• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
StartseiteSprechstundeGentests und genetische Beratung 21.03.2017

SchwerpunktthemaGentests und genetische Beratung

Es wird immer einfacher, genetische Informationen zu sammeln. Diese Informationen aber richtig zu interpretieren, ist nicht einfach. Genetische Informationen und Risiken richtig einzuordnen – dabei können genetische Beratungsstellen Hilfe leisten. Sie sind auch Anlaufstelle für Paare, die Sorge haben, ihr Kind könnte ein erhöhtes genetisches Risiko besitzen.

Moderation: Martin Winkelheide

Eine Hand mit Gummihandschuh steckt ein Stäbchen zur Speichenprobe in einen Männermund. (dpa/picture alliance/Bodo Marks)
Massengentest: Wie muss mit den genommenen Proben umgegangen werden? In den USA werden sie archiviert und aufbewahrt. (dpa/picture alliance/Bodo Marks)
Mehr zum Thema

Genforschung Spezieller Gentest kann Zwillinge unterscheiden

Gentest entlarvt Viren

Fieber-Gentest in der Entwicklung

Die Frage ist: Wie groß ist die Macht der Gene? Wenn es um seltene Stoffwechselstörungen geht oder um bestimmte Formen von Muskelschwäche? Und wie sieht es bei häufigen Krankheiten aus: Herzinfarkt etwa oder bestimmten Krebserkrankungen?

Studiogast: Dr. med. Miriam Elbracht, Oberärztin am Institut für Humangenetik, Universitätsklinikum RWTH Aachen

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk