Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

RöttgenCDU-Politiker beklagt "inhaltliche Entleerung"

Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag (CDU), aufgenommen am 19.01.2017 während der ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" zum Thema "Der unberechenbare Präsident - stellt Trump die Welt auf den Kopf ?" im ZDF-Hauptstadtstudio im Berliner Zollernhof Unter den Linden. (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler)
Norbert Röttgen (CDU) (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler)

Der CDU-Politiker Röttgen fordert eine programmatische Neuausrichtung seiner Partei.

Der frühere Bundesumweltminister sagte dem "Tagesspiegel" aus Berlin, die CDU sehe sich mit dem größten Vertrauensverlust ihrer Geschichte konfrontiert. Es sei zwar richtig, jungen Politikern eine Chance einzuräumen, aber eine Verjüngung allein richte nichts gegen inhaltliche Entleerung aus. Die CDU müsse Antworten auf die drängendsten Fragen der Zeit geben. Röttgen nannte als Beispiele für Themen, die diskutiert und dann in politisches Handeln umgesetzt werden müssten, die Integration von Flüchtlingen, die Sicherheits- und Europapolitik und die Digitalisierung.

Diese Nachricht wurde am 16.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.