• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:50 Uhr Sport aktuell
StartseiteMarkt und Medien"Er ist nicht fähig zu Debatten"02.08.2014

Ressortleiter gegen "Spiegel"-Chef"Er ist nicht fähig zu Debatten"

"Stoppt Putin jetzt!" - so titelt der "Spiegel" in dieser Woche und muss sich dem Vorwurf der Kriegstreiberei aussetzen. Die ausgelöste Aufregung korrespondiert mit der inneren Unruhe im Haus an der Hamburger Ericusspitze. Die Medienjournalistin Ulrike Simon erklärt warum vor allem "Spiegel"-Chef Wolfgang Büchner in der Kritik steht.

Ulrike Simon im Gespräch mit Brigitte Baetz

Das "Spiegel"-Verlagsgebäude in der Hamburger Hafencity (dpa / pa / Brandt)
Das "Spiegel"-Verlagsgebäude in der Hamburger Hafencity (dpa / pa / Brandt)

Die Medienjournalistin Ulrike Simon erklärt warum vor allem "Spiegel"-Chef Wolfgang Büchner in der Kritik steht.

Das vollständige Interview können Sie im Rahmen unseres Audio-on-Demand-Angebotes mindestens fünf Monate lang nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk