Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:09:30 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

SchweizLamas schrecken Wölfe ab

Ein Portrait von einem Lama beim Wiederkäuen in den Karnische Dolomiten in Österreich. Der Unterkiefer des Tieres ist zu sehen und die Augen sind halbgeöffnet.   ( imago/imagebroker)
Ein Portrait von einem Lama beim Wiederkäuen in den Karnische Dolomiten in Österreich. ( imago/imagebroker)

Schweizer Schäfer setzen Lamas ein, um Wölfe vom Reißen ihrer Tiere abzuhalten.

Wölfe schreckt vor allem das hysterische Wiehern und Spucken der Tiere ab, teilte der Herdenschutzbeauftragte der Schweiz, Daniel Mettler, mit. 30 bis 40 Wölfe gibt es inzwischen auf den Alpwiesen der Schweiz, auf denen sich in den Sommermonaten auch an die 350.000 Schafe tummeln. 2014 rissen die Raubtiere 22 Nutztiere, 2015 schon 322 und 2016 sogar an die 400 Schafe. Die Schäfer haben nun beobachtet, dass Wölfe Herden, die von einem Lama geschützt werden, meiden.

Tierschützer wiederum kritisieren den Einsatz der Andentiere zum Herdenschutz. Lamas müssten mindestens zu zweit gehalten werden. Dann reduziere sich aber der Schutzinstikt der Lamas, merken die Schäfer an. Gibt es einen Artgenossen, kümmert sich das Lama vor allem um ihn - die Schafe interessieren dann nicht mehr.