Dienstag, 19.06.2018
 
Seit 06:50 Uhr Interview
StartseiteMusik-PanoramaSouvenirs d'Italie09.04.2018

Rheingau Musik Festival 2017Souvenirs d'Italie

Als Graf Aloys Thomas Raimund von Harrach aus Neapel nach Österreich zurückkehrte, brachte er nicht nur viele Kunstschätze mit zurück, sondern auch eine umfangreiche Notensammlung. Aus diesen Quellen hat der Blockflötist Maurice Steger virtuose Stücke hervorgeholt, die das Publikum staunen ließen.

Am Mikrofon: Christiane Lehnigk

RMF 2017: Miroslav Nemec: „Nemec’ Platz – bitte!“ in der Domäne Rauenthal Miroslav Nemec Gesang & Gitarre Christoph Weber Klavier © RMF / Ansgar Klostermann (RMF / Ansgar Klostermann)
Der Flötist Maurice Steger und sein Ensemble in St.Peter und Paul in Hofheim (RMF / Ansgar Klostermann)

Bei diesem Projekt, das der Ausnahme-Blockflötist Maurice Steger schon seit einigen Jahren verfolgt, steht diesmal nicht ein Komponist oder ein Musikstil im Mittelpunkt, sondern die handschriftliche Sammlung eines österreichischen Diplomaten.

Graf Aloys Thomas Raimund von Harrach gehörte zum Hochadel und war schon auf verschiedenen Posten, auch als kaiserlicher Gesandter, erfolgreich, bevor er 1728 für fast sechs Jahre als Vizekönig in Neapel eingesetzt wurde. Hier legte er sich nicht nur eine große Kunstsammlung zu, sondern kaufte auch alles an Musik-Autographen auf, die ihm begegneten.

Diese umfangreiche Sammlung, die nicht nur großen Kunstverstand zeigt, sondern auch eine besondere Vorliebe für die Blockflöte und für die Laute, nahm Harrach mit zurück in seine Heimat. Heute liegt ein Großteil davon in New York, aber es wurden in den letzten Jahren auch immer wieder neue Stücke daraus gefunden. 

Maurice Steger und sein kleines Continuo-Ensemble präsentieren in diesem Programm ein paar besonders virtuose Sonaten und Partiten der beliebtesten Komponisten, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Neapel wirkten.

Nicolò Fiorenza, Andrea Falconieri, Nicola Antonio Porpora, Giovanni Antonio Piani, Johann Adolf Hasse, Giuseppe Sammartini
Sonaten und Partiten
Maurice Steger, Blockflöte
Mauro Valli, Violoncello
Daniele Caminiti, Theorbe und Laute
Naoki Kitaya, Cembalo

Aufnahme vom 10.8.2017 aus der Kirche St. Peter und Paul in Hofheim

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk