Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Sexueller MissbrauchFilmbranche gründet Beschwerdestelle für Opfer

MeToo Demonstration gegen sexualisierte Gewalt und sexistische Übergriffe am 28.10.2017 in Berlin Neukölln (imago / Bildgehege)
MeToo Demonstration gegen sexualisierte Gewalt und sexistische Übergriffe in Berlin (imago / Bildgehege)

Die deutsche Filmbranche gründet eine Beschwerdestelle für Opfer sexuellen Missbrauchs.

Die Anlaufstelle soll voraussichtlich Anfang März ihre Arbeit aufnehmen, teilte der Bundesverband Schauspiel in Berlin mit. Sie soll erste Anlaufstelle für Betroffene von sexualisierter Belästigung, Gewalt und Diskriminierung sein und sich zudem mit der Aufarbeitung und Prävention befassen. Ziel sei es, einen Kulturwandel und ein Bewusstsein für eine gewaltfreie Arbeitskultur zu schaffen.

Hinter der Beschwerdestelle stehen mehr als ein Dutzend Berufs- und Branchenverbände aus den Bereichen Film und Fernsehen. Kulturstaatsministerin Grütters unterstützt die Aufbauphase mit 100.000 Euro aus ihrem Etat. Spätestens mit den Vorwürfen gegen Regisseur Dieter Wedel erreichte die in den USA losgetretene #metoo-Debatte die deutsche Kulturbranche.

Diese Nachricht wurde am 16.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.