Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:-1:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Sexuelle BelästigungPolizei untersucht erneut Vorwürfe gegen Weinstein

Dem Filmproduzenten Harvey Weinstein wird mehrfach Vergewaltigung vorgeworfen. Hier ist er 1998 bei der Filmpremiere von Shakespeare In Love mit Gwyneth Paltrow und Hillary Clinton zu sehen. (imago stock&people)
Dem Filmproduzenten Harvey Weinstein wird mehrfach Vergewaltigung vorgeworfen. Hier ist er 1998 bei der Filmpremiere von Shakespeare In Love mit Gwyneth Paltrow und Hillary Clinton zu sehen. (imago stock&people)

Die New Yorker Polizei rollt eine bereits abgeschlossene Ermittlung gegen den US-Filmproduzenten Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe neu auf.

Wie die Behörde mitteilte, geht es um einen Vorfall aus dem Jahr 2004. Es werde untersucht, ob es zusätzliche Beschwerden und Hinweise dazu gebe. Details wurden nicht genannt. In den vergangenen Tagen hatten zahlreiche Frauen Weinstein sexuelle Belästigungen bis hin zu Vergewaltigung vorgeworfen.

Die Oscar-Akademie will am Samstag in einer Dringlichkeitssitzung über den möglichen Ausschluss Weinsteins beraten. Das in den Vorwürfen beschriebene Verhalten sei widerlich, abscheulich und stehe im Widerspruch zu den hohen Standards der Akademie und der kreativen Gemeinschaft, für die sie stehe, zitierte der "Hollywood Reporter" aus einem Statement der Akademie.

Weinstein ist seit mehr als 20 Jahren Mitglied des mächtigsten Verbands der US-Filmindustrie. Seine mit den Miramax-Studios und der Weinstein Company produzierten Filme wurden von der Akademie mit insgesamt 81 Oscars ausgezeichnet.