Sprechstunde / Archiv /

 

Schwerpunktthema: Gicht

Neue Sicht auf eine uralte Krankheit

Moderation: Christian Floto

Eine chronische Gicht zerstört allmählich die Gelenke.
Eine chronische Gicht zerstört allmählich die Gelenke. (Stock.XCHNG / Matthew Bowden)

Gelenkschmerzen und heftige Schmerzen bei Berührung - das sind Anzeichen einer Gichterkrankung. Doch nicht die durchaus quälenden Gichtattacken an den Gelenken stellen die eigentliche Gefahr der Krankheit da, sondern die damit einhergehende Schädigung der Nieren - denn Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung.

Studiogast: Dr. Rieke Alten, Chefärztin der Abteilung für Rheumatologie an der Schlosspark-Klinik, Berlin

Kurzinformationen: Martin Winkelheide

Aktuelle Informationen aus der Medizin:

Christian Floto: Cholesterinsenker machen müde und schlapp.
Unerwünschte Wirkungen der Statine sind lange übersehen worden. Gespräch mit Prof. Erland Erdmann, Direktor der Kardiologischen Klinik am Herzzentrum des Universitätsklinikums Köln

Michael Engel: Patienten hinterm Steuer
Kardiologen glauben, das Unfallrisiko zuverlässig kalkulieren zu können.


Christian Floto: Lebensgefährlicher Defekt
Eine Notfallspritze zur Behandlung eines allergischen Schocks gibt wegen mechanischer Mängel zu wenig oder gar keinen Wirkstoff ab. Gespräch mit Prof. Bernd Mühlbauer, Direktor des Institutes für Klinische Pharmakologie, Klinikum Bremen-Mitte

Radiolexikon

Thomas Liesen: Dupuytren-Erkrankung

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sprechstunde

Schwindel und Gangstörungen Wenn die Welt sich dreht

Eine Frau hält den Kopf in den Händen.

Schwindel und Gangstörungen können viele Ursachen haben. Zunächst muss geklärt werden, ob ein gerichteter Schwindel, ein ungerichteter Schwindel oder eine reine Gangstörung vorliegt. Beim gerichteten Schwindel ist das Gleichgewichtssystem gestört.

ArthroseGelenkverschleiß und Schmerzen lassen Bewegungen zur Qual werden

Ein Physiotherapeut behandelt Knieprobleme einer jungen Patientin.

Arthrose zählt zur häufigsten aller Gelenkkrankheiten. Sie entsteht durch Verschleiß und Zerstörung der Knorpelschicht eines Gelenks und den damit einhergehenden Veränderungen des Knochens. Das Gelenk entzündet sich, schwillt an und schmerzt, der Patient verliert seine Bewegungsfreiheit.

Bipolare StörungHimmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

Eine verzweifelte junge Frau hockt auf einem Bett. Im Vordergrund: Tabletten. 

Menschen mit bipolaren Störungen, auch bekannt als manisch-depressive Erkrankung, zeichnen sich durch extreme Stimmungsschwankungen aus. Sie durchleben Phasen von euphorischer oder ungewöhnlich gereizter Stimmung. Dies kann nicht nur für den Patienten selbst, sondern auch für die Angehörigen sehr belastend sein.

Reportage Bipolare Störung Die Hölle auf Erden

Parodontitis verschlechtert den Zustand der Blutgefäße

Biofeedback-Behandlung Selbstkontrolle gewinnen - nicht nur für Schmerzpatienten