• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 08:35 Uhr Am Sonntagmorgen
StartseiteOn StageFolkpop aus Schottland 08.09.2017

Singer/Songwriterin Amy Macdonald Folkpop aus Schottland

Mit ihrem ersten Album "This is the life" landete Amy Macdonald an der Spitze der Popcharts. Mit Songs ihres neuen Albums "Under Stars" und auch älterem Material eröffnete sie nach längerer Kreativpause das Rudolstadt-Festival 2017. Und hinterließ begeisterte Zuschauer.

Am Mikrofon: Jan Tengeler

Amy Macdonald steht auf der Bühne spielt auf der umgehängten Gitarre und singt ins Mikrofon (Silvia Hauptmann)
"Ich will Musik mit Substanz machen, die hoffentlich niemanden langweilt", sagt Amy Macdonald (Silvia Hauptmann)

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sechs Monate nachhören.

Schottland war in diesem Jahr der Länderschwerpunkt beim größten deutschen Festival für Roots- und Weltmusik in Rudolstadt. Zwischen Dudelsäcken, keltischen Tänzen und dem, was man sich typischerweise unter "Folk" vorstellt, gab es auch großes Popkino. Und das kam von Amy MacDonald, die das Festival eröffnete. Die 30-jährige Sängerin und Gitarristin hat ihr Handwerk in Glasgow gelernt, wo sie mit selbst komponierten Songs durch Bars und Cafés tingelte. Im Jahre 2007 gelang ihr mit ihrem Debütalbum "This is the life" der Sprung auf Platz 1 der Popcharts. Auch der Nachfolger "A curious thing" brachte Gold und Platin. Anfang dieses Jahres hat sie nach einer fünfjährigen Pause mit "Under stars" ihr viertes Album veröffentlicht. "Unter Sternen" - der Albumtitel wurde in Rudolstadt auch optisch für ihren Auftritt umgesetzt: Von der Decke der großen Bühne im Heinepark hingen mehrere Dutzend große Glühbirnen, die in wechselnden Farben für ein stimmungsvolles Ambiente sorgten. Mit ihrer sechsköpfigen Band präsentiert Amy MacDonald vor allem neue Stücke. Ihre charakteristische Stimme wurde dabei von schnörkellosen Arrangements unterstützt, wie man sie aus der Rocktradition kennt.

Aufnahme vom 6.7.17 beim Rudolstadt-Festival

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk