der Telekom stürzten nach einem Hacker-Angriff einfach ab. Bundesinnenminister Thomas de Maizière kündigte nach der Attacke schärfere Sicherheitsvorgaben an. Doch wie gut können wir uns schützen?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk