Dienstag, 12.12.2017
StartseiteTag für TagLuthers Thesen - neu gelesen (10)30.06.2017

Reformation in SerieLuthers Thesen - neu gelesen (10)

Der Humanist Frieder Otto Wolf, der Schriftsteller Feridun Zaimoglu und Rebecca Lühmann von der Evangelischen Jugend kommentieren Martin Luthers zehnte These.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
These 10: "Dumm und übel handeln …"
These 10: "Dumm und übel handeln …"
Mehr zum Thema

Luthers Thesen - neu gelesen – hier alle Thesen.

These 10: "Dumm und übel handeln diejenigen Priester, die Sterbenden kirchenrechtliche Bußstrafen für das Fegfeuer vorbehalten."

Frieder Otto Wolf, Humanist: "Die ist ja einfach auch schwierig verständlich. Das beginnt mit diesem Begriff des Fegfeuers. Dass Luther sich da nicht über diese Konstruktion des Fegefeuers als solche aufregt, sondern darüber, dass hier dann Priester willkürlich handeln, das, finde ich dann schon auch, zeigt seine historische Begrenztheit."

 Rebecca Lühmann, stellvertretende Vorsitzende der Evangelischen Jugend in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche HannoverFrieder Otto Wolf, Präsident des Humanistischen Verbandes DeutschlandFeridun Zaimoglu zu Gast in der Sendung Bücherfrühling auf der Leipziger Buchmesse

Feridun Zaimoglu, Schriftsteller: "Wenn man im Bett liegt und weiß, es geht auf das Ende zu, dann ist man besonders erpressbar. Und steht da ein Priester, der genau um die psychologischen Affekte und Effekte weiß, kann er den Kranken, den Todkranken auch erpressen und ihm dies versprechen und jenes verweigern. Das ist schändlich."

Rebecca Lühmann, Evangelische Jugend: "Wie kann man so etwas verhindern, dass die Machtposition ausgenutzt wird? Also das ist ja sehr kurz gedacht, und es wird trotzdem heutzutage immer wieder gern getan. Luthers Antwort darauf war: Bildung. Und wie wäre es eigentlich mit 95 Thesen zum Kindeswohl?"

Konzeption und Realisierung: Christiane Florin, Andreas Main, Christian Röther, Simonetta Dibbern

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk