Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:19:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

SchwimmenGericht lässt Anklage gegen US-Olympiasieger Lochte fallen

Der US-Schwimmer Ryan Lochte  (dpa / Patrick B. Kraemer)
Der US-Schwimmer Ryan Lochte (dpa / Patrick B. Kraemer)

Ein Gericht in Brasilien hat die Anklage gegen den US-Schwimmstar Ryan Lochte wegen falscher Angaben zu einem Raubüberfall fallen gelassen.

Der Fall hatte während der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr für Wirbel gesorgt. Lochte hatte gegenüber dem TV-Sender NBC behauptet, er und seine Schwimmkollegen seien mit vorgehaltener Waffe von Männern mit Polizeimarken ausgeraubt worden. Aufnahmen einer Überwachungskamera legten anschließend jedoch den Schluss nahe, dass Sicherheitskräfte die US-Sportler gestoppt hatten, nachdem diese auf der Toilette einer Tankstelle randaliert hatten.

Das Gericht kam jetzt zu der Auffassung, dass Lochtes Aussagen gegenüber dem Sender nicht so schwerwiegend gewesen seien, als hätte er in einem Polizeibericht falsche Angaben gemacht. Er habe damit kein Verbrechen begangen, erklärte der Anwalt des sechsmaligen Olympiasiegers. Lochte hatte im Nachhinein zugegeben, bei dem Vorfall stark angetrunken gewesen zu sein. Er wurde wegen seines Verhaltens zehn Monate vom US-Schwimmteam suspendiert.