Marktplatz / Archiv /

 

Schnick, Schnack, Netz

Computerspiele und das Internet

Am Mikrofon: Benjamin Hammer

Gamescom: Die DLF-Sendung "Marktplatz" live auf der Spielemesse
Gamescom: Die DLF-Sendung "Marktplatz" live auf der Spielemesse (Deutschlandradio - Christian Sülz)

Wie sieht die Zukunft von Computerspielen aus? Eines scheint sicher: Computerspiele werden immer mehr zum Gemeinschaftsereignis. Und sie wandern ins Internet. Spieler können dort gemeinsam durch epische Fantasielandschaften wandern oder ein Fußballturnier nachspielen. Oder sie laden sich ein Spiel kurzerhand in ihren Browser oder auf's Handy. Die Zeiten von teurer Technik sind damit oft vorbei.

Welche Technik brauche ich für welches Spiel? Welche Produkte sind ein guter Einstieg in die Welt der Spiele, etwa für die Generation der älteren Silver Surfer? Wie kann mir das Internet helfen auf gleichgesinnte Spieler zu treffen? Antworten und die neuesten Trends der Branche stellen Benjamin Hammer und Experten vor, live von der Gamescom in Köln - und virtuell auf Facebook.

Gesprächspartner in der Sendung waren:

- Prof. Björn Bartholdy, Cologne Game Lab, Fachhochschule Köln

- Gunnar Lott, ehemaliger Chefredakteur "Gamestar" und heute Pressesprecher eines Mobile-Gaming-Unternehmens

- Linda Kruse, Absolventin des Cologne Game Lab, Fachhochschule Köln

Links zum Thema

Deutscher Computerspielpreis - verleiht auch einen Preis in der Kategorie "Kinderspiele"
Gamasutra - Online-Fachmagazin für Spieleentwickler und -produzenten
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)



Mehr bei deutschlandradio.de

 

Links bei dradio.de:

Sammelportal Gamescom 2012

 

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Marktplatz

Schöner Wohnen Segen und Fluch der Eigentümergemeinschaft

Gründerzeithäuser im Bezirk Steglitz in Berlin.

Wer eine Eigentumswohnung kauft, geht Verpflichtungen gegenüber der Eigentümergemeinschaft ein, egal, ob er nun selbst in die Wohnung einzieht oder sie vermietet. Unter dem gemeinsamen Dach sollen alle gut miteinander auskommen.

Geldanlage Spagat zwischen Sicherheit und Rendite

Einige 50-Euro-Steine stecken in einem Blumentopf mit einer Sukkulente

Viele Deutsche kümmern sich ungern um Finanzielles. Sie scheuen eine Anlageberatung noch mehr als einen Zahnarztbesuch. Bankenvertreter haben an Vertrauen eingebüßt, neutrale Berater kosten Honorar.

Im Frühtau zu BergeGut gerüstet auf Wandertour

Im Lignitztal im Lungau, im Süden des Salzburger Landes

Der Berg ruft - besonders eindringlich ab dem Spätsommer. Und immer mehr folgen seinem Ruf. Je nach Höhe und Schwierigkeitsgrad sollte der Wanderer zuvor aber nicht nur seine Schuhe inspizieren. Der Rucksack muss richtig sitzen, der Gewichtsschwerpunkt dem Gelände angepasst werden.