Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

RüstungsexporteDeutschland verkauft weiter an Saudi-Arabien

Salman sitzt mit traditionellem Kopftuch auf einer Art Thron an einem Tisch. Neben ihm steht ein kleine Flagge Sausi-Arabiens. Im Hintergrund sieht man unscharf zwei Männer mit dekorierten Uniformen.  (DPA/EPA/SAUDI PRESS AGENCY )
Saudi-Arabien unter der Führung von König Salman macht gute Geschäfte mit der deutschen Rüstungsindustrie. (DPA/EPA/SAUDI PRESS AGENCY )

Inmitten der angespannten Lage im Nahen Osten werden von Deutschland aus weiter Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien geliefert.

Wie das Wirtschaftsministerium auf eine Anfrage der Linksfraktion mitteilte, genehmigte die Bundesregierung im dritten Quartal dieses Jahres Ausfuhren in Höhe von knapp 148 Millionen Euro in das Land. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 41 Millionen. Rüstungsexporte nach Ägypten hatten den Angaben zufolge ein Volumen von fast 300 Millionen Euro.

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Liebich nannte die Lieferungen in beide Länder verwerflich. Ägypten und Saudi-Arabien hätten im Jemen tausende Tote zu verantworten, sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Die saudische Regierung unterstützt die jemenitische Regierung im Kampf gegen schiitische Huthi-Rebellen.

Außerdem engagiert sich Riad im Kampf gegen den IS in Syrien und nimmt Einfluss auf die Politik im Libanon. Hintergrund ist ein Ringen mit dem Iran um die Vorherrschaft am Persischen Golf.