Sport am Wochenende / Archiv /

 

Reise zum Kern des Sports

Sportgespräch: Special Olympics in München

Von Astrid Rawohl

SOD-Basketball-Koordinator Michael Newton (l.) mit der Athletin Kathrin Schaefer und Hans-Jürgen Schulke, Präsident des Organisationskomitees (r.)
SOD-Basketball-Koordinator Michael Newton (l.) mit der Athletin Kathrin Schaefer und Hans-Jürgen Schulke, Präsident des Organisationskomitees (r.) (Ulrich Schaefer)

Die Special Olympics, die auf die Initiative der Kennedy-Familie von den USA ausgehend sich weltweit zu einer Alltagssportbewegung entwickelt haben, stehen heute für gelebte Inklusion.

Wenn in München am 21. Mai die Nationalen Spiele für geistig Behinderte eröffnet werden, dann erwartet die rund 14.000 Teilnehmer fünf Tage lang nicht nur ein sportliches Kräftemessen im Fussball, Basketball, Tischtennis, Judo, Radsport, Boccia oder Bowling-Turnier, sondern auch ein umfangreiches wettbewerbsfreies Angebot.

Gesprächsteilnehmer sind:

Kathrin Schäfer, Athletin bei den Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung
Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke, Präsident des Organisationskomitees und Vizepräsident SOD und
Michael Newton, Basketball-Koordinator Special Olympics Deutschland

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sport aktuell

Wettskandal Alles verballert

Wilson Raj Perumal vor Gericht

Wilson Raj Perumal hat Hunderte von Spielen verschoben und damit Millionen verdient. Von dem Geld ist dem vielleicht berühmtesten Fußball-Wettbetrüger der Welt nichts geblieben. Um an neues zu gelangen, promotet er nun seine Memoiren.

Olympische SpieleBerlin bringt Bewerbung auf den Weg

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit bei der Pressekonferenz zu seinem Rücktritt

Berlin und Hamburg bewerben sich um die Olympischen Spiele 2024. In Kürze sollen nun auch konkrete Planungen folgen. Insbesondere der regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich für eine Olympia-Bewerbung der deutschen Hauptstadt ausgesprochen.

Krim-KriseAuch die UEFA duckt sich weg

UEFA-Präsident Michel Platini

Trotz der regelwidrigen Eingliederung der Krim-Clubs in den russischen Ligabetrieb drückt sich die UEFA vor Sanktionen gegen den russischen Verband.