Marktplatz / Archiv /

Recht bekommen und Rechte sichern

Die Suche nach dem richtigen Anwalt und Notar

Am Mikrofon: Günter Hetzke

Dinge beim Notar zu regeln kann viel Streit vermeiden.
Dinge beim Notar zu regeln kann viel Streit vermeiden. (Stock.XCHNG / Elena Buetler)

Sie gelten als "Richter im Vorfeld", Notare, die Urkunden zur Rechts- und Beweissicherheit erstellen, um späteren Streit zu vermeiden, sei es bei Eheverträgen, beim Immobilienkauf oder dem Testament.

Kommt es zu einer Auseinandersetzung, mit dem Vermieter zum Beispiel oder dem Arbeitgeber, dann ist ein Rechtsanwalt gefragt, der bei der Durchsetzung der Interessen hilft.

Wie aber findet der Verbraucher den richtigen Anwalt oder Notar? Welche Kosten entstehen, wenn anwaltlicher oder notarieller Rat in Anspruch genommen wird? Wann wird Prozesskostenhilfe
gewährt? Und wer hilft, wenn eine Rechnung als zu hoch oder der Rechtsbeistand als fehlerhaft empfunden wird?

Über diese und weitere Fragen informiert im heutigen Marktplatz Günter Hetzke im Gespräch mit Experten.

Studiogäste heute waren:

Thomas Diehn, Bundesnotarkammer

Dr. Michael Purrucker, Präsident der Rechtsanwaltskammer Schleswig
Bundesrechtsanwaltkammer

Schlichtungsstelle

Bundesnotarkammer

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Marktplatz

Internetsicherheit Nur für dich bestimmt!

Ein Mensch vor einem Laptop, an dessen Monitor der Schriftzug "Passwort akzeptiert" zu lesen ist.

Ein lieber Gruß an einen Freund, eine Frage an das Finanzamt oder eine Bewerbung auf eine Stellenanzeige. Oft verschicken wir solche Inhalte nicht per Post sondern via E-Mail. Aber: Wer liest eigentlich noch mit?

Stiftungskultur Helfen ohne Hintersinn?

Ein Armband der Stiftung 'Leben mit Krebs'.

Ende Mai findet in Hamburg der "Deutsche Stiftungstag" statt - das jährliche Treffen all derjenigen, die durch die Arbeit von Stiftungen die Gesellschaft verändern, verbessern wollen.

Passivhäuser Wohnen fast ohne Heizung

Das Innere des japanischen Passivhauses, Holzboden, eine Holzküche in der Mitte ein großer Tisch

Noch vor wenigen Jahren galt das Passivhaus als verrückte Idee. Doch das Konzept hat sich bewährt und inzwischen setzen schon Hersteller von Fertighäusern darauf. Sehr gute Wärmedämmung und eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung sorgen dafür, dass die Bewohner fast das ganze Jahr ohne Heizung auskommen.