• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteDlf-Magazin"Ich bin noch komplett unentschlossen"20.07.2017

Serie: Die landläufige Meinung"Ich bin noch komplett unentschlossen"

"Die alten Menschen brauchen mehr Zuwendung" - das ist der Altenpflegerin Anja aus Erfurt wichtig. Wen sie im September bei der Bundestagswahl wählen wird, weiß sie noch nicht. Auch der 45-jährige Erfurter Henning ist noch unentschlossen.

Von Henry Bernhard

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Pflegerin hält die Hand einer Seniorin. (imago / allOver-MEV)
Welche Themen bewegen die Bürgerinnen und Bürger? – Das DLF-Magazin hakt nach. (imago / allOver-MEV)
Mehr zum Thema

Serie: Die landläufige Meinung "Würde mir wünschen, dass die Merkel wegkommt"

Serie: Die landläufige Meinung Was die Wähler bewegt

Welches sind die Dinge, von denen Sie im Alltag manchmal denken: Darum müsste sich die Politik doch mal kümmern?

Anja: Vermehrt um alte Menschen und wirklich, dass da auch was passiert. Ist mir zu wenig. Na ja, was bezahlt man? Wir bezahlen Pflege. Ist auch logisch, ich weiß auch nicht, geldverteilungstechnisch, wo es herkommen soll, aber dass einfach so auch eine bessere Betreuung einfach passiert. Also, die alten Menschen brauchen mehr Zuwendung. Pflege ist auch wichtig, aber es ist teilweise zweitrangig.

Henning: Gute Frage. Mehr Familie, mehr für die Familien tun. Definitiv. Was ich nicht immer verstehe, zum Beispiel das Kindergeld. Wenn jemand arbeitslos ist oder Hartz IV kriegt, dann wird das ja angerechnet. Das verstehe ich nicht ganz, weil man kann ja sagen, wir kriegen das Hartz IV und das Kindergeld extra. Das wäre vielleicht mal sinnvoller.

Haben Sie zuletzt etwas im Internet oder öffentlich geschrieben oder gepostet, und wenn ja, zu welchem Thema? Wenn nein, würden Sie das denn gerne machen?

Anja: Nein, sonst hätte ich das vielleicht schon gemacht. Nein, das ist nicht so mein Ding, glaube ich. Ich versuche eher dann, am Ort da was zu machen.

Henning: G20, Hamburg, dass die Polizei schon richtig reagiert hat und ich eigentlich stinkig drauf bin, dass es eigentlich mehr oder weniger den Rechten wieder in den Schuh geschoben wird, weil die sind doch ganz schön blind auf dem linken Auge. Ich bin weder für Rechts noch für Links, aber man hat es ganz klar gesehen, dass die Linken feige sind. Auf der einen Seite schmeißen sie mit Steinen, dann ziehen sie sich um wieder. Das ist nicht schön so was.

Welches Thema beschäftigt Sie so sehr, dass Sie Ihre Wahlentscheidung im September davon abhängig machen würden?

Anja: Oh Gott, da wollte ich mich so im August, September mit beschäftigen. Keine Ahnung. Also für mich ist es immer so: Wähle ich Grüne wieder oder nicht? Aber keine Ahnung, das mache ich jetzt nicht irgendwie abhängig von irgendeinem Resultat oder so. Das ist, glaube ich, wieder ein Bauchthema dann.

Henning: Oh, das ist schwierig. Ich bin noch komplett unentschlossen. Also, wählen gehe ich, aber ich kann Ihnen noch nicht sagen, wie oder wie sich das noch entwickelt, weil da machen sie bei allen Parteien gerade nicht ... sie bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm damit. Ob es die SPD ist, CDU ... Weiß nicht, der Schulz. Was er vorschlägt, ist gut, aber wie ist es zu finanzieren? Das ist das Problem. Und von Frau Merkel kommt nur, hmm, eigentlich immer dasselbe, und deswegen bin ich noch sehr, sehr unentschlossen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk