• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas WochenendjournalDas Ausmaß der Gewalt gegen Kinder08.03.2014

Schutzbefohlen und misshandelt Das Ausmaß der Gewalt gegen Kinder

"Deutschland misshandelt seine Kinder" – so titelt der Leiter der Rechtsmedizin, Prof. Michael Tsokos und seine Mitautorin Saskia Guddat sein neues Buch. Ist die Gewalt gegen Kinder noch immer ein Tabu?

Von Ulrich Gineiger

Prof. Dr. med. Michael Tsokos (Leiter des Institut für Rechtsmedizin der Charité und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik) (Deutschlandradio / Bettina Straub  )
"Deutschland misshandelt seine Kinder" heißt das neue Buch von Michael Tsokos (Bild) und seiner Mitautorin Saskia Guddat (Deutschlandradio / Bettina Straub )

Tatsächlich werden Kinder  auf vielfältige Art verletzt – durch Eltern, welche die Nerven verlieren, durch Personal in sozialen Einrichtungen, welches gelernt hat, Übergriffe "unsichtbar" zu tarnen. 

Im Wochenendjournal des Deutschlandfunks geht Ulrich Gineiger der Frage nach, wo sich die Schauplätze solcher Übergriffe befinden, wie das Thema in früheren Generationen besetzt war – und, was in den Heizungskeller einer Sekte geschah, die in der Erziehung ihrer Kinder besonders brutale Mittel einsetzt. Was sagt das Gesetz, was sagen Kinderärzte – oder auch Menschen, die zu Unrecht in Verdacht geraten sind? Wo ist die Grauzone zwischen übler Nachrede und verschleierter Gewalttat? 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk