• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 06:35 Uhr Morgenandacht
StartseiteKontroversAutomobilindustrie unter Verdacht?28.09.2015

Skandal bei VWAutomobilindustrie unter Verdacht?

Personelle Konsequenzen hatte die Affäre bei VW um manipulierte Abgaswerte schon. Martin Winterkorn musste abtreten. Europas größter Autobauer hat jetzt einen neuen Vorstandschef. Aber kann alles andere so weitergehen wie bisher?

Moderation: Sandra Schulz

Ein VW-Logo ist auf einem Schild eines Volkswagen-Händlers in Hannover angebracht (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)
Der Skandal um die Abgas-Manipulationen bei VW weitet sich aus (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)
Mehr zum Thema

Wahl eines neuen VW-Chefs "Müller hat das Vertrauen der Porsches und der Piëchs"

VW-Skandal Und die Moral von der Geschicht'?

"Diesel-Gate" bei VW Dobrindt lässt auch andere Hersteller überprüfen

VW-Abgasskandal Die Politik - Lösung oder Teil des Problems?

Abgas-Skandal Porsche-Chef Müller soll VW-Boss werden

Dass bei den Abgas-Tests auch legal getrickst wird, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Verbrauchertäuschung mit System? Warum sind die Abgaswerte in den USA strenger als in Europa? Ist VW ein Einzelfall – oder haben sich die anderen bisher nur nicht erwischen lassen?

Unsere Studiogäste sind:

Herbert Reul, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie

Michael Müller-Görnert, Verkehrsclub Deutschland, Referent für Verkehrspolitik, Klimaschutz und Luftreinhaltung im Verkehr

Andreas Keßler, Mobilitätsjournalist, Vorstandsmitglied des Verbandes der Motorjournalisten

Diskutieren Sie mit!

Rufen Sie uns an - schreiben Sie uns: Tel. 00800 - 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk