Sprechstunde / Archiv /

 

Schwerpunktthema: Schweißnass ohne ersichtlichen Grund

Übermäßiges Schwitzen

Moderation: Martin Winkelheide

Wenn der Körper krankhaft zu viel Flüssigkeit verdunstet
Wenn der Körper krankhaft zu viel Flüssigkeit verdunstet (Stock.XCHNG)

Die Schweißdrüsen übernehmen die Temperaturregulation des Körpers. Doch manche Menschen schwitzen übermäßig – ohne einen ersichtlichen Grund. Sie leiden unter Hyperhidrose und fühlen sich häufig stigmatisiert.

Studiogast:
Prof. Peter Altmeyer, Direktor der Dermatologischen Klinik der Ruhr-Universität Bochum

Beitrag zum Schwerpunktthema:

Im Angesicht meines Schweißes
Eine Reportage zum übermäßigen Schwitzen

Kurzinformationen: Renate Rutta

Aktuelle Informationen aus der Medizin:

Martin Winkelheide:
Wie verhindern wir eine Generation von Übergewichtigen?
Adipositas als Frühwarnzeichen vieler Krankheiten
Interview mit Prof. Hans Hauner, Direktor Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der TU München
World Health Summit in Berlin (21. – 24. 10.2012)


Volkart Wildermuth.
Konzepte gegen Komplikationen
Das weltweit erste Zertifizierungssystem "Endocert" beim Gelenkersatz wird vorgestellt
Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, Berlin


Martin Winkelheide:
Strategien gegen Chronischen Schmerz
Interview mit Prof. Hans-Raimund Casser,
Ärztlicher Direktor des DRK Schmerz-Zentrums in Mainz und
Kongresspräsident der Deutschen Schmerzgesellschaft,
Deutscher Schmerzkongress Mannheim (17. – 20.10.2012)

Radiolexikon:

Mirko Smiljanic
Radiolexikon Appetitzügler

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sprechstunde

Schwindel und Gangstörungen Wenn die Welt sich dreht

Eine Frau hält den Kopf in den Händen.

Schwindel und Gangstörungen können viele Ursachen haben. Zunächst muss geklärt werden, ob ein gerichteter Schwindel, ein ungerichteter Schwindel oder eine reine Gangstörung vorliegt. Beim gerichteten Schwindel ist das Gleichgewichtssystem gestört.

ArthroseGelenkverschleiß und Schmerzen lassen Bewegungen zur Qual werden

Ein Physiotherapeut behandelt Knieprobleme einer jungen Patientin.

Arthrose zählt zur häufigsten aller Gelenkkrankheiten. Sie entsteht durch Verschleiß und Zerstörung der Knorpelschicht eines Gelenks und den damit einhergehenden Veränderungen des Knochens. Das Gelenk entzündet sich, schwillt an und schmerzt, der Patient verliert seine Bewegungsfreiheit.

Bipolare StörungHimmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt

Eine verzweifelte junge Frau hockt auf einem Bett. Im Vordergrund: Tabletten. 

Menschen mit bipolaren Störungen, auch bekannt als manisch-depressive Erkrankung, zeichnen sich durch extreme Stimmungsschwankungen aus. Sie durchleben Phasen von euphorischer oder ungewöhnlich gereizter Stimmung. Dies kann nicht nur für den Patienten selbst, sondern auch für die Angehörigen sehr belastend sein.

Reportage Bipolare Störung Die Hölle auf Erden

Parodontitis verschlechtert den Zustand der Blutgefäße

Biofeedback-Behandlung Selbstkontrolle gewinnen - nicht nur für Schmerzpatienten