• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:05 Uhr Musikszene
StartseiteKontroversZwei Jahre Flüchtlingskrise, zwei Jahre Integration11.09.2017

Schaffen wir das - und wenn ja: wie?Zwei Jahre Flüchtlingskrise, zwei Jahre Integration

Immer wieder hat die Bundeskanzlerin ihr Diktum wiederholt: "Wir schaffen das!" Schaffen wir das wirklich? Wie ist der Stand der Integration, zwei Jahre nach Beginn der Flüchtlingskrise? Was muss noch geschehen? Werden Kommunen und Helfer von Bund und Ländern alleingelassen?

Moderation: Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Drei minderjährige Jungen hocken auf einem Absperrgitter. (dpa / Matthias Balk)
Asylsuchende Kinder aus Afghanistan warten am Bahnhof in München auf ihre Registrierung. (dpa / Matthias Balk)

Viele haben die Bilder noch im Kopf, aus dem September 2015: Hunderte, Tausende Flüchtlinge kampierten im Bahnhof von Budapest und warteten darauf, weiterreisen zu können. Als die ungarische Regierung alle Züge stoppte, machten sie sich zu Fuß auf den Weg Richtung Grenze.

Angela Merkel entschied – nach Rücksprache mit ihrem Wiener Amtskollegen –, die Grenzen zu öffnen. Was dann folgte, war eine der größten Herausforderungen, vor die die Bundesrepublik in den vergangenen Jahren gestellt wurde: 890.000 Menschen kamen ins Land – viele davon aus Syrien.

Gesprächsgäste:

  • Volker Beck, Bündnis 90/Die Grünen, migrationspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion
  • Armin-Paul Hampel, AfD,  Vorsitzender Landesverband Niedersachsen
  • Martin Patzelt, CDU, Mitglied des Bundestags-Ausschusses für "Menschenrechte und humanitäre Hilfe", ehemaliger Oberbürgermeister in Frankfurt/Oder

Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei). E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk