Seit 03:05 Uhr Weltzeit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit
StartseiteWissenschaft im BrennpunktEs denkt, also bin ich27.07.2014

Sendereihe: Philosophie im HirnscanEs denkt, also bin ich

Es gibt viele Namen, mit denen die alten Denker versucht haben, das Ich zu fassen. Aber so viele Titel die Philosophen ihm auch gaben, so zerstritten waren sie auch: Ist das Ich ein bloßer Gedanke, eine notwendige Voraussetzung unseres Daseins oder eine Substanz ganz eigener Art?

Von Martin Hubert

Konzentration, Denken, Nachdenken, Gedanken, Grübeln (dpa / picture alliance / Kalaene)
Erzwingen die Neurowissenschaften neues Nachdenken über das Ich? (dpa / picture alliance / Kalaene)
Weiterführende Information
Sendereihe Philosophie im Hirnscan
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt)

Teil 1: Des Menschen freier Wille (18.04.14)

Teil 2: Die Welt, wie sie scheint (29.05.14)

Teil 3: Worte, die Grenzen meiner Welt (29.06.14)

Woher stammt das Ich?
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell v. 25.07.14)

(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 22.04.12)

Der Geist im Labor
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 28.07.11)

Ein Hirn und eine Seele
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 03.07.11)

Die Neuvermessung des Bösen: Teil 1 und Teil 2
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 12. und 13.06.11)

(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 16.01.11)
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt v. 02.08.09)

Universität Mainz: Thomas Metzinger

Ruhr-Universität Bochum: Albert Newen

Universitätsklinikum Köln: Kai Vogeley

Youtube: Vortrag von Gerhard Roth über Selbsterkenntnis und Gehirn

Youtube: Vorlesung  von Thomas Metzinger über Bewusstsein und Selbstbewusstsein

Youtube: Vortrag von Georg Northoff, Universität Ottawa, über das  Selbst und das Gehirn

Zu viel Spekulation, sagen inzwischen die Neurowissenschaftler und nehmen die Sache des Ichs selbst in die Hand. Ihr sachlicher Blick ins Gehirn scheint das Ich als eine Illusion zu entlarven. Zwingen uns die Ergebnisse der Neurowissenschaftler tatsächlich dazu, auf ganz neue Weise "Ich" zu sagen?

Wiederholung vom 27. Mai 2007, Produktion des Deutschlandfunks, Redaktion: Grit Kienzlen

Manuskript zur Sendung

Es denkt, also bin ich

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk